Zu Guttenberg...

  • Ach so, na wie haben sich denn die ganzen Leute zurückgehalten, die lauthals geschirhenn haben er muss zurücktreten? Wieso haben diese nicht gewartet? Wieso erst losschreien und dann warten? Sorry, aber das haben sie nicht!!!



    Geiler Einwurf... sag ich mal nix mehr zu..
    Hast du studiert nur mal so als Zwischenfrage..

  • @ Thommen: Klar bagetellisierst Du sein Vergehen! Er kann meinetwegen gerne in ein paar Jahren einen neuen Versuch starten, aber das Vergehen ist zu schwer, um damit als Minister bestehen zu können (und der damit verbunden Vorbildfunktion gerecht zu werden). In der deutschen Politik reichen oft schon (zu Recht!) wesentlich geringere Vergehen aus, um zurücktreten zu müssen. Wir sind doch gerade froh (um nicht zu sagen "stolz") darauf, dass wir so weit von italienischen Verhältnissen entfernt sind. Würde Guttenberg JETZT Minister bleiben, wäre es genau ein Schritt hin zu solchen Verhältnissen, wo mit zweierlei Maß gemessen wird. Wie gesagt: Jeder normale Doktorschwindler muss nach einer Enttarnung mit ernsthaften Konsequenzen rechnen, von Jobverlust bis hin zu Gerichtsverfahren.

  • Ich finde es gut, dass er zurück getreten ist, denn jetzt kann sein Vorgehen bei der Doktorarbeit gerichtlich untersucht werden.


    Als Minister und Abgeordeter hat er bekanntlich Immunität.


    Wenn diese Sache geklärt ist, kann er gerne wieder versuchen, die Wähler zu überzeugen...


    Etwas merkwürdig finde ich, dass beim Thema China und Plagiate alle einer Meinung sind,
    wenn dies ein deutscher ehemaliger Wirtschaftsminister macht, es aber zu Diskussionen führt.
    Hier versuchen doch wohl einige, mit zweierlei Mass zu messen.



    Gruss
    Gerhart

  • Klar bagetellisierst Du sein Vergehen!

    Wenn ich es bagatellisieren würde, würde ich sagen, dass Ganze soll nicht weiter verfolgt werden und das ganze soll im Sand verlaufen! mache ich aber aber nicht, ich sage ja auch, er soll sich verantworten, er soll sich vor einem Gericht verantworten, dieses wird ihn dann dementsprechend bestrafen!


    Nach einem verhängten Strafmaß, kann dann geschaut werden, ob er seinen "Job" noch behalten kan oder nicht! Jetzt kann das aber noch nicht bewertet werden, da noch kein Strafmaß vorliegt!

  • Wenn ich es bagatellisieren würde, würde ich sagen, dass Ganze soll nicht weiter verfolgt werden und das ganze soll im Sand verlaufen! mache ich aber aber nicht, ich sage ja auch, er soll sich verantworten, er soll sich vor einem Gericht verantworten, dieses wird ihn dann dementsprechend bestrafen!


    Nach einem verhängten Strafmaß, kann dann geschaut werden, ob er seinen "Job" noch behalten kan oder nicht! Jetzt kann das aber noch nicht bewertet werden, da noch kein Strafmaß vorliegt!



    Nun ja, dies ist aber kein reiner "Strafrechtsfall", sondern ein politischer Fall.


    In der Politik geht es neben dem Strafrecht auch noch um Moral, Ethik und Vertrauen.


    Dass hat Hr. Gutenberg jedenfalls bei mir erstmal sehr weit verspielt.


    Wer einmal lügt, dem traut man nicht.......heisst es doch schon für Kinder.


    Im übrigen sind die Friedhöfe voll von "unersetzlichen" Managern, Politikern usw.


    Deutschland ist ein grosses Land, da wird sich doch wohl ein zweiter fähiger Verteidigungsminister finden lassen.

  • Nun ja, dies ist aber kein reiner "Strafrechtsfall", sondern ein politischer Fall.

    Und genau das ist halt meine Meinung, daß die Dinge nicht miteinander verknüpft gehören, so sehe ich das und dazu stehe ich.

    In der Politik geht es neben dem Strafrecht auch noch um Moral, Ethik und Vertrauen.

    Die Letzteren 3 Begriffe isnd aber auch recht dehn und biegbar, da gibts denke ich keine einheitliche Definition.

    Dass hat Hr. Gutenberg jedenfalls bei mir erstmal sehr weit verspielt.

    Das ist für dich und deienn Standpunkt auch ok so, für michun meien Standpunkt sieht es wiederum anders aus.

    Wer einmal lügt, dem traut man nicht.......heisst es doch schon für Kinder.

