Posts by Fivestar

    Hi Rüdi

    Wie läuft das ab mit der Sturmwarnung;? wenn das Barometer schnell fällt? und was macht dann die Uhr ?

    Warnton oder blinken?

    Bei casio hatte ich diese Barometertrendbalken auch mal, war Top um zu wissen wann am See der Wind einfällt , hat auch in der Praxis gut funktioniert..

    Und der Strom kommt in der BRD immer noch aus der Stockdose .... (bzw. Wallbox) .... :D.....


    würde mich schon mal interessieren wie viel Prozent aller E User ihr Fahrzeug tatsächlich über ihre eigene PV Anlage 100 % regenerative laden. ( IMMER !!!! ???). Wer das Konzept derart konsequent lebt hat von mir eindeutig einen :thumbup:....


    ...... Alle anderen machen sich schon zu 50 % was vor – siehe Umweltbundesamt – oder: nutzen einfach die Mitnahmeeffekte der Subventionen die von der Gesamtbevölkerung getragen werden......(!) ....

    Michi bitte nicht übersehen das hier fast alle sich der Problematik bewusst sind das der Saft natürlich nicht aus Kohle, Gas und Atomstrom kommen sollte.

    Vorschlag zur Güte


    Da war doch noch was , achja der Hybrid ist für Stadtmenschen, die eben vielleicht als Familienmensch eben nicht immer die Zeit haben, am Feierabend noch 30 Minuten durchs Viertel zukurven wg. einer Lademöglichkeit.


    Und die Autos sind mittlerweile auch mit Rekuperation ausgestattet dh. sie fahren ca 40 km genauso wie ein E Auto durch die Stadt.

    Das heißt keine Abgase in der Stadt, sowohl bei normaler Fahrt und besonders wenn es nur schleichend vorangeht wo Verbrenner halt sehr schlechte Verbrennungswerte liefern, sprich ned so toll für die Luft die man dann dort atmet.


    Und natürlich erwarte ich von plug in Hybridfahrern das sie, wo es möglich ist, nachladen.


    Mein Kollege aus München fährt einen Audi plug in und ladet auch nicht immer, da die ein oder andere Ladesäule auch mal besetzt ist.

    Aber sein Verbrauch, sprich Kosten und auch Abgas geht gut runter als Stadtfahrer. Er hatte sich das ganze als Ing. durchgerechnet und es passt für ihn.

    Und Car Maniac muss man nicht mögen, gibt ja genug andere auf Yt die die Hybrid oder E-Autos brav brässig erklären.

    Naja, damit fährt man trotzdem noch extrem günstig. Und bei e-Autos ist es übrigens nicht 1% sondern nur 0.5%. Hab genug Freunde die Firmenwägen fahren und das ganze komplett durchgerechnet haben. So günstig kommt man als Privatperson niemals an einen Neuwagen.


    Vll will ja einer mal den neuesten Facebook Hoax testen: https://getecodriver.com/artic…2PCQv0EAEYASAAEgL5CfD_BwE


    50% Sprit einsparen. Wenn das nicht funktioniert, schluck ich ne tödliche Dosis GlobuliBau ich in mein

    Bau ich in mein nächstes Auto ein ^^

    shopping?q=tbn:ANd9GcSQ7tvOaQY6-FuuDkpqSqumbSKxQRKKP_DtvAvAfmgh5H9lGj2bPu8k_XRF23jxu-Lo-CAHgGcSHBQSsjnuZWrDR6Ngp449JheVCW7VwkDj4IYR0MPqt0M-&usqp=CAEshopping?q=tbn:ANd9GcSxExjJgU63kQTAmhr1Po8JeB5YqPf5zHJGAtWsAZ5sWyBHRQ37O7MWn5ztM-Ly9wnhUnoHIfDGQkQUN43_B7ZrtlxYhYWZCQ&usqp=CAE

    Zum Thema Wasserwacht bei Torbole/Riva , dazu steht im Werbeprospekt Hotel Virgilio:


    Besondere Aufmerksamkeit gilt der Sicherheit, die durch eine besonders effiziente Wasserwacht garantiert wird."

    -----So jetzt was gefunden von 2020

    Die einheimische Wasserwacht gewährt Sicherheit während dem Sport.

    Vor einigen Tagen wurde die Sommerstation der Küstenwache von Nago Torbole, die ihre operative Tätigkeit in den Gewässern der autonomen Provinz Trient in der zweiten Julidekade aufgenommen hatte, durch die Umschichtung von Männern und Fahrzeugen der Küstenwache .

