Neuen Belag fürn Gabelbaum?

  • wie der Kleber jetzt heisst ,soll nicht jeder wissen ?


    mit leicht angedicktem Epoxyd hält ein Belag auf jeden Fall

    :)


    Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann.


    Volker Pispers



    :47:

    Edited once, last by sittinggun ().

  • Wer einen MauiSails Gabelbaumbelag braucht kann sich direkt an Barry wenden, dort wird einem geholfen.
    Und geklebt wird das mit dem normalen Pattex classic Kontaktkleber. Der originale Kleber ist (war) zum Teil wesentlich schlechter!


    Regrip Kits gibts bei:
    http://www.windsurfer.co.uk/GeneralRepairs.htm ist aber 2mm dick, normal nur 1mm, kann man aber abschleifen, ein how to gibts dort auch.
    und hier: http://www.wsurf.gr/index.php?…IFIBER-1400-x-110-mm.html
    und hier: http://www.ebay.co.uk/bhp/windsurfing-boom

  • Danke für die Links, habe mal bei ebay bestellt. Werde berichten. Lieferzeit ist ja etwas länger...


    Der original Belag von Mauisails war wirklich nicht sonderlich gut verklebt. Wirkte auf mich wie nicht ausreichend angepresst beim kontaktieren. Die Kleberreste ließen sich mit Universalverdünnung aber ganz gut abwaschen.


    Ich bin noch unentschlossen, ob ich den Belag mit Epoxi oder Pattex kleben soll. Epoxi hat den Vorteil, dass man es noch verschieben kann, dafür muss man es aber auch längere Zeit fixieren und es kann verrutschen. Pattex ist zudem besch...eiden aufzutragen. Naja, hab ja noch ein paar Nächte zum drüber schlafen.


    Gruß, Onno

    wissen ist macht. nicht wissen macht auch nichts.

  • wie der Kleber jetzt heisst ,soll nicht jeder wissen ?


    mit leicht angedicktem Epoxyd hält ein Belag auf jeden Fall


    Naja, jeder Betrieb hat halt seine kleineren oder größeren Betriebsgeheimnisse. Ich werde mich hüten das jetzt zu schreiben.
    Ich komme aber an den Kleber ran, aber nicht in Tubenmengen. Deshalb überlege ich was.
    Den Kleber gibt es auch gar nicht in Deutschland.
    Das ist kein 2K Kleber, Konsistenz usw. wie Pattex.

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017, 2019!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.


  • ich habe meinen Belag mit Binduin Schuhsohlen Kleber geklebt.
    Der Kleber ist für Leder Pur-Materialien, thermoplastischen Kautschuk und PVC Materialien.
    Der Kleber ist Wasserfest und elastisch.
    Ich bin die Gabel jetzt 4 mal Gefahren, der Belag hält bis jetzt gut.

    jeder Tag ohne Zettel am Zeh ist ein guter Tag!

  • Ich habe früher auch mit pattex geklebt, erfordert aber sehr viel Geschick mit dem Kontaktkleber.
    Deshalb werden die professionell geklebten Beläge auch meistens nur mit einseitigem Kleberauftrag verklebt, also nicht wie normaler Kontaktkleber! Kann man sehr schön erkennen, weil der Kleber auf dem Belag nicht in die Oberfläche eingedrungen ist sondern nur lose drauf bappt. Ist also eine Mogelpackung und hält auch nicht besonders, deshalb lösen sich manche Belege so leicht wieder.


    Heute würde ich den Belag, gleich welcher Art und Material, mit meinem derzeitigen Lieblingskleber verarbeiten: Ponal PUR-Leim HV 860! Sensationeller Kleber, den ich für tausend Anwendungen bei meinen Modellflugzeugen einsetzen kann. Er hält gut an Metal, an Holz, an allen glatten Flächen, an saugenden Flächen, eigentlich überall. Er hat eine ausreichend lange Verarbeitungszeit, schäumt dann drucklos etwas auf und härtet durch Luftfeuchtigkeit in 2-3 Stunden aus. Der Kleber bleibt immer etwas elastisch und Kleberänder lassen sich mit Messer oder Schleifklotz leicht bearbeiten.