    Allgemein natürlich richtig, aber wenn man das auf Politiker anwendet, dann gibts in den ganzen Sitzungssälen und bei versammlungen nur noch Staubkrümel und nicht mehr auch nur eine einzige Person, denn nicht ein einziger Ploitiker kann sich in dem Punkt freisprechen.

    Deutschland ist ein grosses Land, da wird sich doch wohl ein zweiter fähiger Verteidigungsminister finden lassen.

    Da finden sich ja noch nichtmal fähige Leute für andere Ministerposten :-(

  • Moin,


    habe mir gerade Fr. Merkel zu dem Thema angehört, leider nichts neues.



    thommen
    Ich sehe unsere Politiker auch eher skeptisch, finde aber, dass die teilweise nicht ganz so guten Minister eher daher kommen, dass parteipolitische Überlegungen vor der persönlichen Qualifikation stehen.


    Man darf sich nicht nur vom Medienbild blenden lassen, Hr. Brüderle macht auch einen sehr guten Job, ist aber eben nicht so ein Medienheld.


    Und eines muss auch klar sein, wer es in Politik oder Wirtschaft bis nach ganz oben geschafft hat, ist nicht immer nur "lieb"...

  • Dann schaun wir mal, welcher Verteidigungsminister uns jetzt kredenzt wird... :rolleyes:
    Ich habe schon schlimme Befürchtungen, wenn ich mir die Partei so anschaue.
    Ein gutes hat es ja, die Ära AM dürfte damit auch dem Ende zu gehen. Davon bin ich fest überzeugt, von all dem erholt sich die CDU/CSU nicht in den nächsten 5-6 Jahren.

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017, 2019, 2020, 2021!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Geiler Einwurf... sag ich mal nix mehr zu..
    Hast du studiert nur mal so als Zwischenfrage..



    Um sich eine Meinung zu bilden muß man nicht studiert haben.
    Ich habe es, und nun?


    Es ist doch System auf alles erstmal einzuschlagen, das Maul aufzureissen und niederzumachen. Warst Du mal bei Sitzungen in Berlin dabei? Da glaubt man, man ist im Kindergarten gelandet. Da ist kaum zu glauben, daß das alles erwachsene, gebildete Menschen sind.
    Blöd anmachen, niedermachen und es selbst auch nicht auf die Reihe bekommen. Einfach nur aus Prinzip. Wahnsinn, wie viele Menschen da sitzen auf Steuerzahlers Kosten.


    Ich denke, derzeit ist der Rücktritt eine (unnötige) Schwächung für die Regierung.
    Davon ab, zu Guttenberg ist eh zu höherem berufen, jetzt kann er sich auf seine wahren Ziele konzentrieren (und erstmal neu promovieren)...

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017, 2019, 2020, 2021!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Die Diskussion hier im Forum ist ein Abbild der momentanen Diskussion in ganz Deutschland. Und einige sehen hauptsächlich das, was sie sehen wollen (eben die verschiedenen Oppositionsparteien: ganz böser Mensch G., völlig untragbar als Minister). Andere wollen nicht sehen, was eigentlich unübersehbar ist (selbst das, was heute schon klar ist, ist keine Bagatelle, das geht für einen Minister nicht). Und wieder andere sehen genau das und wenden sich mit Bedauern oder Grausen ab. Ich gehöre zu letzteren. Aber ein paar Dinge, die weiter oben geschrieben wurden, möchte ich doch noch kommentieren.


    Zunächst einmal ist für mich klar, dass für ein Ministeramt o.ä. nicht nur verurteilte Straftäter untragbar sind. Wenn das der Maßstab wäre, hätten schon eine ganze Reihe von Politikern nicht zurücktreten müssen. Moral, Ethik und Vertrauen mögen keine ganz klaren und eindeutigen Größen sein. Aber das, was in diesem Fall schon klar ist, ist in diesen Kategorien nicht mehr in einem "Graubereich" angesiedelt, sondern eindeutig negativ zu bewerten.


    Dies gilt ganz besonders für einen Politiker, der sich ganz bewußt das Image des immer ehrlichen und aufrichtigen "Nicht-drum-rum-Reders" aufgebaut hat. Dass er das nicht ist, müssen wir nun erkennen (mit Bedauern oder schadenfroh). Und uns auch damit auseinandersetzen, was bei ihm Schein und was Sein ist.


    Dass G. mit so etwas in der Presse landet und irgendwelche Unbekannten nicht, hat nix mit Hetzkampagne o.ä. zu tun. Das liegt daran, dass er sich selber in die Öffentlichkeit begeben hat und "eine Person der Zeitgeschichte ist". Wenn einer auf der Straße einem anderen eine runterhaut, kommt er nicht in die Zeitung. Wenn das der "Prügelprinz" tut, der schon.