    Sieben Soldaten, die sich an Bord des Schlauchboots abwechseltenGC 098 B in der Zusammensetzung der in Schwimmrettung ausgebildeten und für Erste Hilfe qualifizierten Besatzungen abwechselten, die täglichen Meridian- und Nachmittagskontrollen hauptsächlich in den Gewässern des Trentino, aber auchigeril des maine de sshrändernächenden der Nördlichändernächlänter Küstenwache des Gardasees.

    Insgesamt wurden 120 Patrouillenmissionen durchgeführt, über 230 Stunden Navigation, bei denen etwa 1800 Seemeilen zurückgelegt wurden. Durchführung von 690 Sicherheitskontrollen bei Navigation, Vergnügen und sportlichen Aktivitäten sowie Überprüfung des Ablaufs der koordinierten Segelclubs organisierten Regatten. Außerdem wurden 21 Verwaltungsstrafen verhängt und 4 Geräte vorschriftswidrig beschlagnahmt. Zwei Motorboote, die ohne Genehmigung fahren, wurden abgefangen, sanktioniert und aus den Gewässern des Trentino zurückgebracht.

    25 Personen gerettet und bei den 22 abgeschlossenen SAR -Operationen unterstützt, darunter 14 Windsurfer, 2 Kitsurfer, 2 Kanus, 2 Segelboote, 1 Katamaran und 1 Sup.

    Die Verlegung von Männern und Fahrzeugen wurde dank der Zusammenarbeit mit der Gemeinde Nago Torbole ermöglicht, die den Küstenwachen die notwendige Logistik (Büros und Unterkünfte) zur Verfügung gestellt zur Verfügung gestellt, um die Erreichänzeung der in der un unterkünfte Trient, dieRegion Lombardei, dieRegion Venetien und die Gardasee- Gemeinschaft, die dafür sorgt, dass die Fahrzeuge der Capitanerie ebenso an den drei Seeufern patrouillieren

    Dank dieser Umschichtung von Männern und Fahrzeugen wurden die Kosten für die tägliche Verlegung der Marineeinheiten der Küstenwache von Salò an den Gardasee eingespart und die Überwachungsstunden in den Gewässern des Trentino erhöht.

    Ich bin zufrieden - erklärte der Bürgermeister von Nago Torbole Gianni Morandi - der hinzugefügt, dass er einen Posten der Küstenwache in unserer Gegend beansprucht habe. Die Initiative wurde mit experimentellem Charakter geboren, aber mit der Absicht, sie endgültig zu machen. Heute geben uns die Ergebnisse und die Resonanz des Reviers Recht und ich danke allen eingesetzten Crews für die geleistete Arbeit und insbesonde dem CC Antonello Ragadale, der im Rahmen einer allgemeinen Neuordnung des gesamten Gardasees endlich auch den Norden abdeckt te Position Trentino und insbesonde in unserer Gemeinde . Nun soll es konkretisiert und der Service logistisch besser organisiert werden.

    Zu den Aussagen des Bürgermeisters von Nago Torbole werden die Worte des CC ( CP ) der SAR- konnten wir umgehend auf die zahlreichen Hilfsanfragen am gesamten Gardasee reagieren. In den Gewässern des oberen Gardasees sorgte der Posten der Küstenwache von Nago Torbole für die Umsetzung der Rettungsressourcen, die sehr gut und synergetisch mit den Mitteln des nautischen Teamsder Staatspolizei gearbeitet haben.von Riva und mit den Marinemitteln der Freiwilligen Feuerwehr von Riva del Garda. In der Winterperiode werden wir jedoch die Abdeckung des oberen Gardaseegebiets durch geplante Patrouillenmissionen sicherstellen, während wir auch weiterhin die Abdeckung und Koordination der Rettungsmaßnahmen mit einer SAR - der Staatspolizei und Feuerwehr von Riva del Garda."

    http://www.gardanotizie.it/la-…e-estiva-di-nago-torbole/




    ich finde nicht, dass die Prallweste (Impact vest) einen "Rettungswert" darstellt. Ohnmächtig ertrinkt man in ihr.


    ich trage meine wegen der Gefahr der Ripenverletzung beim Slalom-Surfen oder jetzt eben Windfoilen.


    Aber ich empfinde den Helm als mehr "Sicherheits-relevant".

    Seh ich auch so, daher wenn es richtig knallt ,zieh ich mitlerweile ne leichte Rettungsweste(Kragen) an. Geht gerade so mit Sitztrapez.

    Und am Kinnbereich ist eine Schaumstofflage entfernt.

    Sieht zwar saublöd aus für andere und durfte schon nette Komentare erhalten .

