Posts by britzise

    das bringt bei dem Mast nix (machen es trotzdem) - da ist der innere Stopfen vom Unterteil weg und der Sand kommt dann eben von unten rein und läuft an der Verbindung zwischen.


    aber dank dem Kleber tip mit dem Aquasure werde ich nun die Sache angehen und versuchen mit einem passenden Pfropfen einen innenliegenden dichten Verschluss fürs unterteil zu machen.

    Also auch da mal wieder was neues kennen gelernt.

    also ich bin immer froh für jeden Tip - manchmal sind die banalen Erkenntnisse auch hilfreich.


    Z.b. neuester Trick, den wir auf Bonaire gelernt haben: dass man durch Sand verbackene Mastteile auseinanderbekommt wenn man an jedem eine Gabel dran macht, das wusst ich ja schon, aber, dass das bei einem arg störrischen Mast dann noch verstärkt werden kann mit Schmirgelpapier, damit die Gabeln sich nicht drehen oder rutschen, das weiß ich jetzt auch!

    diskutiert werden, wenn kein Wind ist :D:D:D


    ja, das ist der Grund warum einige Surfer schnell und effizient ihr Material aufbauen

    komisch beim Aufbauen ist Leander immer top schnell; wird sagen braucht (wenn die Sachen erst mal an ausgeladen und am See sind) würd ich sagen keine 3 Minuten - noch kürzer, wenn guter Wind ist.


    Beim Abbauen allerdings......

    da hilft nur das Argument, entweder schnell oder kein Spaghettieeis auf dem Rückweg ;)

    und da ist das echt nervig, grad bei Wind, wenn man das Segel lose dann wieder wenden muss. Aber das passiert jetzt nicht mehr. Das heißt, ihr habt den Weg frei gemacht für viele viele Spaghettieise - der Sommer kann kommen :)

    Bei Severne ist einiges anders, aber das hat auch immer Gründe.

    deswegen dacht ich vielleicht - es könnte z.B dem Segel schaden, wenn man es immer anders herum aufrollt und dass so verhindert wird?

    Inzwischen haben wir zwar nur noch Severne (außer dem 2,4 Now, das immer noch zu verkaufen ist ;) )

    aber davor hab ich nie drauf geachtet, und grad so gerollt wie es lag.

    Aber das mit dem Mast immer links kann ja ein gutes Argument sein - beim neuerlichen abrollen liegt das Segel dann ja grad immer so, dass man bei der Cyclopes zumindest die Klemme immer oben hat. Hab noch nie darauf geachtet, aber das macht ja Sinn. und tatsächlich wenn ich jetzt weiß, dass der Mast links ist (das ist ja eigentlich klar, mir aber trotzdem noch nie aufgefallen) habt ihr uns wieder mal geholfen.

    Wir haben zwar kein einziges Camber segel, aber im Zusammenhang wierum das Segel liegt mal eine doofe Frage:

    Gibt es bei Freestylesegeln irgendeinen Sinn, dass es immer in die gleiche Richtung aufgerollt werden soll? also,dass immer die gleiche Seite innen ist?

    Oder warum ist bei Severne der "Knopf" über den man das Gummiseil am fertig aufgerollten segel zum Zusammenbleiben hält Immer nur auf einer Seite?

    Oder hat Severne nur an dem anderen gespart? (nervt manchmal, wenn man beim Abbauen das segel grad so liegen lässt wie es ist, nicht aufpasst und dann fertig aufgerollt merkt, man muss es wieder drehen.)

    Ich würde von Beginn an zur 30er oder sogar 28er tendieren, schon alleine, weil leichte Personen Mühe haben, das Board rumzudrücken.

    Hallo Roswi - das seh ich genauso; wir sind ja eine Gewichtsklasse etwa- und ich weiß jetzt nicht was Deine Manöver sind, aber so lange man keine Powerhalse macht, greift man bei mehr Wind ja oft zur Wende, wenn man (zumindest wie ich) sich dann nicht immer an die Halse traut?

    Dann sind die langen Finnen unglaublich schwergängig, ich würde sagen ab 40cm bin ich beim Wenden völlig unbeholfen, wenn bei den kleinen Segeln nix mehr sich bewegt.

