Posts by KaSailer

    ich bin zwar schuldig ein fürchterlicher Snob zu sein - aber ich finde nicht, dass uns dieser Thread weiterbringen tut.


    Er ähnelt sehr stark diesen "wir machen euch neidisch" Sendungen bei den privaten - größte villa, dickste klunker et cet. - to show off

    Na ja, das ist ja nur ein wenig Theorie-Spaß im Wintergrau. Außer Dir kann sich das alles ja keiner hier leisten... (aber es sei Dir ja gegönnt...)

    Mit Corona ist die Situation besonders problematisch geworden, und das Simmer das SCR aus dem Portfolio gestrichen hat, ist auch ein Indiz dafür, daß Du recht hast. Auf der anderen Seite sehe ich tatsächlich überall, wo ich surfe, neuere Race-Segel. Und wenn das an vielen Orten der Welt so ist - wovon ich ausgehe - dann können die Verkaufszahlen insgesamt doch nicht so schlecht sein, denke ich mir. Zumal es ja nicht nur um Segel und Boards geht: wer kauft denn die ganzen teuren Carbon-Gabeln, die C100-Masten, Finnen, die 300 Euro und mehr kosten? Das sind doch mehrheitlich die (Hobby-) Racer, von denen gerade die ganzen Finnenbauer leben, und Firmen wie AL360 sicher auch. Und die Gabeln sind eigentlich immer verfügbar, obwohl sie meist wesentlich länger halten, als die Segel.

    Würde mich wirklich interessieren, ob, bzw. wie viel Geld an einem Race-Segel tatsächlich verdient wird. Übrigens wäre selbst eines für 2000 Euro

    prinzipiell noch ein Schnäppchen, wenn man es mit dem Herstellungsaufwand für ein Polo-Shirt, z.B., vergleicht. Das wird in vielleicht nicht einmal 5 Minuten zusammengenadelt, und kostet dann zwischen 20 und 100 Euro. Es ist auch eine Kunst, ein - wirklich gut sitzendes - Kleidungsstück herzustellen, ich möchte das nicht kleinreden. Aber allein, wenn man die Zahl der Nähte vergleicht...

    Die Foil-Segel sind doch eh high aspect. Und zB in der Welle braucht das doch niemand. Da ist ein längerer Mast mMn eher träge im handling.

    BTW auf die Preise für 2023 bin ich schon mal gespannt. Die S2Maui-Preise werden ja offenbar nur "moderat" steigen. Aber die EKs mancher anderer Firmen sind laut Info eines örtlichen Surfshops um mindestens 20% angestiegen.

    Foil? Was ist Foil...?

    Stimmt, KA hatte um 1998 das Stealth, auch mit so ner komischen kleinen Peitsche im Top, Jesper Vesterström hatte die damals mal mit am Spot. Sahen sexy aus. Danach kam das KRX, die hatte ein Freund von mir damals (er ist hauptsächlich Speed gefahren). Bin ich 2001 mal als 8,8 gefahren, eher high aspect, aber das ist ja wieder en vogue.


    Back to topic, die 2023er S2Maui sind bei TPE online 🙃

    https://tpesport.eu/S2Maui-Sails-2023

    Optisch sagt mir das Venom auch sehr zu. Aber als Leichtgewicht mag ich "high aspect", und dieser Trend ist bei S2 Maui bisher nicht angekommen. Allerdings finde ich zu den 2023er Segeln noch keine Daten. Ka Sails bietet leider kein 9er mehr an.

    Naja … sowas gabs von KA auch …nur mit kürzerer Rute im Mast

    Ich kenne die Marke Ka erst seit 2009. Müsste dann davor gewesen sein. Bist Du sicher?

    Abgesehen davon wollte ich hier keinesfalls suggerieren, daß Ka nicht auch Mist bauen könnte. Haben die 2009 sogar gewaltig. Ich fahre die Segel mittlerweile aber sehr gerne, und als es galt, ein Pseudonym zu erfinden, kam mir "KaSailer" in den Sinn. Mehr steckt nicht dahinter.

    Sch... sorry, muss mich korrigieren: 2008 war das. Erstes Ka Sail für mich, und gleich Murks.

    Mal wieder gnadenlos off topic, aber ich meine, daß das Segel mit diesem aufwändigen Konstrukt nicht schlechter, aber eben auch nicht besser war, als die der Konkurrenz. Erforderte nur neue Masten und diese Rute. Wirtschaftlich war es darum sicher kein Erfolg für Gaastra, und mit der "Total"-Aera ging auch die von Blaauw zu Ende. Wie gesagt, seine Segel davor (Slalom Pro, F1 Flow) fand ich grandios.

    Naja … sowas gabs von KA auch …nur mit kürzerer Rute im Mast

    Ich kenne die Marke Ka erst seit 2009. Müsste dann davor gewesen sein. Bist Du sicher?

    Abgesehen davon wollte ich hier keinesfalls suggerieren, daß Ka nicht auch Mist bauen könnte. Haben die 2009 sogar gewaltig. Ich fahre die Segel mittlerweile aber sehr gerne, und als es galt, ein Pseudonym zu erfinden, kam mir "KaSailer" in den Sinn. Mehr steckt nicht dahinter.

    Total Flow war zu Zeiten von Willem Blaauw, danach (1997 oder 1998?) ist Barry Spanier samt Pritchards, Fenton und McGain von Pryde zu Gaastra gewechselt (The Team). Die ersten zwei Jahre noch mit dem Total Flow Konzept, dann kamen um 2000 herum die Nitro auf den Markt. Seitdem ist Stroj auch Chefdesigner bei Pryde.

    Stimmt genau. Die Angelrute war eine Schnapsidee sondergleichen, aber Blaauw´s Segel davor fand ich sehr gut.

    Mich wundert, daß hier niemand die Weite der Gabel erwähnt. Voll ausgefahren liegt das, dann entsprechend große, Segel oft doch nahezu komplett an. Macht schon allein darum wenig Sinn, die maximale Länge der Gabel zu nutzen.

    Meine 160er Freeride lag am 5,0er schon zu sehr an, obwohl sie nicht ausgezogen war.

    Die FR Foil ist deutlich weiter, und sehr gut für Segel mit tiefem Profil geeignet. Top Gabel zum fairen Preis. Würde ich jeder anderen vorziehen. Dem China-Zeugs sowieso.

    Ich finde es schon recht interessant. Man muß eine Weile zuschauen, um ein Gefühl dafür zu bekommen, was man sieht. Die Verzerrung durch die Kamera ist teils immens - man sieht das z.B. ja auch an der "Monokonkaven", die das Unterwasserschiff des Boards in diesen Phasen zu haben scheint. Erscheint das UW aber in etwa plan, dann sollte auch die Verbiegung des Foilmastes einigermaßen korrekt dargestellt sein.

    So sieht´s aus, Das Zeug ist was für alte Knacker.


    (Und ich hatte zwischenzeitlich ja wirklich schon befürchtet, meine Anmeldung hier hätte der Reputation des Forums massiven Schaden zugefügt...)

    Überschrieben ist das mit "Loftsails 2023 Sail Range" - ob alle Linien überarbeitet wurden, weiß ich nicht. Beim 9,1er Racingblade fällt mir die deutlich verkürzte Gabellänge auf. Das wäre durchaus was für seiner Mutter Sohn...