    Als Ex Wasserwachtler sollte ich vielleicht eine eingeschweisste Kopie von der Rettungsschwimmerurkunde (G) ,am Rücken befestigen.. ^^

    Bei Helmen alles gut was die Schläfe komplett schützt bzw. das Teil eben nicht verrutschen kann, bei Streifschlag.

    I/on bei Gewitter immer ganz nah bei Kitern surfen. :saint:

    Is bei uns am Stani auch so, besonders wenn die Wasserwacht noch nicht aktiv ist (Saison).Da hilft der Fischer mit seinem Boot gerne mal. Bzw. bei Nachfrage sowieso.

    Die Wetterart wenn ein fettes Sommergewitter bei euch am See aufzieht hab ich einmal erlebt , hab aber fast nichts gesehen da irgend jemand das Licht während dessen ausgemacht hat.

    Und damit der Strom für alles vorhanden ist tut sich auch was auf der Erzeugerseite-,

    So kann der drehbare Bendix-Turm aus günstigen Stahlrohren gebaut werden. Ergebnis: Windräder können deutlich höher werden und sind effizienter, da in 400 Metern Höhe ein konstant starker Wind weht.

    Martin Chaumet (60), bei der Agentur für Sprunginnovationen zuständig für das Projekt: „Bendix-Windräder können äußerst effizient sein. Unter Idealbedingungen und beim Bau vieler Anlagen haben wir einen Strompreis von 3 Cent je Kilowattstunde errechnet.“ Derzeit kostet die Kilowattstunde 30 Cent und mehr – das Zehnfache!

    Seh ich auch so bei Telsas Telematik , plug in play halt .. und man kann vorheizen eingeben beim nächsten Lade Stop auf Langstrecke, echt top!

    Das Lob ist ; Unabhänig davon das Musk mit starlink in der Ukraine eine super Job macht.

    was meint Waschlappenlader?
    ich kann mir das nicht herleiten

    Ein langsamer Typ2 Lader wahrscheinlich. Also so mit 11-22kw AC Leistung. Schnelllader von Tesla o.ä. haben ja teilweise >300kw. Da kostet der Strom aber auch ein bisschen mehr.

    Wie gesagt bei mir im Umkreis ist halt sehr viel Eigentum, die können Zuhause laden.

    Daher auch berechtigterweise wenig Druck oder Kosten Nutzen schlecht bzw. an EDEKA oder Aldi Lidl Netto irgendwas an zubieten auf ihren riessigen Parkplätzen bei uns am Land.

    Die 2 Dorf Teslalader gehören zum Hotel Restaurant , wo witzigerweise , vor corona ,die halbe BMW Gilde aus München immer herkam...Finde den BMW Fehler

    was meint Waschlappenlader?
    ich kann mir das nicht herleiten

    Eben kein Schnelllader, sondern Typ2 22 kW.

    Das is halt wenn ich extra dort hinfahren würde (16km ), auch sehr mühseliges laden.

    Selbst wenn ich mich bei Feinkost Aldi oder Lidl häuslich einrichten würde, während dessen..

    Opel Astra Plug-in-Hybrid 2022: Tote Pseudo-Technologie für Steuersparer?

    ""Die Frage die ich mir stelle ist, ob all diejenigen die das alles so verteufeln auch eine Art Selbsthass empfinden für die Jahrzehnte, in denen sie selber Verbrenner gefahren sind. Auch vor 20 Jahren gab es schon Alternativen zum Verbrenner. Ist jeder wirklich immer zu Fuß gegangen und Fahrrad gefahren? Ich weiß ja nicht... sind alle eigentlich zu verurteilen, die 2022 noch keinen Elektro fahren? Ist man selber besser weil man sich jetzt schon für einen Elektro entschieden hat?


    Was ist mit den Leuten die zu Hause nicht laden können und trotzdem innerstädtisch elektrisch fahren wollen? """

    O-Ton: Car Maniac

    Sehenswertes Video wo viel hinterfragt wird

    und nein in meinem Dorf gibt es 2 Teslalader "1km entfernt" sonst nix und den ersten Waschlappenlader 16 km entfernt.

    Mawa, schön und OK ,wenns woanders die Lader wie Schwammerl aus dem Boden treibt.

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Am Samstag gegen 16.30 Uhr wurde der Surfer zuletzt gesehen, berichtet Giornale di Brescia. Das sonnige Wetter sei an diesem Tag komplett umgeschlagen. Starker Wind und Regen sei aufgezogen. Augenzeugen hätten den deutschen Surfer zuletzt vor der Küste gesehen, als das schlechte Wetter einsetzte. Wellen und die Strömung könnte den Urlauber vom Ufer weiter abgedrängt haben. Meterhohe Wellen und Windböen bis zu 60 km/h hatten zu diesem Zeitpunkt am Gardasee geherrscht. Der Alarm sei um 19 Uhr ausgelöst worden.


