Erfahrungen mit Witchcraft Haka?

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • Moin moin,


    hat jemand Erfahrungen mit einem Witchcraft Haka, am besten in der kleineren Volumenklasse?

    Ich hab' aktuell den Shaman in 76L und 96L, wiege ca. 72kg, Spots Lübecker Bucht, Heiligenhafen, Klitte und Hanstholm.

    Den Shaman in 96L finde ich perfekt, in 76L ist er mir speziell bei ruppigeren Bedingungen etwas zu unruhig, da hätte ich gern was komfortableres, das ich besser kontrollieren kann.

    Mein Favorit wäre ein Haka 78 oder 74, aber ich wüsste gerne mal, wie viel "schlechter" der angleitet.

    Alle anderen Fahreindrücke sind natürlich ebenfalls willkommen, genauso, wie Vergleiche zu anderen Boards ...und Gebrauchtangebote :keks:


    Danke und viele Grüße,

    Stefan

  • Ja, ist inzwischen schon eingefahren. Ich war anfangs etwas enttäuscht, weil er doch schlechter angleitet, als mein Shaman, und nicht so gedämpft läuft, wie ich erwartet hatte. Inzwischen komme ich gut mit ihm zurecht und bin zufrieden. Gleitet immer noch gut an und ist bei Hack und Kabbelwasser gut kontrollierbar. Leider hatte ich immer noch keine Gelegenheit, ihn in größerer Welle zu testen.

    Hab' ihn auf Teneriffa bei eher überpowerten Bedingungen im direkten Vergleich zu einem 2018er Goya Quad 78 gefahren. Der Goya glitt etwas schlechter an und ich fühlte mich auf dem Haka insgesamt irgendwie etwas wohler, aber der Unterschied war nicht wirklich groß.

    Leider wiegt mein Haka SDT etwas mehr, als ursprünglich gedacht (6,4kg ohne Finnen und Schlaufen). Bouke sagte, das Sandwichmaterial, das sie geliefert bekämen, würde aktuell etwas mehr wiegen.

    Die Verarbeitung finde ich gut, der Standlack ist top, ich kann nichts "falsches" feststellen. Insgesamt wirkt das Finish noch etwas "professioneller", als bei meinem 3 Jahre alten Shaman. Nur die alten Schlaufen fand ich besser.

    Das ist mein sechstes oder siebtes Witchcraft Board (hab' aktuell 4). Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass die Boards wirklich stabil gebaut sind. Wenn doch mal eine Delle drin ist, kann man sie in der Regel rausföhnen. Um doch mal ein Loch reinzubekommen, muss man ein Witchcraft schon ziemlich misshandeln (auch die SDT).

    Kannst ihn Dir gerne anschauen und auch probefahren, wenn Du mal im Raum Lübeck/Ostholstein bist.

  • Danke für die Infos. Nen Witchcraft sieht man ja manchmal aber eher die Wave V 1,2,3 Boards. Ich komme gerne auf dein Angebot zurück wenn ich mal bei euch bin. Ich habe jetzt aktuell ein gebrauchten Flextail erstanden und eine Session gehabt. Hab lange nicht so smoothe Kurven gefahren:). Der Haka würde auch bei mir als Starkwindbrett in Frage kommen, weil er dann sicherlich kontrolierbarer unterwegs ist.


    Sind die Flikkas genauso unverwüstlich wie die Witchcrafts?

  • Kann ich nicht wirklich beurteilen, aber alle 3 Flikka, die ich bisher hatte, waren zumindest einiges leichter als die Witchcraft.

    Ich hab' aktuell noch ein Flikka in Light Dyneema, das ich in ziemlich ramponierten Zustand gebraucht gekauft habe. Die vielen kleinen Dellen hab' ich fast alle rausgeföhnt bekommen. Laut Vor-Vorbesitzer ist er damit mal ordentlich auf den Felsen gelandet, ohne dass etwas passiert wäre. Aber ich musste letztes Jahr in Gwithian über die Steilküste aussteigen und bin beim Aufstieg mit dem Bug einmal recht leicht gegen die Felsen geditscht, und da war gleich ein kleines Loch drin.

    Gefühlt würde ich sagen, dass die Flikka nicht ganz so robust sind, wie die Witchcraft. Dafür wog mein 83er Flikka in Regular Bauweise 5,7kg, mein 78er Haka in SDT 6,4kg. Mein 96er Flikka in Light Carbon wog 5,9kg, mein Shaman 96 CBC wiegt 6,8kg.

    Ich bin aber sicher, dass die Flikka stabiler und trotzdem leichter sind, als die meisten Serienbretter, auch wenn der ein oder andere hier im Forum das bezweifeln mag und ich zugegebenermaßen keinen Beweis dafür habe.