Posts by Mias

    Kontrolliere vorher das der connector nicht kollabiert ist und der Stab ungehindert in das Rohr rutscht. Passiert oft und man denkt Latte gebrochen. Dann lohn kleben nicht, man muss den connector austauschen

    Um noch etwas Verwirrung zu stiften ;)

    Beim wingen schwören einige auf Alumasten da in Carbon zuviele gebrochen sind.


    Ich glaube aber da fehlt die Erfahrung bei den Produzenten. Balz Müller hat auch lange gebraucht bis seine Masten Serienreif waren

    Unter anderem auch, weil die Carbonmasten mit den großen Wings zu leicht sind und dann aufschwimmen. Da ist anscheinend das Aufsteigen schwieriger, weil das Board dann aufschwimmt. Hab ich mir sagen lassen.

    Dann müssen die Mal einen Patrik HD Mast probieren. Der wirkt unzerstörbar und ist sauschwer. Theoretisch sollte der schlechter fahren, ich habe aber noch nie soviel Kontrolle als auch Lift pro cm² Flügel gehabt. Irgendwo hat meine Theorie da einen Fehler. Nur tragen ist unangenehmer.

    Alu sicher nicht! Rein vom Material ist Alu nicht dauerschwingbelastbar! Bei Karabiner gab es deshalb einige tötliche Unfälle!

    Danke für die Info..

    Deswegen habe ich schon vor langem beim Drachenfliegen ,als Aufhängung , auf den Karabiner "Stubai 5000" gewechselt.

    Bei Belastungen mit Körpergewicht waren die Werte in Studien noch Recht gut. Je mehr Kraft umso schlimmer wurde es aber! Als Aufhängung beim Drachenflieger macht Stahl aber bestimmt auch Sinn!

    Meistens brechen sie noch nicht sondern haben nur Risse. manchmal muss man sein Material anschauen ;)


    Kommt einfach auf die Geschwindigkeit und die Größe vom foil an. Wenn ein Freizeitfahrer die gleichen kräftig zusammen bringt ist auch das Ergebnis gleich.

    Im Moment ist noch mein Patrik Mast ganz. :) Da habe ich auch noch nichts gehört. Sind aber auch erst seit Anfang des Jahres wirklich im Einsatz. Ansonsten brechen bisher alle Masten. Wobei ich bei Lagoa nur von Problemen bei der ersten Serie weiß, das waren glaube ich 5-7 Stück. Starboard hat deshalb ja extra den lapprigen Plastikadapter eingeführt. Das hält länger, aber meiner ist trotzdem Müll. Moses weißt ehrlicher Weise extra drauf hin. F4 kannst du ja Mal Andi Laufer fragen ;) ....

    welche mastlängen seht ihr denn bei foil - slalom? auch so lang wie bei courserace?

    So lange das man ungehindert über den chop bügeln kann. Wichtig ist nur das der Mast steif, steifer und nochmal steifer ist. Ich denke es bleibt erstmal bei 95 cm.

    Kannst du evtl. eine Einschätzung abgeben , ob bei Dauernutzung , welcher Mast ,in Alu oder Carbon, länger lebt??


    Hat aber für Otto normalsurfer nicht die Bedeutung. Kommt einfach davon daß wir die foils beim fahren mittlerweile fast wie die Racekiter stark aufladen, wir aber deutlich größer Flügel fahren und bei Stürzen nicht einfach nur das Brett verlieren sondern da ja voll drauf stürzen

    Wenn es so ist,ist es doch prima für die Industrie. Anstatt von den Teamfahrer zu einem Sporttpreis kaufen die Kunden dann für anständig Geld vom Hersteller

    Irgendwie hab ich das Gefühl, Du machst dich darüber lustig. Meine ich aber ernst, ich würde mir das auch neu kaufen, wenn mir kein Gebrauchtes entgegenfliegt. Gebrauchtkauf ist bei den heutigen Versandkosten eh weitgehend Geschichte.

    Ja, irgendwie ein bisschen. Aber eigentlich nur weil gebraucht die Käufer manchmal recht unverschämt sind, bzw es egal ist ob man Material verkauft oder im Keller verrotten lässt, beides macht traurig.


    Ich habe es nicht wirklich ernst gemeint. ;) habe ich vergessen.


    Manchmal habe ich das Gefühl einige wettern nur gegen foil weil sie befürchten ihr Material nicht mehr gebraucht zu bekommen

    Wenn es so ist,ist es doch prima für die Industrie. Anstatt von den Teamfahrer zu einem Sporttpreis kaufen die Kunden dann für anständig Geld vom Hersteller

    In dem Bild sieht es so aus das nicht die Latte sondern nur der Endstab von der Tube gerutscht ist. Da würde ich zuerst versuchen etwas Tape um den Stab zu machen und ihn in die Tube stecken. Dann vorne Cam weg, vorne kann jemand versuchen die Latte etwas nach hinten zu popeln. Vorne Stab zur Erhöhung der Reibung etwas verkannten und ( evtl mit Spitzzange) rausziehen. Bei Bruch geht oft nur aufschneiden. Wenn alles raus ist unbedingt die Übergänge abtapen!

    Wenn das Material und die Fahrtechnik so ist das man auch bei viel Wind und Speed hinten auf dem foilboards stehen kann ist auch kleines Finnenzeug Geschichte. Dann bügeln die Foiler bis ca 1 m chop wie im Flachwasser drüber.


    Solange alle finnenslalomfahrer immer das flache Wasser suchen( ich bin immer der einzige der extra in den chop zum trainieren fährt) ist die ganze Aussage in Richtung, foilen ist langweilig, für mich nur haltloses Geschwafel.


    Wenn sich die Technik ändert wird es leichter schnell zu sein. Aber deshalb wird es für Anfänger nicht leichter! Es sieht nur so aus als ob die Foiler passiv drauf stehen. Da sind deutlich mehr Anpassungen von der Körperposition als bei der Finne. Die müssen nur extrem schnell und feinfühlig kommen, sonst gibt es einen mega Crash.

    In 5 Jahren wird von Finne Slalom nicht mehr viel übrig sein. Fahrer und Material werden demnächst einen deutlichen Sprung machen. Da es aber nur so aussieht als würden die Foiler nicht andauernd arbeiten müssen, einfacher wird der Umstieg mit warten nicht. Es wird nur der Frust steigen da andere meilenweit vorraus sind. Die Stürze beim foil sind viel harmloser als bei Finne. Ca 100 Mal verglichen ;)

    Auf mich wirkt Foil Slalom wie Formula E (einfach leblos) und mit Finne wie Formel 1.

    Wie C-bra schon anmerkte, wären wohl Kursrennen mit der Taktikkomponente die Heimat für Foil Racing. Hat dann allerdings den Nachteil, dass Kursrennen noch nie fernsehgerecht waren.

    kann ich auch nicht nachvollziehen. Einzigen vergleich habe ich da bei kart. Und da sind die e kart deutlich besser.

    Oder ist es interessant wenn die Beschleunigung nach der Kurve oder Halse langsam ist?