Posts by SPACESH1P

    Mich würde mal interessieren wie es mit Kurs Racing aussieht. Bei Segel & Board gibt's ja den Trend dass sich fast alles auf Slalom konzentriert und Kurs Racing hauptsächlich im IQ Bereich stattfindet. Rein von dem was man sieht / hört scheint ja das IQ da noch immer das Maß der Dinge zu sein laut einschlägigen Tests? Oder wie schlagen sich hier Phantom, NP und Z? Fände ich interessant zu wissen...

    Schau dir mal die Ergebnisse und registriertes Equipment der Formula Foil WM an vom letzten Jahr. Gewonnen hat es Elia Colombo mit einem Patrik, wenn ich mich nicht irre.

    Das schnellste Foil momentan ist das Phantom, zumindet, wenn man nach den GPS Werten geht.

    Ansonsten ist das Z-Foil sicher auch noch oben mit dabei. Spannend finde ich auch das neue Starboard und das AL360, mal sehen, ob man sie dieses Jahr in einem Worldcup sieht. Selbst gefahren bin ich leider noch keines der aktuellen, aber spekulieren auf ein Patrik :)

    Für mich aber als finale Einschätzung, nachdem ja auch Kritik an den Segeln aufkam. Ich habe wegen Studium etc. kein unendliches Budget und möchte deswegen eigentlich kein Segel, bei dem ich von Anfang an damit rechnen muss, dass es nach 1-2 Jahren mehr Schäden als normalen Verschleiß aufweist.


    Ansonsten gefallen mir die venoms sehr gut. Kann ich also weiter mit den Segeln planen, oder ist das Risiko von Materialverschleiß (vor allem am Segeltop) durchaus höher als bei anderen? Oder liegt das vor allem am Benutzer und wie dieser riggt?

    Race-Segel sind generell nicht auf ein langes Leben ausgelegt. Aber es gibt schon Unterschiede zwischen den Marken, ich denke S2 gehört auch nicht zu den schlechtesten, aber persönlich hatte mir einfach mehr erwartet. Das mit dem Topp war ärgerlich, aber es ist immer möglich, dass es bei anderen Segeln aus der gleichen Produktion nicht auftritt.


    Was mich aber fast mehr stört, ist dass der Schutz für die Lattentaschen immer noch an der falschen Stelle ist (kann auf den 2024 Produktbildern erkennen).
    Hatte ich damals direkt beim Shop gemeldet, dieser hatte es angeblich auch weitergegeben und auch sonst wird mal jemand aufgefallen sein. Fehler kann man mal machen, aber man sollte dann sie nicht wiederholen. Ich werde mich jedenfalls für die nächsten Segel bei anderen Marken umsehen.

    Files

    • Eagle.JPG

      (32.86 kB, downloaded 14 times, last: )
    • Venom.JPG

      (52.75 kB, downloaded 11 times, last: )

    Was soll das schlecht reden von S2 wegen einem Gurtband das wahrscheinlich durch nicht gerade richtige Benutzung gerissen ist und bestimmt nicht auf eine generelle schlechte Qualität der Marke hinzeigt …?


    Kenne KA seit 1994 …


    Grüße

    Ich habe nicht die Marke generell schlecht geredet sondern meine Erfahrungen zu einem spezifischen Modell geteilt. Ob die Wavesegel oder Freeride-Segel haltbarer sind, kann ich nicht beurteilen.


    Bitte spare dir deine unbegründeten Unterstellungen.

    Habe die Originalmasten von S2 benutzt, die Segel wurden auch auf Garantie repariert. Im Vergleich zu anderen Marken die mit Gurtband und ohne Kappe arbeiten, war das in diesen Segel schon recht sparsam dimensioniert.

    Beide Segel hatten um die 20 Tage auf dem Buckel...

    Habe die Venoms in 6.8 7.5 und 8.2. Alles Jahrgang 2022. Fahrleistung ist gut, Fahrgefühl deutlich weicher als zB Duotone Warp. Camber rotieren ohne Probleme.


    Mein einziger Kritikpunkt ist dass die Haltbarkeit der Segel zu wünschen übrig lässt. Das Masttaschenmaterial ist sehr empfindlich und der Schutz, der die Lattentaschen vor Abrieb am Gabelbaum schützen soll, zu kurz bzw an falscher Stelle ist.