    Derartige Kleber gibt es auch von anderen Herstellern unter dem Namen PUR Kleber oder PUR Leim ( ist aber immer ein Kleber! - für die Leute, die den Unterschied zwischen Kleber und Leim kennen)

  • Ich habe früher auch mit pattex geklebt, erfordert aber sehr viel Geschick mit dem Kontaktkleber.
    Deshalb werden die professionell geklebten Beläge auch meistens nur mit einseitigem Kleberauftrag verklebt, also nicht wie normaler Kontaktkleber! Kann man sehr schön erkennen, weil der Kleber auf dem Belag nicht in die Oberfläche eingedrungen ist sondern nur lose drauf bappt. Ist also eine Mogelpackung und hält auch nicht besonders, deshalb lösen sich manche Belege so leicht wieder.


    Heute würde ich den Belag, gleich welcher Art und Material, mit meinem derzeitigen Lieblingskleber verarbeiten: Ponal PUR-Leim HV 860! Sensationeller Kleber, den ich für tausend Anwendungen bei meinen Modellflugzeugen einsetzen kann. Er hält gut an Metal, an Holz, an allen glatten Flächen, an saugenden Flächen, eigentlich überall. Er hat eine ausreichend lange Verarbeitungszeit, schäumt dann drucklos etwas auf und härtet durch Luftfeuchtigkeit in 2-3 Stunden aus. Der Kleber bleibt immer etwas elastisch und Kleberänder lassen sich mit Messer oder Schleifklotz leicht bearbeiten.


    Derartige Kleber gibt es auch von anderen Herstellern unter dem Namen PUR Kleber oder PUR Leim ( ist aber immer ein Kleber! - für die Leute, die den Unterschied zwischen Kleber und Leim kennen)


    Gute Idee,müsste man mal ausprobieren,wie es sich an der Gabel verhält

    :)


    Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann.


    Volker Pispers



    :47:




  • Vielleicht über beide Klebarten nach denken ?


    Du kannst ja auch den Belag mit Pattex auf die Holme Kleben,aber beidseitig einstreichen.Die beiden enden von ca. 5 -10 mm nicht mit einstreichen.Im zweiten Arbeitsgang die enden mit angedicktem Epoxyd ( etwas Aerosilpulver) auch beidseitig einstreich und dann aufpressen.Den nicht zu klebenden Bereich mit Klebeband abdecken,damit er nicht mit Epoxy verdreckt.


    Pattex hält gut auf der Fläche im inneren des Belags,an den Stoßkanten des Belags eher zu schwach,da lößt es sich als erstes,was man mit einer Epoxyklebnaht verhindern könnte.

    :)


    Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann.


    Volker Pispers



    :47:

  • Um den Pattex aufzutragen nehme ich einen Streifen Teppichboden, ca 4cm breit und ein bischen länger als der Gabelholmumfang, die weiche Seite gut mit Kleber tränken, kreisförmig gebogen und in möglichst einem Zug über den Holm auftragen. Dass der Gabelbaum dabei gut fixiert ist ist eine sehr wichtige Voraussetzung! Gabelbaumbelag am Stoß im Winkel von ca 45° schneiden, dann klappt das mit der Nahtstelle. Anleitungen zum Kleben gibts aber schon genügend im Web!


    @ Dr. Spin out: Ist der PUR Kleber auch auf Dauer wasserfest? (Mein 1. Pattexgeklebter Gabelbaum hält seit 3 Jahren wunderbar)

  • Um den Pattex aufzutragen nehme ich einen Streifen Teppichboden, ca 4cm breit und ein bischen länger als der Gabelholmumfang, die weiche Seite gut mit Kleber tränken, kreisförmig gebogen und in möglichst einem Zug über den Holm auftragen. Dass der Gabelbaum dabei gut fixiert ist ist eine sehr wichtige Voraussetzung! Gabelbaumbelag am Stoß im Winkel von ca 45° schneiden, dann klappt das mit der Nahtstelle. Anleitungen zum Kleben gibts aber schon genügend im Web!


    @ Dr. Spin out: Ist der PUR Kleber auch auf Dauer wasserfest? (Mein 1. Pattexgeklebter Gabelbaum hält seit 3 Jahren wunderbar)


    Welches Pattex war das ?


