Posts by Marek99

    Ersteinmal vielen Dank für eure Antworten, habe mich Mal etwas umgesehen und würde dem Tipp von Killefit folgen. Für den Anfang ist der Standort Pelzerhagen wohl am besten geeignet, zumindest wenn es um die Schleswig-holsteinische Küste geht.


    Bei den Neoprenanzügen gibt es tatsächlich große Unterschiede wenn es um die Nutzung geht. Ein Neoprenanzug zum Schwimmen muss andere Eigenschaften haben als einer zum Surfen. Einen für alles gibt es nicht, dies habe ich realisiert. Die zum Schwimmen sind elastischer und meist viel dünner. Beim Schwimmen bewegt man sich viel mehr, folglich entsteht auch mehr Wärme durch die Muskelbewegung. Beim Surfen, vor allem aber Windsurfen bewegt man sich nicht viel, man muss eher die Spannung halten, folglich muss der Anzug wärmer und somit dicker sein. Büßt dadurch aber an Elastizität ein.

    Da viele Surfschulen ihren Kursteilnehmern die Neoprenanzüge auch ausleihen, ist ein Kauf vor allem für Anfänger wie uns nicht wirklich erforderlich. Ihr habt Recht damit, dass es keinen Sinn macht sich einen Teuren zu kaufen, wenn man sich nicht sicher ist ob man beim Windsurfen auch bleibt.

    Werden uns daher fürs erste keinen Neoprenanzug zum Surfen kaufen. Werden uns wohl nach einem Neopren Badeanzug umsehen der fürs Schwimmen gedacht ist. Diesen kann man später eventuell auch als Unterzieher zum Surfanzug benutzen.

    Danke euch für eure Tipps und Ratschläge.

    Hallo,

    würde euch gerne fragen welchen Neoprenanzug ihr für den Anfang empfehlen würdet? Welcher Surfsuit bzw. Hersteller ist derzeit der Beste vor allem wenn es um Elastizität und Passform geht? Er sollte sich neben dem Surfen auch zum Schwimmen eigenen. Nicht nur weil man als Anfänger wohl öfter im Wasser ist als auf dem Brett, sondern um auch einen doppelten Nutzen zu haben.

    War diesen Sommer an der Ostsee, leider nicht das beste Wetter erwischt. Auch wenn das Wasser zum Schwimmen einlud, so frierte man relativ schnell. Vor allem wenn man aus dem Wasser kam, fühlte es sich durch den Wind an als wäre man in einer Eistruhe. Meine Freundin ginge bei diesem Wetter nicht einmal ins Wasser.

    Für den nächsten Ostseeurlaub wollen wir uns deshalb einen thermo Badeanzug, Neoprenanzug (Springsuit) besorgen. Lassen uns diesmal durch unangenehmes Wetter nicht den Urlaub vermiesen.

    Die Auswahl ist allerdings auch sehr groß. Habe hier keinen Überblick.

    Zuerst, welchen Hersteller würdet ihr mir empfehlen? Welcher erfüllt am besten die zuvor angegebenen Kriterien? Hohe Elastizität, Eignung auch als Schwimmanzug, Wassertemperaturen zwischen 17-21°C, Lufttemperatur 17-22°C (Typischer Ostsee Sommer).

    Von der Optik her haben uns die Anzüge von O'Neil, RibCurl, Roxy und Billabong am besten gefallen. Aber über die Qualität sagt uns die Beschreibung nicht sehr viel.

    Jeder lobt sein Produkt.

    Wichtig ist wohl auch, dass die Anzüge nicht scheuern und die Nähte nicht irgendwo drücken. Welcher Hersteller schneidet hierbei besser ab? Worauf sollte man sonst noch achten?

    Noch eine Frage, habe auch gesehen, dass immer öfter mit Anzügen ohne Neopren geworben wird. Wie zum Beispiel Lavacore oder FourSeasons mit ihren Thermocline Anzügen. Sind dies gute Alternativen zum Neoprenanzug? Sind diese warm, hat jemand mit diesen Erfahrungen gemacht?


    Ich danke euch bereits im voraus für eure Antworten.

    Hallo, ich bin Marek und komplett neu wenn es ums surfen geht. Möchte es ersteinmal ausprobieren, ob sich daraus was entwickelt, weiß ich noch nicht. Somit kann ich nicht viel berichten. Hoffe auf Tipps und Empfehlungen für Surfschulen (Windsurfen). Ungefähre Preise für einen Anfängerkurs. Region vorzugsweise Ostsee Lübecker Bucht (meinem Wohnort am nächsten.) Auch Seen in Schleswig Holstein Mecklenburg Vorpommern. Habe auch Fragen zu Neoprenanzügen. Meine Freundin wäre vielleicht auch interessiert.


    Ansonsten begrüße ich alle Forumsmitglieder sehr herzlich.