    Dass man versucht, bei politischen Gegnern von Format etwas zu finden, womit man sie diskreditieren kann, ist vielleicht nicht besonders fein. Aber wer solche Stolpersteine wie G. selber in die Welt setzt, darf sich darüber nicht beklagen.


    Zu guter letzt: die Qualität der politischen Arbeit von G. halte ich für überdurchschnittlich, aber nicht für so übergut wie sie manchmal dargestellt wird. G. lebte im wesentlichen von seinem Image, nicht von der Qualität seiner Arbeit. Dieses Image ist jetzt weg. Daran ist er selbst schuld. Der Rücktritt war deshalb m.E. unvermeidlich. Ohne dieses Image fehlt seine Glaubwürdigkeit und damit jede Grundlage.


    Dass G. immer noch die höchsten Beliebtheitswerte hat, ist eigentlich unglaublich. Für mich ist das nur damit zu erklären, dass die Meinung der Massen durch die Bild-Zeitung gebildet wird. Die hat ja das Image von G. von Anfang an zu großen Teilen mit aufgebaut und stützt ihn bis heute auf eine Weise, die mir nach Manipulation aussieht. Ich stelle mir vor, wie die Bild-Zeitung mit dem gleichen Sachverhalt umgehen würde, wenn ein Oppositionspolitiker betroffen wäre. Ich glaube, die Antwort ist jedem klar - und die entsprechende öffentliche Meinung auch.


    Das ganze wirft ein bezeichnendes Licht auf unsere politische Klasse, aber auch auf die Bevölkerung und die Presse. Das eigentlich Tragische an der ganzen Sache ist nicht, dass uns ein vermeintlich guter Politiker (zunächst?) verloren geht. Das Tragische ist, wie viele von uns sich gleich mehrfach manipulieren lassen, ohne es überhaupt zu merken. So bekommen wir die Politiker, die wir verdient haben ... und die, die das ganze durchschauen, wenden sich einmal mehr politikverdrossen ab. Und bitte: schuld daran ist nicht zuvörderst ein bremischer Professor, egal was seine Motive gewesen sein mögen. Schuld ist G., der so etwas möglich gemacht hat.


    Meint jedenfalls Wolfman ...

  • In der Politik geht es neben dem Strafrecht auch noch um Moral, Ethik und Vertrauen.



    Nun ja, wir kommen ja beide aus NRW, wie auch viele andere hier.


    Und ganz ehrlich, ich finde es moralisch und ethisch etwas schwierig, mich von einer Linkspartei mitregieren zu lassen, die früher mal PDS und davor SED hieß und die immer noch den Kommunismus anstrebt:
    http://www.shortnews.de/id/869…eg-zum-Kommunismus-finden


    Da ist mir ehrlich gesagt ein Politiker lieber, der abgeschrieben hat.



    Davon mal ab, wenn jeder deutsche Bürger, der jemals im Laufe seiner Ausbildung an Schule und Universität etwas abgeschrieben (sei es Hausaufgaben, Studienarbeiten, Diplomarbeiten, Doktorarbeiten) hat, seinen Schulabschluss oder akademischen Titel abgeben würde, wäre ich mal gespannt, wie viele der jetzt laut aufschreienden Moralapostel ganz schnell ganz still werden...

  • Um sich eine Meinung zu bilden muß man nicht studiert haben.
    Ich habe es, und nun?


    Mal eben ein paar Quellen zu vergessen ist was anderes, als ganze Absätze zu schreiben. Das sollte jeder wissen, der studiert hat und daher nicht auf die Begründung reinfallen.. nur darauf bezog sich meine Frage. Eine Meinung kann jeder haben, wer wär ich denn jmd. die abzusprechen..


    Es ist doch System auf alles erstmal einzuschlagen, das Maul aufzureissen und niederzumachen. Warst Du mal bei Sitzungen in Berlin dabei? Da glaubt man, man ist im Kindergarten gelandet. Da ist kaum zu glauben, daß das alles erwachsene, gebildete Menschen sind.
    Blöd anmachen, niedermachen und es selbst auch nicht auf die Reihe bekommen. Einfach nur aus Prinzip. Wahnsinn, wie viele Menschen da sitzen auf Steuerzahlers Kosten.


    War ich schon einige Male.. in Berlin und Düsseldorf und jetzt?! Nur weil alle scheiße sind, kann man jetzt machen, was man möchte als Politiker oder wie? Will mich hier jetzt nicht zu unserem politischen System äußern, insofern belasse ich es bei dem Kommentar.


    Ich denke, derzeit ist der Rücktritt eine (unnötige) Schwächung für die Regierung.


