Montenegro!

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • Wollte mal nachfragen, ob jemand in Montenegro schon mal surfen war. Falls ja wo? Wir sind mit dem Womo unterwegs und würden dann auch einen Campingplatz in der Nähe benötigen.
    Über ein paar Infos würden wir uns sehr freuen.
    Der Reisetermin liegt im Juli.
    Vielen Dank im Voraus
    Gruß Andy

  • Wir waren letztes Jahr in Ulcinj, ganz im Süden. Schöner Strand, Camping-Platz direkt am Wasser (http://www.safaribeach.me/kamping/). Das war alles sehr schön, nur leider ohne Wind an den paar Tagen, als wir da waren (Mitte Juli). Weiter nördlich hast du fast nur steinige und vor allem sehr kleine und volle Strände. Bei Ulcinj ist ein kilometerlanger Sandstrand. Zudem war der Campingplatz vergleichsweise gut, die können in Montenegro auch schon mal abenteuerlich sein.
    Wir machen im August vielleicht wieder eine Woche Entspannung dort nach einer Tour durch Albanien. Und diesmal hoffentlich mit besserer Windausbeute...

  • Wir waren letztes Jahr in Viganj noch vor der Grenze auf der Halbinsel Peljesac, Wind war Klasse, fahren in zwei Wochen wieder hin:-) surf mal nach http://www.windsurfing-kitesurfing-viganj.com/, da gibt es Thermik! Montenegro habe ich ähnliches gehört, nur fahren da mehr Kiter hin, warum wohl?


    Es gibt auch ein Thema hier im Forum!

  • Wir waren letztes Jahr in Montenegro (+ Kroatien + Albanien) unterwegs. Zum Surfen hat's nur in Ulcinj gepasst.
    Einen einzelnen Surfer habe ich auch in der Bucht von Kotor gesehen, dort gibt's aber keine wirklich passenden Strände.
    Wir sind die ganze Küste abgefahren (September) und haben eigentlich bis Ulcinj nichts gefunden, das uns gefallen hätte. Sonnenschirm-Wälder und Hotelburgen.


    Der Strand südlich von Ulcinj ist ca. 10km lang, man kann dort auch frei stehen, steht dann allerdings leider im Müll. Sauber sind nur die bewirtschafteten Abschnitte. Wir waren auch am Safari Beach, das Camp ist ok (Sanitärausstattung aus den 70ern, aber passt schon). Eine Nacht gab's keinen Schlaf, da im Camp-Restaurant eine montenegrinische Hochzeit gefeiert wurde. Das ist um 22:00 ganz interessant, um Mitternacht mühsam, um 04:00 früh sehr anstrengend und wenn das Feuerwerk um 05:00 dann losgeht, möchte man gleich mitexplodieren.
    Soll heißen, man darf da nicht die gleichen Standards erwarten wie weiter nördlich, und muss relaxt an die Sache herangehen ;)
    Es gibt ein paar Kite/Surfcamps/-schulen weiter südlich des Safari-Camps, sahen allerdings nicht so grandios aus.


    Der Wind war schwach, aber ok. Zumindest immer vorhanden. Ich brauchte (bei 65kg) meist mein 7.5er, manchmal das 9er. Selten das 6.2er.


    Montenegro an sich ist tw. ganz reizvoll, zum windsurfen alleine muss man nicht hinfahren. Da ist Viganj wirklich die bessere Wahl.

  • Wir auch, sind schon da!


    Gesendet von meinem GT-I9100 mit Tapatalk