    Ich würde eher sagen: die kleine Finne (bei dem Segl unter 4 würd ich sogar die 23er nehmen. Ich hätte Dich jetzt nicht als Vollheizerin eingestuft, daher würde ich denken, die Nachteile merkst Du eher bei den großen Finnen, und da im Manöver. Bei mäßiger Geschwindigkeit weiß ich auch nicht was eine große Finne helfen soll - bis zu Deinem größten Segel mMn. nix - sie hilft nicht beim Höhelaufen (das kannst Du sicher selbst mit 15cm Finne).

    Insgesamt dürfen die Finnen mit der Segelgröße größer werden, bei Deinem Gewicht und Deine Segelgrößen, sehe ich aber über 30cm keinen sinnvollen Zuwachs mehr.

    Kriminalität

    das kam uns sicher vor, eher sehr ruhig und entspannt, vielleicht höchstens teils etwas chaotisch aber nicht gefährlich


    Auf Korsika waren wir glaub ich von 2012 oder so bis 2018 jedes Jahr 4-6 Wochen.

    ist tatsächlich schön dort - v. a die Abwechslung zw. Bergen und Meer.


    Viel Spaß auf Bonaire! das wird großartig!

    Und der Sand kann in der Sonne übel heiss werden - Verbrennungsgefahr!!

    das hat mich übrigens gewundert - der war überhaupt nicht heiß; nirgends. ich weiß noch wie wir auf Korsika mittags immer zu unseren Handtüchern gehopst sind, und ich hab mich noch gefragt, was der unterschied ist. Vielleicht der Wind, oder die Farbe, oder die feine Körnung?


    oder Du warst doch auf einer andern Insel? ;)

    .... äh und inzwischen gibt es auch Dengue, Zika und Chike.... dings (wie auch immer sich das schreibt) Fieber ..... =O :) :) :)

    mikisb, die Qualle ist aber glaub ich auch noch nicht so lang dort. in einem Wiki Eintrag aus 2011 wird von erst 3 Stichen berichtet (1 im Krankenhaus gelandet) man sieht die Stellen noch immer - sieht wie eine Abschürfung vom Asphalt aus, inzwischen.

    Wir hatten einfach Pech bzw. niemand, der uns so gewissenhaft gewarnt hat ;) ;)

    ... also mikisb - ich sag Dir, diese Qualle möchtest Du nicht treffen; aber es gibt sie wohl nur sehr selten, aber wenn dann z.B 1 Tag viel davon. Bei uns waren eben an einem Tag zig davon in der Fransbucht, und es wäre mir echt lieber gewesen, wenn ich gewusst hätte, was das für Dinger sind. dann wär man an diesem einen Tag dort nicht is wasser gegangen und gut ist. - und ich würde auch immer noch raten reiß aus zu nehmen, wenn die kommt.


    Mit den Hunden, das fand ich tatsächlich nicht so toll. und während der 5 Wochen erzählten auch 2 Leute, dass sie gebissen wurden.


    Aber genau deshalb fragt man doch nach "Gefahren" -wenn uns einer erzählt hätt dass da kein Arztausweis gilt, hätten wir andere Sachen im Gepäck gehabt und gut ist. Damit rechnet man nicht, weil es eben sonstwo kein Problem ist. überall geht man in die Apotheke (die man in anderen Ländern sogar an einem internationalen erkennbaren Symbol finden kann) und fertig.

    britzise, wenn ich deinen Bericht, deine Erfahrung lese/überdenke, muss ich ehrlich gesagt nicht dort hin.

    Da gibt es schönere Ecken auf dieser Welt.

    Den Schluss versteh ich jetzt nicht - es ging doch eher darum, was man noch zu Haus machen kann, damit es eben nicht unsicher ist. Und Wenn man sagt der scorpion ist wie eine Wespe (gibt es bei uns doch auch) ist das doch eher Entwarnung.