    Schwächung ja, aber da trägt die Regierung auch genug von sich aus zu bei..


    Davon ab, zu Guttenberg ist eh zu höherem berufen, jetzt kann er sich auf seine wahren Ziele konzentrieren (und erstmal neu promovieren)...


    Jaja, der Typ ist einfach hip.. und seine Leistungen erst..

  • Ich denke, derzeit ist der Rücktritt eine (unnötige) Schwächung für die Regierung.
    Davon ab, zu Guttenberg ist eh zu höherem berufen, jetzt kann er sich auf seine wahren Ziele konzentrieren (und erstmal neu promovieren)...



    Die Schwächung der Regierung ist m.E. nicht der Rücktritt, sondern die aufgedeckte Schwindelei. Und auf das Höhere, zu dem G. berufen ist, bin ich mal gespannt. Ebenso darauf, ob er einen neuen Doktorvater findet. Er muß jetzt beweisen, was wirklich in ihm steckt - ohne Imagekampagne und Pressehilfe. Sonst ist er ganz schnell völlig unten durch - und kann sich einen Job als Lobbyist suchen mit seinen politischen Verbindungen ...


    HL - Wolfman


  • Zunächst einmal ist für mich klar, dass für ein Ministeramt o.ä. nicht nur verurteilte Straftäter untragbar sind. Wenn das der Maßstab wäre, hätten schon eine ganze Reihe von Politikern nicht zurücktreten müssen.



    Da fallen mir Namen ein wie Özdemir, oder unser allseits bekannter und immer gelobter Grünen Fischer:


    http://www.handelsblatt.com/dr…mer-staerker/2042560.html


    Und wie waren da seine Verbindungen oder Sympathien zur RAF noch? Irgendwas habe ich da im Sinn... :rolleyes:

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017, 2019, 2020, 2021!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Richtig, Totti, Özdemir mußte ja auch schon eine Zeitlang zurücktreten und hat bisher nur Parteifunktionen. Und bei Fischer ging es hauptsächlich um Sympathien in seiner Jugend, von denen er sich glaubhaft distanziert hatte und die schon sehr lange zurücklagen. Der Vorwurf in deinem Link hat sich nicht bewahrheitet.


    Und ja, auch bei den beiden (Ö. aber mehr als F.) habe bzw. hatte ich kein gutes Gefühl und würde mir wünschen, dass Ö. keine höheren politischen Funktionen erhält, bei denen er ja das ganze Volk repräsentieren würde (und nicht nur die Anhänger der Grünen - meine Meinung dazu, dass die ihn in Parteifunktionen wählen, kannst du dir denken).


    Über Gysi wurde ja schon oben geschrieben. Ich lege da an alle Parteien und Politiker den gleichen Maßstab an.


    HL - Wolfman

  • Hi!
    Das Elend ging doch schon mit dem Märchen-Prinz Blümel,den grünen Fischer,Entertainer
    Schröder,Kommunist Gisy und Co los. Gut jetzt haben wir die Teflonpfanne, na ja mal sehen wie sie sich entwickelt.
    Gruß Achim.

  • ich fand den Typen ok. - hab aber den Eindruck das er einer der Kandidaten war, der für sich einen Dr. brauchte um seinem ausgeprägten Ego noch mehr Glanz zu verleihen -- das ist ok. - wenn man es dann richtig macht und sich auch reinkniet.
    Das hat er anscheinend leider nicht und dann muss man auch die Konsequenzen ziehen. Erholt hätte er sich in seinem Amt davon wohl nicht mehr. Vielleicht ist das jetzt auch der richtige Zeitpunkt für seinen Neuanfang. Was wäre der Nachweis des abschreibens erst für eine Nummer gewesen, wenn Gutenberg Kanzler gewesen wäre...


    Es ist jetzt einfach eine politische Personalie mehr - davon hat es schon jede Menge gegeben, die auch nicht zum Untergang des Abendlades geführt haben. Die Nasen sind ja leider alle austauschbar - leider auch weil ja wohl auch von uns keiner so einen Job machen möchte. Wo würde da auch die Zeit auf dem Wasser bleiben.


    Was passiert wenn totti zurück tritt eigentlich mit dem Forum hier?:rolleyes:


    Gruss
    Guido


  • Was passiert wenn totti zurück tritt eigentlich mit dem Forum hier?:rolleyes:



    Da bin ich gerade dabei, das zu regeln... :D

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017, 2019, 2020, 2021!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • :D Wie jetzt, haste auch plagiiert (oder wie das heißt) oder mußte wegen was anderem zurücktreten? :D Aber nett, dass du alles weitere vorher regelst ... :D


    HL - Wolfman