    Gardasee: Suche nach deutschen Surfer läuft seit dem Morgengrauen

    Bei der großangelegten Suchaktion konnte die Polizei das Auto des 54-Jährigen lokalisieren. Der Wagen habe in Tignale geparkt, schreibt das Giornale di Brescia. Von dem Mann sei jedoch weit und breit keine Spur gewesen. Ein Surfbrett wurde demnach um drei Uhr Nachts in der Nähe eines Segelclubs in Toscolano Maderno gefunden. Ohne Zweifel konnte es dem Deutschen zugeordnet werden, heißt es. Die Küstenwache habe das Surfbrett geborgen. Mit Helikoptern und Drohnen suchten Einsatzkräfte zunächst das obere Gardaseegebiet ab. Das Suchgebiet sei auch weiter südlich zwischen Toscolano und Sirmione ausgeweitet worden. Am Montagmorgen wurde die Suche nach dem deutschen Surfer fortgesetzt. Der Sturm hatte laut Berichten auch andere Wassersportler auf dem Gardasee in Bedrängnis gebracht.

    https://www.merkur.de/welt/gar…-fund-suche-91471774.html

    Da ja zukünftig die meisten Autofahrer nur täglich kurze Strecken fahren werden, reicht das für die meisten aus, !!!------bzw. wird E mobility erst möglich-----!!!

    Wieso zukünftig? Bereits heute sind 40% der Autofahrten Strecken unter 5km. Die Frage ist doch nicht, wo für sowas die Ladesäule steht, sondern warum man da überhaupt ein Auto anwirft.

    Ne, ne du übersiehst gerade, ich sprach eher vom ländlichen Raum, der bei uns auch hügelig und ohne Fahrradweg ist.

    Dh. ohne E-pedelec nach Einkauf in den Satteltaschen," dicken Brummer" auch bergauf bewegen.

    In München ,erledige ich mit ner Grossraum Monatskarte 97 Prozent der Fahrten, wenn nicht eh mit dem Fahrrad..

    Und es gibt halt auch wenige Deppen wie mich die mitn Fahrrad die erste mögliche S-Bahnstation , täglich das ganze Jahr , mit dem Fahrrad ansteuern. Und da steigt auch der grünste Kohlkopf gerne in einen PKW, daher viele Ladepunkte das dann E-mobility endlich realistisch möglich wird...

    Ob die besser sind ist reine glückssache.

    Ich habe auch schon welche bekommen, die funktionieren echt gut.

    Kenne es aber auch anders herum.

    Hi Rüdi, was hast dann bei so einem Problemmfall dann gemacht?

    Trimmen bis die Rolle quietscht, an der Gabeltrimmung getrickst, verschiedene Masthärten ausprobiert?

    Oder so wie ich ?

    1) Schrere

    2) Tape

    3) Nadel und Faden

    Stimmt, und mit nem Porsche nachts schaffe ich die Strecke sogar in 3 Stunden.


    Sinnvoll ist das ganze trotzdem nicht.

    Sinnvoll wäre ein DB Laden der das preislich auf Langstrecke hinbringt und das auch wenn eine Familie die Strecke mitm Zug fährt . Realität ist, das wenn 5 Personen mitm Zug fahren, man auch mit nem Porsche 2 Sitzer nicht mehr Kosten dann hat.

    Wer jetzt , um 11.00 Uhr ,München-Hannover mit der Bimelbahn fährt wird per App gerwarnt hohe Auslastung.

    Dann auch noch bei 5 Personen wird es preislich langsam ein Witz.

    Es gibt viel zu verbessern.

    Und Porsche stellt auch auf E- mobility um , nur mal so am Rande.

    Aber gehen wir mal zum Kern des Problems,es müssen langsam mal genügend öffentliche Ladesäulen gebaut werden und nicht nur in der Grossraum City, sondern in jedes Dorf.

    Gerne auch Langsamlader.. mit zusätzlichen Anschluss 220 Volt für Radler und E-Vesparoller , das mit am schnellsten auch umsetzbar wäre. Wie am Dorfparkplatz beim Gemeindehaus, Kindergarten, Grundschule, Kirche oder Supermarkt etc.

    Da ja zukünftig die meisten Autofahrer nur täglich kurze Strecken fahren werden, reicht das für die meisten aus, !!!------bzw. wird E mobility erst möglich-----!!!