Posts by silver----surfer

    Moin


    ich gehe nach Rücksprache mit meinem Händler davon aus, dass das Slalom Set mit dem 399 Stabi kommt.

    W800 + Race Stabi 420 hab ich schon letztes Jahr bei Kiten verwendet, das ist ein super Setup, mit 400 bzw 399 noch besser.

    Die 1010 Fuselage sollte mit allen Race Stabis gut sein, 450 wäre mir zu langsam für Slalom.

    hab den 85er mast auch für das kleine Foilboard mit dem 720er Foil und dem 421 Stabilizer - spassige und sehr schnelle Kombi's von Moses.


    Es gibt nun von Moses einen neuen "Tuning" Slalom-Fuselage" in 101 cm für den 85er Mast - aber ich glaube, dass die 790 und 720er Foils nicht passen

    Ja das scheint leider so zu sein. Es ist eine kurze Diskussion hierzu im Seabreeze Forum.

    Es gibt aber einen Adapter - habe nur noch nicht ganz verstanden was der für was passend macht.

    Hatte mir auch schon überlegt mein Mach 1 mit den neuen 950W oder 940W Flügeln zu tunen. Wahrscheinlich wird aber dann auch die neue Slalom Fuselage fällig. :)

    Moin


    950W und 950W passen auf die 900 er Windsurf Fuselage und die 700 er Surf Fuselage

    auf die 1010 Slalomfuselage passen nur 1000, 800 und 671


    950 soll sehr gutbsein ich hoffe, ich bekomme nöchste Woche einen Flügel.

    940 muss sich noch zeigen, was der kann ...

    Ich bin heute die Slingwing v2 in 6.4 auf den Steinhuder Meer gefahren.


    Sehr einfach, im Handling und auch beim Anpumpen.


    Ich bin ein paar mal mit der 4m WASP auf einem Longboard unterwegs gewesen

    Die Slingwing ist weicher als die WASP.

    Ansonsten der 1100 er Moses Flügel, ein Windfoilboard und los .... und fliegt.

    Moin


    Moses hat eine 900 er Racewing im Angebot, 800 er Slalom und 1000 er Leichtwind kommen grade raus, meine 1000 er ist hoffendlich schon unterwegs. Die Racewings brauchen aber eine andere Fuselage als die Freerideflügel.


    Ich bin letztes Jahr mit dem 790 er Set und Formula gestartet, das war losfahren und gut, ich bin aber auch schon mit dem Kitefoil unterwegs.

    Begeistert hat mich und meinen Buddy dann das Race Zeug.


    1. Erfahrung Foilboard, passte insgesamt besser

    2. Erfahrung, das Moses Vento 105, mit der 900 er Wing, sehr smoth und einfach zu kontrollieren

    3. Erfahrung, Slalomsegel (Oberdrive) gegen Foilracesegel (Hyperglide 2 in 8m) getauscht, passt noch besser zusammen und macht auf dem ersten Schlag Spaß


    Moses ist seid Jahren dafür bekannt, dass die Wings einfach zu fahren sind, das scheint sich auch beim Windfoil weiter zu bestätigen.

    Nach 6 Jahre Kiten pur, es zieht mich aufs Windsurfbrett zurück aber nur um das mit dem Fliegen mal zu probieren.

    Ich möchte hier über die nächsten Wochen gerne etwas berichten und Erfahrungen austauschen, wie der Wiedereinstieg für mich ist und wie ich Wind- und Kitefoil im Vergleich erlebe.


    Am Start das Moses VENTO mit dem 101 er Mast. Ich fliege seit 2 Jahren Moses Foils beim Kiten und bin sowohl von der Verarbeitung, als auch den Flugeigenschaften der Wings sehr begeistert.


    Für das VENTO habe ich beide Frontwings, die 683 er Freeridewing, die 639 Racewing und den 483 er Stabi gekauft. Die Wings und der Mast sind in Carbon, dazu eine Fuselage aus Alu in der Länge von 838 mm. Das VENTO hat einen Tuttlekopf und soll so mit der vergrößerten Auflage auch für den Einsatz in "alten" Windsurfbrettern geeignet sein. Ich habe eine 2009 er ISonic 122 gewählt, der hat eine durchlaminierte Deep Tuttle Box und ich bin sehr gespannt, ob das ganze hält.


    IMG_4901.jpg


    Das Gewicht des kompletten Foils liegt bei 4,3 KG, mal locker 1 - 1,3 GK über dem Kitefoli, wobei ja auch alles eine Nummer größer und stabiler gefertigt ist.


    IMG_4932.jpg


    DIe Passform der Tuttle ist nach etwas schleifen der Flanken gut und wenn man den Mast nach vorne zieht, dann schließt sich der Spalt zwischen der Nase und dem Unterwasserschiff.


    IMG_4933.jpg


    Der hier montierte Raceflügel scheint mir eher klein ;-) ... ich denke auf dem Kitefoil wird er eine gute Figur machen oder hier bei "viel" Wind.


    IMG_4931.jpg


    Der 683 im oberen Bild zu sehen scheint grade für den Anfang die bessere Wahl zu sein.


    IMG_4934.jpg


    Als Motor nutze ich die Severne Code Red und Overdrive zwischen 6.1 und 8.6 qm, ich bin sehr gespannt, wie groß es wirklich sein muss.


    Soweit die Trockenübung am Sonntag Nachmittag ... das Steinhuder Meer ist noch bis zum 20.03 gesperrt und über Ostern bin ich auf Fuerte.

    Also erste Flugversuche mit dem Windfoil ab Mitte April.


    CUFlying Holger

    Files

    • IMG_4930.jpg

      (32.08 kB, downloaded 6 times, last: )

    ich hab hier mal die Einzelpreise aufgeführt


    Starboard Formula HWR 750,-- inkl. Starbord Bag
    Winhellerfinne 200,--
    Deboichet R13 130,--



    9.7 er Severne Reflex 2 300,--
    die beste Leichtwindperformance, die ich je mit einem 10 er hatte
    490 er Severne Mast 280,--
    Segel und Mast nur zusammen :-)


    Gulftec Formulagabel 450,--


    Extension und Mastfuss 60,--


    Paketpreis ... sehr gerne auf Anfrage


    Alles in sehr gutem Zustand und eine einfach zu fahrende Leichtwindkombi, die wirklich Spass macht. Bilder gerne per Mail.

    Ich trenne mich von meinem letzten Slalom Stuff


    iSonic 101, ziemlich gebraucht
    2007 er Baujahr 63 cm und ca. 100 Liter
    inkl. Race Schlaufen und Starboard Boardbag


    Severne Reflex III in 7.0
    schnelles und einfach zu fahrendes Segel
    in Top Zustand, wenig gefahren


    Enigma Mast in 430
    passend zum Reflex Segel
    ebenfalls Top Zustand


    Prolimit Alu Gabel passend und noch ein Mastfuss 


    Bilder auf Daily Dose oder gerne per Mail.
    Versand oder Übergabe nach Vereinbarung.


    VB 850,-- Euro im Paket.