    Ausserdem ist mir am Topp das Gurtband, mit welchem der Mast im Segel gehalten wird, bereits an zwei Segeln gerissen.

    Ich zweifle nicht daran, dass es funktioniert, habe selbst genug P7 Masten :)

    Aber im Text wird meiner Meinung nach genau das Gegenteil beschrieben, was eine Bewegung verhindern würde. Ich habe es mal versucht aufzuzeichnen. Oben so wie ich die Beschreibung verstehe und unten so wie ich die Realität kenne.

    War in 8/ 2022 hier im Forum Thema.

    Also hier mal der Originaltext von der P7 Seite (FAQ Masts)

    One of the Point 7 success ‘s reason is the unique geometry of the sections and the NEW exclusive INSERTE CYLINDRICAL FERRULE TECHNOLOGY. Obviously, the mast is conical. Bottom and top sections are produced separately, with different mandrels and different layups. Point 7 masts’ sections are conical, but with a CYLINDRICAL portion in the connection area. That’s the key point. We insert in this area a super light and strong T900 fibers exclusive FERRULE, perfectly in contact with the inner diameter of the mast. The T900 ferrule is strongly glued inside the bottom section, but it can and must move and bend inside the mast, naturally following the mast’s bend curve, without any flat section. The exclusive T900 ultra-light fibers ferrule improves the reflex of the mast of more than 20%, permits to spread the loading forces along the entire mast length, makes the sections interchangeable, and gives to the rider a unique feeling of extra power under control. When derigged, the mast may looks slightly bent, but in reality, it’s the T900 ferrule that has been compressed toward the inner mast’s wall during the riding. But no panic, the mast will work perfectly when rigged again. Most of the successful “new school sails brand” are joining this exclusive technology, race proven with several positive feedbacks from top riders

    Danke, aber ich finde das irgendie widersprüchlich. Wenn der Verbindungsteil wirklich zylindrisch ausgeführt ist und die "Ferrule" einen "perfekten Kontakt" hat, warum sollte sie sich dann bewegen?

    Eigentlich hätte man die letzten Posts doch im Thema surf 03/24 lassen können, denn in dem Interview mit Kai Lenny geht es viel um Boards, Finnen und Segel.


    Die Seitenfinnen auf dem Foto sind welche von Surfboards. Ich meine die sind auf der Innenseite flach. Aber was sind das für Nupsies da am Heck?


    Das heisst MINK System, hier gibt es ein Video: https://minksurf.com/pages/tech

    Bin seltener Käufer, da mich die meisten Themen weniger interessieren und ich manchmal in der Familie mitlesen kann.


    - Materialtests finde ich prinzipiell eigentlich ganz gut, aber selten wird das Material getestet, welches ich mir gerade kaufen will. Ich würde mir auch wünschen, dass nicht immer die gleichen Marken getestet werden (zumal kaum verändert zum Vorjahr). Die Ausrede: "Marke hat nichts zur Verfügung gestellt" finde ich ziemlich lasch, wenn das Material in den Shops verfügbar ist.

    - Bei Reiseberichten würde ich gerne mehr über unbekannte Spots und Regionen lesen. Hier gibt es hin und wieder mal echt interessante Artikel.

    - Regattanews brauche ich nicht, da ich mir die Infos online hole

    - Interviews sind leider oft zu 0815, hier könnte man durchaus etwas kritischere Fragen stellen, besonders gegenüber den Vertretern der Industrie.


    Insgesamt wäre es aber sehr schade, wenn die Surf verschwinden würde, vielleicht wäre eine englische Onlineausgabe eine Idee? Der Übersetzungsaufwand sollte ja nicht riessig sein und die potentielle Kundschaft wäre um ein Vielfaches grösser.

    Was ist mit dem ?

    Denke, dass man das leicht mit dem Starboard Air System in ihrem Flugzeugträger verwechseln kann.

    Da hat man ja tatsächlich eine "Air Valve".


    Hier sieht mir das nach einer normalen Vent Schraube aus, die allerdings zur Sichtbarkeit mit weissem Text markiert wurde.

    Wenn es lediglich eine Entlüftungsschraube ist, dann finde ich die Bezeichnung "Valve" nicht passend.