Posts by surfred007

    Ich glaube der Wing ist der Carvingski der Windsurf Industrie. Das wird massenhaft Leute anziehen da es praktisch und einfach zu erlernen ist. Was wir sehen werden ist


    Ein komplett Sett Board/Foil und Rig für 599€ bei Aldi und Lidl

    Dann für 499 dauerhaft bei Decathlon

    Am Gardasee wird es zugehen wie in de 80igern

    Na dann hoffen wir, dass die Leute damit auch fliegen und nicht nur herumdümpeln. Bei den Skifahrern sieht man ja ca. 60% der Leute wie vor 30 Jahren mit Driftschwung runterdüsen, nicht einmal annähernd gecarvte Turns, und am Lift wird diskutiert wie gut der Ski um die Kurve geht 😉....

    Schon einmal versucht, mit einem gebogenen Stück Draht die Schienen an den betroffenen Stellen "abzutasten"? Schon relativ kleine Hindernisse können die Plättchen blockieren. Bei mir hat sich einmal ein Plättchen verkeilt- wahrscheinlich war ich auch zu unsensibel- und der dadurch entstandene kleine "Schmiss" hat die Schiene komplett blockiert. War allerdings seitlich neben der Schiene und ich konnte sie mit einer kleinen Feile wieder durchgängig machen. Wie man das ganze wieder glatt kriegt, wenn sowas IN der Schiene ist, ist eine gute Frage.....

    Die Relation Fun-Faktor/Machbarkeit/Transportierbarkeit/laufende Kosten (wenn du auf dein Zeugs aufpasst) ist glaub ich im Vergleich zu anderen Wassersportarten unübertroffen. Also wunderts mich nicht.


    PS: was jetzt nicht heißt, dass ich deswegen mein anderes Zeug komplett abstoße.....

    Na ja, immerhin ein Schwert- Board (hoffe das Schwert war dabei.....), nicht unrealistisch in absehbarer Zeit damit von A nach B zu kommen. Wie steinig der Weg wird, hängt davon ab, ob du außer YT Videos auch fremde Hilfe/Anleitungen in Anspruch nehmen wirst. Auf Mindest kn brauchst du am Anfang nicht zu achten, NICHT WINDSTILL ist die einzige Voraussetzung. Aber ein Schwertboard ist zumindest einmal dafür geeignet, nicht gleich am Anfang in Total Frustration zu verfallen - so wie bei vielen Wingfoil Anfängern, die nach ihrem Impulskauf gleich bei der ersten Session erfahren, was Walk of Shame bedeutet.....

    Dann ist das in etwa die gleiche Fläche wie der 76er SS Infinity, wird also kein allzu großer Unterschied in der Performance sein. RRD bin ich noch nicht geflogen. Die Frage ist, ob du wie beim SS problemlos die Flügelgröße wechseln kannst. Ich fliege SS 65,76 und 84, alle mit dem selben Stabi, und decke damit 7 bis 25kn ab.

    Ob alt oder neu, ich würde die Kräfte auf der Oberseite mit einer Zusatzplatte weiter verteilen. Durchgerissene Schrauben - egal ob Tuttle oder PB - sind glaube ich der Hauptknackpunkt bei "inoffizieller" Foil Verwendung und dem kann man damit entgegenwirken. Wenn man nicht Foil freestylt, hätte ich da kein schlechtes Gefühl. Das am Foto ist zwar eins meiner Tuttle Hecks, das Prinzip ist aber das selbe. Ob Alu, G10 oder Carbon bleibt deinem handwerklichen Geschick überlassen.IMG-20210608-WA0000.jpg

    Lässt sich das NP Foil nicht relativ einfach auf Tuttle umrüsten? Ich kenne jetzt kein PB Board das eine offizielle Foil Freigabe hätte.....Mit den vielen PB Finnen magst du Recht haben, das das "kontraproduktiv" scheint, auf Tuttle umzusteigen, schätze allerdings das PB bald den selben Status haben wird wie Trimmbox 😉

    Ich sehe das Problem eher an der Länge des Mastes. Wenn du enge Halsen/Wenden fahren willst, was ja beim Wingen das Feine ist, wirst du Probleme haben, mit der Boardkante am Wasser zu streifen und "abgeworfen" zu werden. Zum Anfangen sollte es schon passen. Nur wirst du wie gesagt nicht früher ins Fliegen kommen als kleinere Boards mit großem Frontflügel - aber dafür "gemütlicher"

    Natürlich stehst du dann mittig zwischen den Schlaufen, also "strapless", aber das ist für die ersten Wingversuche kein Problem. Wenn du dich beim Windfoilen mit Segel an das Foil gewöhnt hast - das geht bei einem Moses oder Slingshot oft recht schnell, auf keinen Fall die Board Leash vergessen, wenn du Wingen versuchst, die is da essentiell! (die Wing Leash natürlich auch)

    Slingshot. Der Falcon funktioniert am Anfang sicher auch zum Wingen und wenn du dir dann über deine Quote Segel/Wing klar bist, kannst du immer noch entscheiden, ob ein separates Wing-only Board für dich Sinn macht.


    PS: "Umbauen" brauchst du bei Slingshot nichts. Im worst case änderst du die Mastposition auf der Fuselage, das ist dort variabel.