unerfreuliche Erfahrungen mit unabsichtlich auslösenden Verlängerungen?

  • Konnte gerade eine Versuchsreihe mittels Tischplatte vornehmen. Bei dem Test lag Extension und Fuß auf einer Linie, was im Regelfall nie zutrifft, also noch schärfere Bedingungen.


    Es ist unmöglich den Knopf in Kontakt mit der Tischplatte zu bringen. Die Klemme ist auf derselben Höhe wie der Knopf. Die Leute von STREAMLINED sind bestimmt nicht blöde.


    867F407B-C534-42A4-9D6A-7EB92B033CE0.jpg

  • Das ist ein Argument, allerdings bleiben da noch Unwägbarkeiten wie Tack Strap und Startschot. Klingt zwar alles eher unwahrscheinlich, aber selbst Lotto-Sechser passieren, und viel muß der Knopf nicht bewegt werden. Denkbar wäre ja auch, daß der Pin von Anfang an nicht richtig eingesetzt war, Bei Verlängerungen anderer Marken ist mir das auch schon öfter mal passiert, aber ich habe den fehlenden "Klick" bemerkt, oder ich sah, daß der Druckknopf noch vertieft in der Verlängerung steckte - das System also noch nicht verriegelt war.

    Bei der Streamlined sollte das spätestens dann auffallen, wenn man versucht, den Sicherungshaken einzuklipsen. Denn der hat in diesem Fall keinen Platz zwischen Druckknopf und Rohr. Oder doch, wenn irgendwelche Teile nicht maßhaltig sind? Eine ausgeklügelte Konstruktion ist das eine - die korrekte Ausführung das andere.

  • Es gab auch schon Spezialisten, die tatsächlich davon überzeugt sind, das die Klemme der STREAMLINED Dellen in ihr Boarddeck drückt. Das geht genauso wenig.


    Ich resümiere einmal ganz frech, das auf Grund der Beweislage, Boris die Verbindung nicht korrekt herstellte, egal aus welchem Grund. Wenn er jetzt penibel darauf achtet und es löst nochmals unbeabsichtigt aus, läuft etwas verkehrt.


    Verglichen mit dem Sicherheitsgurt im Auto, kann dieser auch durch einen sehr unwahrscheinlichen Umstand bei einem Unfall auch unbeabsichtigt gelöst werden…


    Die Erfinder bei VOLVO haben aber alles richtig gemacht. ;)

  • Voelleich war auch der Mechanismus durch irgendeine Verunreinigung blockiert. Der wird doch mit Federkraft arretiert und mit dem Stift aufgeschoben. Aber in beiden Fällen müsste das Typische klicken gefehlt haben.

  • Ich resümiere einmal ganz frech, das auf Grund der Beweislage, Boris die Verbindung nicht korrekt herstellte, egal aus welchem Grund. Wenn er jetzt penibel darauf achtet und es löst nochmals unbeabsichtigt aus, läuft etwas verkehrt.

    Wie gesagt - dann hätte er aber den Haken nicht einrasten können dürfen. Und das zu tun sollte, bei einem langjärigen Nutzer des Systems, ein Automatismus sein. Ist schon seltsam.

  • bei mir bzw familie war es immer bei schleuderstürzen, als die streamlined verriegelt auslöste. Sdm und rdm.

  • bei mir bzw familie war es immer bei schleuderstürzen, als die streamlined verriegelt auslöste. Sdm und rdm.

    Und siehst Du irgendwelche Deformationen am Mechanismus, vor allem innen? Wenn ich mir meine anschaue, kann ich mir das, ohne einen, dann deutlich sichtbaren Schaden, nicht vorstellen. Zum einfachen "Rausschnappen" ist da eigentlich kein Platz.

  • was auffällt (im Vergleich der mehreren die wir einsetzen), dass der Release-button an meiner Problemextension etwas weiter (1—2 mm) rausschaut als bei den anderen (die Schraube ist aber nicht weiter reindrehbar. Da muss was defekt sein.

  • was auffällt (im Vergleich der mehreren die wir einsetzen), dass der Release-button an meiner Problemextension etwas weiter (1—2 mm) rausschaut als bei den anderen (die Schraube ist aber nicht weiter reindrehbar. Da muss was defekt sein.

