Posts by jensemann

    Viel Glück! Skepsis darf hier dennoch angebracht sein, denn Nico Prien hat letztlich noch mehr Ballast am Fuß (PWA-Profi, Surfshopbetreiber, Modedesigner, Influenzer...) als Jimmy Diaz und jeder möge mal genau lesen, aus welchen Gründen dieser sein Amt niedergelegt hat, da die Rolle als PWA-Präsident eben sehr viel Engagement erfordert. Und hat Nico Prien nicht schon genau aus dem Grund "persönliche Überlastung" mit den o.g. Dingen den Job als Brand-Manager bei Starboard aufgegeben?!

    Ich hatte einen ION-Fuse und bin wieder auf normalen 6/5 Hooded von ION umgestiegen:

    Der Fuse war ultrawarm...Sportunterwäsche durchgeschwitzt, was dann am Ende auch eklig-feuchtkalt wurde. Für Stehreviere ist der warme Fuse eine gute Sache aber in der Welle mE ungeeignet: Hinter dem Material herschwimmen etc. ist problematisch, da man langsam und unbeweglich ist. Auch hatte ich einmal Kalt-Wassereintritt durch die Halsmanschette, was nicht schön war (Atmung...).

    Hmmmm...Also Hindernisse braucht es mE nicht. Die Disziplin "Supercross" ist nicht umsonst Geschichte! Liest sich für mich aber so, dass Fin-Slalom dann künftig eher Starkwinddisziplin werden wird. "Wave-Slalom" gab es ja schon mit Start vom Strand in die Brandung (90er-Jahre)...Das war schon ne tolle Disziplin z. B. vor Sylt mit kleinem Material durch die Brandung, Halsentonnen, die wellenabreitend gefahren wurden usw..

    Gollendorf ist mein Bodyboard-Spot bei Ost, wenn man die Steinchen kennt :)


    Haffkrug ist zu nah an der Südküste, wenn dann Sierksdorf, aber ob man da schon von Welle bei S sprechen kann ? Eher Pelze Ecke.

    Ja...am Ende kam nicht mal ausreichend surfbarer Wind über das wellenlose Wasser, sodass das Surfzeug im Auto blieb.

    Was??? Och nö...es gibt Dinge, die sollte es nicht geben.Was folgt danach: Naish verlässt Naish? Werden JP Boards dann auch wie Duotone in Neil Pryde Boards umbenannt? BTW ist Mr. Quatro K. Teboul schon lange der Haus- und Hofshaper von Tante Polli.

    Ein wenig schade finde ich die Spielzeiten des Films...So sind zB in NRW und anderswo grad Herbstferien.Und wo sind die meisten Surfer im windigen Oktober? Was ich damit meine: Im November würde ich mit Familie und Freunden den Film gern anschauen, aber da ist er leider bereits durchgelaufen.

    Die Slot sitzt klar weiter vorn...Stecke sonst mal Finnen Probe und schaue, wie sie im Vergleich zu der hinteren Schlaufe sitzen: Wavig und damit drehfreudiger sitzt die Box ziemlich genau zu unter der Heckschlaufe.Freeridiger weiter hinten eher mit der Finnenmitte auf Höhe der hinteren Schlaufenplugs.Probiere erst mal auf dem Wasser aus und spiele sonst eher mit dem Gedanken, eine US-Box einbauen zu lassen.Damit hast Du mehr Trimmoptionen von Wave zu Freeride.

    Blavand heute gegen 18:30 Uhr.Nach heftigen Regenfällen bescherte der Wind in Kombination mit der Flut sehr schöne Bedingungen. Ich (90kg) war mit 90 Litern und 4.6er perfekt motorisiert.

    Da ist schon viel Wahres dran, Totti. Selbst eine Laufschuhsohle produziert mikroplastischen Abfall.Wieviele Schüler aktuell von Bus/Rad/Fußgänger auf EScooter umgestiegen sind ist bei uns auch heftig.Das Thema ist endlos fortsetzbar.Ich denke, da muss jeder ein wenig seinen Weg finden und sich in die Pflicht nehmen.

    Er beschreibt seine Finnen in den Anzeigen wie "Lessacher" und Christarus schreibt es oben auch, dass er Lessacher-Nachbauten von ihm erworben hat...Wie gesagt: Soll jeder machen, was er meint.Ich gebe dann lieber ein paar Euro mehr aus, kaufen Lessacher oder lizenzierte Finnen "Designed bei Lessacher", kriege gewerblich übliche Garantie drauf und unterstütze denjenigen wie Wolfgang, der sich die Mühe gemacht hat und solche Finnen in vielen Stunden Arbeit entwickelt hat.

    Mag sein...nur kaufe ich wie gesagt keinen homemade Lessacher-Nachbau ohne Garantie usw.. Das geht mir auch ums Prinzip: Wolfgang hat viel Entwicklungsarbeit in seine hervorragenden Finnen gesteckt und daher nur das Original!

    Wenn Ihr eh ein neues Wave-SUP kaufen wollt, kauft es doch und testet dann, ob es den Ansprüchen/Hoffnungen auch in Bezug auf die Windsurfeigenschaften gerecht wird. Wenn JA umso besser, wenn NEIN kauft Ihr zu einem sicher guten Wave-SUP noch nen Freerider dazu. Mein Tipp: Es wird sehr schwer angleiten (lange Arme), nicht schnell werden, schlecht Höhe laufen und aufgrund der 4 Finnen nicht für große Segel geeignet sein. Wie gesagt: Ich nutze ein Exocet Fish 8'11 seit 10 Jahren und kann nur beschreiben, wie es da läuft...Zum SUPen 1A--zum Windsurfen mit dem Schraubgewinde zum Rausdümpeln und Wellen abrutschen geeignet. Gleiten? Nein Danke! Und das ist sogar ein Thruster mit langer US-Box! Das Schraubgewinde ist ein Nice2Have, muss alle paar Schläge nachgezogen werden und mit nem kraftvollen Freeride-/Slalom-Segel bei Gleitwind befeuert möchte ich mir nicht vorstellen, was passieren wird...

    Das sind mE Welten ohne die beiden Boards genau zu kennen...Ein WaveSUP (habe ich von Exocet) ist vom Shape her für das SUPen in Wellen gemacht und hat dementsprechend eine im Vergleich zum Freeride-Windsurfboard eine extrem andere Heckaufbiegung (Rocker), damit es in den Wellen dreht. Das Freerideboard hat einen Rocker nahe Null und soll schnell (an-)gleiten. Abgesehen davon ist das Gewinde in dem SUP nicht vergleichbar mit einer Mastschiene (Trimmoptionen, Kräfte), das SUP ist wesentlich breiter (81cm!) und hat keine Schlaufen, keine Powerbox etc.: Apfel vs. Birne aber zum Dümpelsurfen oder auch Low-Wind-Wavesurfen mit Segel geht es...nur eben nicht als Gleitboard.