Habe meinen Moses/Sabfoil 95 Mast geschrottet ... beim Aufbauen - hat jemand einen 95er über?

  • Durch das Schweißen ist sichtbar Wärme ins Carbon geraten, sieht man an der Verfärbung auf dem zweiten Bild...ich denke, man kriegt zwar alles aus dem Loch raus, aber das die Fasern verbindende Harz hat sich durch die Wärme degradiert und trägt einen neuen Insert nicht mehr...und für Übergrößen Insert ist zu wenig Fleisch bzw der Wärmeeintrag zu tief...

    ja - die Angst habe ich auch ...

  • Hallo Boris,


    passt 1:1 zu meiner Geschichte mit meinem alten Masten (ein W85 und ein alter W91)


    Das Insert hat sich hatte sich nach aussen gezogen und die Schraube war dadurch nicht mehr passgenau mit den Löchern in der Fuselage. Dadurch musste ich die Schraube so stark anziehen, das sie bündig abgeschert ist.

    Als erstens ebenfalls versucht mit einem eingefrästen Schlitz die Schraube zu drehen - vergebens.

    Danach beim Schlosser versucht mit aufgeschweisstem T-Winkel - verbenens.


    Dachte auch, dass die Schraube und das Insert 'verschweisst' wurden.


    Habe trotzdem ein Linksdreher bestellt und die Schraube so ohne Probleme rausbekommen, mit Gewindeschneider das Gewinde wieder in Schuss gebracht (selber gemacht, bin nicht der Metall-Handwerker)


    Ich würde es auf alle Fälle damit versuchten, vielleicht rettest Du so den Masten.


    Kontrolliere aber dann die Richtung der Schraube ob parallel mit der zweiten, ev. hat es dir auch das Insert herausgezogen ...


    Achtung, das Insert sieht bei den alten Moses-System so aus:

    Mosesinserts.jpg


    Ich habe danach das Insert wieder in die Richtige Lage gebracht und neu laminiert.


    Danach aber die 'Winter'-Aktion von Sabfoil zum Umtausch zum Krakensystem genutzt und einen Masten zurückgesendet


    Gruss Andreas

    Life beginns at 10kn - Foilstyle ist Spass, wenn andere noch auf Wind warten ...

  • wow - hab ganz herzlichen Dank!!


    also das Abscherren war eh seltsam. Ich ziehe immer nur 45 grad züge an, an jeder schraube.

    Die vordere Schraube griff ... und riß ab ...

  • In einer Metallbau Firma könntest du das raus Erodieren lassen.

    auch mein Plan - ich selber kann das nicht.


    aber versuche schon einen neuen 95er Mast zu finden :-)

  • Ich würde irgend was einbauen was ich eh liegen habe, zum Beispiel die Adapterbolzen von Slingshot.

    Deep Tuttle Connector (slingshotsports.de)

    Man braucht nur M 10 in dem Mast bohren, den Adapter auf länge abschneiden und mit etwas Sekundenkleber oder Harz hineinschrauben.

    wenn das ähnlich aussieht wie beim moses mast hast du einen totalschaden fabriziert


    Das ist vieil zu schmal für m10, und wenn dann auch ein stahblech einlaminiert ist verläuft dir garantiert der bohrer

  • Erodieren musste ich früher öfter in meinem alten Beruf, allerdings nie in Zusammenhang mit Carbon.

  • In einer Metallbau Firma könntest du das raus Erodieren lassen.

    auch mein Plan - ich selber kann das nicht.


    aber versuche schon einen neuen 95er Mast zu finden :-)

    Auch wenn es nicht im Sinne der Nachhaltigkeit ist: SAB bietet gerade gute Prozente bei alt-SAB gegen Kraken - glaube nicht, dass die Masten dafür funktionstüchtig sein müssen - wäre mal abzuklären.


    Screenshot_20230607-225852.png

  • Hat sich erledigt... Wurde schon gepostet.

  • Der foildude hatte vor kurzen einen zum Verkauf in dailydose

  • Bei Edelstahlschrauben wäre ich vorsichtig. Die fressen sich sehr schnell im Gewinde fest. So, wie Du es beschrieben hast, ist das passiert. Aus meiner Erfahrung in meinem momentanen Business mit Schlauchschellen für Rohrverbindungen, nehme ich da auch nur noch verzinkte Schlauchschellen. Edelstahlschellen fressen sich sehr schnell fest und dann hilft nur noch der Winkelschleifer. Man denkt immer man würde etwas gutes tun mit Edelstahl. Es hat aber auch seine Nachteile.

  • Edelstahl muss man eigentlich immer mit Montagepaste bestreichen werden - dann bekommt man keine Probleme mit dem fressen. Wird im Maschinenbau (Pharma) auch so gemacht. Halte ich bei Foils und Finnen genauso.

    Sobald die Schrauben "trocken" sind gibt's Probleme, oft schon nach Minuten - je nach Materialmix.

  • Edelstahl muss man eigentlich immer mit Montagepaste bestreichen werden - dann bekommt man keine Probleme mit dem fressen. Wird im Maschinenbau (Pharma) auch so gemacht. Halte ich bei Foils und Finnen genauso.

    Sobald die Schrauben "trocken" sind gibt's Probleme, oft schon nach Minuten - je nach Materialmix.

    Genau so ist es. Und da regelmäßiges an-abschrauben, die Gewindegänge im Flügel so richtig einschleift bzw. aufraut, bis dann die Klemmwirkung so extrem wird das nach Festgefressen ab kommt.

    Immer nur Schraube rein raus verschleißt die Kontaktflächen massiv, so das die Reibungsbedingungen ansteigen , somit ist ein höheres Drehmoment erforderlich sein.

    Daher auch mal wie oben schon beschrieben einen passenden Gewindebohrer zur lifetime Halbzeit anwenden,

    und dann Moschm folgen..

  • t36 da es ja nun mal sinnvoll ist die Kombis, oft windabhänig zu wechseln.

    Wäre es evtl. sinnvoll einen passen Drehmomentschlüssel zu besorgen.

    Das würde die Zyklen des an und ab schrauben erheblich verlängern.

    Da auch nur ein manueller händischer Fehlzug zur Beschädigung führt und darauf stärkerer Verschleiß mit jedem weiteren Wechsel erfolgt-.

    Ps. Natürlich dann passenden Drehmomentschlüssel von den Nm her .

  • benutze strikt Lithium-Gel - Schrauben waren nicht trocken, waren noch eingefettet.


    Ja, Drehmomentschlüssel - habe auch darüber nachgedacht. Gibt es denn welche in klein?


    ich verwende extra nur den Moses/Sabfoil Sechskant-Werkzeug (und kein längeres), weil ich auf keinen Fall die Schraube überlasten wollte.

  • Select empfiehlt für die fuse Schrauben 7nm.

    https://www.select-hydrofoils.…ct_foils_2023_catalog.pdf


    Schöne günstige Werkzeuge für den Heimgebrauch gibt's von Proxxon.

    https://www.proxxon.com/de/ind…rauber-und-schluessel.php


    Ich habe Drehmomentschlüssel eines anderen Herstellers, aber ansonsten fast alles für 1/2 und 1/4 von Proxxon.

    . Top Qualität.

  • ganz herzlichen Dank!!