    Hat bei mir ( es war dieser gelbe Kraftkleber aus der Dose) nicht soo gut gehaltem,fing an dem Stoß an,sich langsam zu lösen und auf zu drehen.

    :)


    Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann.


    Volker Pispers



    :47:

  • BTW: Ich werde kommende Woche wieder bestellen. Wer einen Grip haben möchte, möge sich bitte bei mir melden. Die Sachen sind dann eine knappe Woche später bei mir...

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017, 2019!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Ey, wenn ihr alle euren schlechten Gabeln pimpen wollt und zu AL360 Gabeln befördern wollt, kommt das sicher nicht gut an. ;)
    Vor Allem wenn eure Mogelpackungen ständig brechen... ;)
    Nicht daß jemand diese Gurkengabeln anschaut und dann meint, so duselig sieht auch meine Gabel XYZ aus, kann ich auch die behalten. :bonk:

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017, 2019!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • BTW: Ich werde kommende Woche wieder bestellen. Wer einen Grip haben möchte, möge sich bitte bei mir melden. Die Sachen sind dann eine knappe Woche später bei mir...


    Hast PN. Nehme den Al360 gerne auch ohne Herstellerlogo - Hauptsache orange :tongue:

  • BTW: Uni-Belag kann ich eh auch bekommen...

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017, 2019!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Wo liegen denn die AL 360 Beläge preislich? Bräuchte auch den ein oder anderen...


    50 Euro zzgl. 4,50 Euro Versand. Ein paar habe ich noch da. Also wer im Besitz einer AL360 Gabel ist und einen neuen Grip zugeschickt bekommen möchte, bitte mit Nachweis des Besitzes eben dieser bei mir melden. ;)
    Vielleicht ist noch die richtige Länge dabei. Sonst bei der nächsten Order...
    @ mikisb, deinen orangenen Grip für 170er Carbon hätte ich auch da.

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017, 2019!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Wenn ich etwas Langeweile habe werde ich meine arg geschundene North Gabel mal hiermit:
    2013-07-03 15.19.51.jpg100-xl.jpg


    reparieren. Das Zeug ist von Pozo Winds für 20€/Set. 1mm stark und sehr fest. Ich werde in Etappen arbeiten und unter Zug, vor allem um die Biegung herum. Wie onefoot schon geschrieben hat, muß die Gabel gut fixiert sein.


    Anleitung Kleber:


    Ablüftung:
    Vor dem Zusammenfügen der Teile müssen die Lösemittel ablüften. Die Ablüftzeit beträgt bei normaler Raumtemperatur (18-25°C) etwa 15 Minuten. Auf gleichmäßige Ablüftung achten. Nach der Ablüftzeit ist eine Verklebung innerhalb von 2 Stunden (offene Zeit) möglich.


    Klebung/Pressdruck:
    Zunächst die zu klebenden Teile sorgfältig einrichten, da nach Kontakt beider Klebstoff-Flächen ein Korrigieren nicht mehr möglich ist. Dann die Teile kurz, aber äußerst kräftig (Mindestpressdruck 0,5 N/mm2= 5 kp/cm2) zusammenpressen. Für die Festigkeit der Verklebung beachten: Nicht die Dauer, sondern die Höhe des Pressdrucks ist entscheidend. Als Presszeit genügen Sekunden. Der Andruck sollte bei größeren Flächen, HPL-Platten, Metall u.ä. in der Presse erfolgen. Je nach Werkstück kann auch kräftiges Anwalzen (elastischer Flächendruck durch Pattex Andruckwalze) ausreichen. Von der Mitte aus andrücken, um Lufteinschluss zu vermeiden.
    Mindestdruck beachten (0,5 N/mm2 = 5 kp/cm2)!
    Kanten sorgfältig anreiben. Bei harten und unelastischen Untergründen mit einem nichtfedernden Hammer (Hazet-Klebschlag-Hammer) anschlagen.


    Weiterverarbeitung:
    Die Anfangsfestigkeit der Klebung ist so groß, dass das Werkstück unmittelbar nach dem Pressvorgang weiterverarbeitet werden kann.