    Das ist ja ein Riesenunterschied zu herunterfallenden Datteln, da kann man ja gar nix gegen machen.

    zunehmend südamerikanische Einflüsse

    auf jeden Fall besser als US- Amerikanische. ;)

    Ergänzung vllt noch zu den Gefahren:

    Angst hatten wir manchmal vor Hunden. Die gibt es in "harmlos" wobei man sich nicht darauf verlassen kann - vor Supermärkten, in der Stadt etc. aber auch durchaus als scharfe Wachhunde oder auch als nicht immer freundliche frei herumlaufende. da würd ich aufpassen.

    ruckzuck wieder kaputt ist?

    weil es jedes mal an die selbe Stelle / die selben stellen vom Heck knallt und da immer mehr kaputt geht, dadurch dass es hart ist. an der Gabel stört es tatsächlich (noch) nicht, aber es wird halt größer, wobei unendlich größer kann es nicht werden, weil da kein "Treffpunkt" mehr ist.Unter den Tampen ist der Belag schon hinüber, da wär das GripTape super. allerdings, die tampen sind einer neben dem andern, werden höchstens minimal verschoben manchmal, da ist das Kaputte drunter, und das stört eigentlich nicht, sieht man nicht mal.

    Wir hätten uns es auch "gefährlicher" vorgestellt - aber vor Ort war es sicher, und wir machten uns keine Sorgen. Meine Nichte ist nachts um 2 getrampt, es wurd nix geklaut und sogar das LeitungsWasser kann man trinken. (es sei denn es ist nicht als Trinkwasser ausgewiesen)


    Es gibt keine wirklich gefährlichen Tiere - allerdings eine Quallenart (red banded box Jellyfisch), also eine Würfelqualle, die sieht klar aus, erkennt man daran, dass sie schwimmt; also quasi auf der Seite und nicht wie ein "Fallschirm" durch wasser treibt, hat 4 rote rel. Kurze Tentakel und den Man of War (sieht aus wie ein Kriegsschiff mit blau). Beide sehr selten, und wenn nur z.B: an einem Tag, abhängig vom Mond und Licht und Gezeiten.

    Uns hat die BoxJelly trotzdem erwischt, das ist fies, kann gefährlich werden, ist nicht zu vergleichen mit "unseren" Quallen. Holly hat sogar systematisch reagiert, Gesicht rot, Druck am Brustkorb, Rückenschmerzen etc. Wir haben zwar das Krankenhaus umrundet, aber glücklicherweise hat es sich selbst stabilisiert; Nächstes mal ist Kortison in der Reiseapotheke. ich hatte "nur" Parästhesien überall und wirklich einen Tag alle Schmerz und Stichqualitäten, die man sich vorstellen kann.

    Ansonsten trifft man manchmal Skorpione (in verschiedenen kleinen Größen) die sind aber nicht wirklich gefährlich, vllt wie eine Wespe oder so.


    Apropos Reiseapotheke. Nimm alles mit, was Du möglicherweise brauchst: Apothekeneinkäufe sind eine Katastrophe dort. Übl. Schmerzmittel mit geringer Stärke gibt es im Geschäft, alles andere in der Apotheke; ABER: dort gilt z.B. anders als fast überall auf der Welt kein Arztausweis und teilweise auch kein dt. Rezept, das muss von einem Arzt vor Ort sein. In den Apotheken wartet man, zieht eine Wartemarke, dann geht man an den Schalter, sagt was man will, wartet evtl. Wieder... wir haben für eine Wundarznei (die wir dann nicht mal bekamen) ungefähr 1 Std gewartet.

    Frag vorher bei deinem Arzt, wie Du z.B. Wunden feucht versorgen kannst und nimm alles dazu mit. Dann kannst Du auch mit Verletzungen weitersurfen - ansonsten ist das in dem "P***warmen" Wasser etwas heikel.

    nein, kein Eu roaming. Teuer, evt. Fragen bei mobilanbieter, bei manchen Tarifen gibt es Auslandspakete (z.B. einmalig ein Volumen kaufen zum "Sonderpreis") billig ist das meistens aber nicht. Normaltarif z.B. bei uns ohne Sondertarif war Mobile: knapp 2 E/min

    Lieber übers internet mit ZuHaus "telefonieren"

    also - ich denke ich versuche es dann doch besser mit dem EVA Belag - wenn das ganze Stück 44€ kostet, kann man damit ja öfter reparieren. ich fürchte, ich mache mit dem Kleber zu viel Schweinerei, wenn der so doll haftet.

    Das abmachen ist bestimmt nicht so wild; es ist ja schon das meiste ab, ich mach dann nur das ab, wo es dünn ist und etwas drüber, damit es gerade an gerade geht.