    Dann würde ich sie nicht mehr einsetzen.


    Wenn Du die technischen Mittel hast säge das Teil doch auf und schau was das Problem ist.

  • versuche mal ein video zu machen, wenn mal ein Tag kein Wind hat und/oder kühler ist am Strand (wir lagern das Material aufgebaut in einem ausgetrockneten engen Flußbett)

  • falls es daran liegt, dass trotz des Kunststoff-Fanghakens zuviel Freigabe der Verrieglung möglich ist, kannst du das sicher irgendwie anpassen.

    Irgend eine Hülse kürze oder irgendwo eine Scheibe drunter. das ergibt sich dann beim zerlegen/zusammensetzen - obs dir den Aufwand wert ist mußt du halt selbst einschätzen. Gibt hier sogar ein Zerlegevideo

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    man bekommt das System wie gesagt nicht nur von Streamlined. eine Unifiber Pro Rdm hat auch diesen freistehenden Drücker und dann einen Fanghaken zum verrriegeln (https://surfshop24.de/images/2917/++pro-aluminium-sdm-1.jpg )


    Ich find die Dinger eh overengineered

    so ein Plastikfuß wie bei der Gun Classic oder auch meine "alten" Pryde UXT SDM usw sind mir da wesentlich lieber

    ->ist freundlicher zu den Füßen

    ->der Button braucht keine Sicherung, weil er nicht frei liegt

    ->der Fanghaken ist ein zusätzlicher Handgriff den die andere Variante gar nicht braucht

    Diese Streamlined/Unifiber usw mag "wertig" wirken da sich dort alles mit Schrauben zerlegen läßt aber bei genauem hinschauen

    ->der Button läßt sich auch bei Verriegeltem Fanghaken ein paar mm Drücken so, dass die Arretierung fast freigegeben wird (man braucht nur mal von unten ins Loch reinschauen)

    ->der Tampen ist am Gussmetall befestigt. da Verschleißt er vermutlich auch schneller als in so einem altem Kunststufffuß indem diese "Knickstelle" des Tampen auch viel geschützer liegt

    - geht erst bei 7.5cm los. das können manch einfache Füße auch besser die bei ca 5cm losgehen

    -Kreuzschlitz und Innensechskannt an einem Bauteil zu mischen ist auch irgendwo inkonsequent. man hätte die anderen Schrauben auch in sechskannt ausführen sollen. War hier der Einkäufer mit dem Rotstift unterwegs - der Produktdesigner wird das so doch nicht entworfen haben? Ok vielleicht gibt es letzteren gar nicht und es wird halt wild zusammengetüftelt und dann so in Serie gegangen.


    Was die Längeneinstellung angeht:

    Immerhin ist der klassische Verstellring mit Splint noch vorhanden. Manch einer ist hier ja schon eine grauslige Entwicklungstufe weiter mit diesem Klappdinges - 2 Gelenke mehr und der Mast muss auf diesem zweitteiligem Bauteil aufliegen

  • Innensechskant? ich finde die Anordnung mit (Außen)Sechskantmutter, wo größere Kräfte wirken und der Überstand nicht stört und Kreuzschlitzschrauben, wo versenkt werden soll, nicht so schlimm

    die verriegelung an sich gefällt mir allerdings nicht so gut

    immerhin könnte man die Führung des Pin recht gut mit einer Messinghülse verstärken (Bronze oder A4 wäre noch besser, weil salzwasserbeständiger)

    bei den Plastikteilen anderer Verlängerungen ist die Verriegelungstechnik aber nicht zu erkennen und auch nicht zu zerlegen für Analyse

    insofern schwer zu sagen, was besser funktionieren sollte

  • Ich finde die Idee mit der Sicherung gut, vielleicht könnte man es besser bauen.


    Gegenmodell ist Tekknosport, da gibt es den roten Clip/Druckknopf als billiges Ersatzteil, eine kleine Plastiknase sichert da innen alles. Hatte ich mal, zum Glück ist die Nase an Land gebrochen und der Clip rausgeflogen, danach umgestellt auf was solides, sprich NS bzw DT.

  • Innensechskant? ich finde die Anordnung mit (Außen)Sechskantmutter, wo größere Kräfte wirken und der Überstand nicht stört und Kreuzschlitzschrauben, wo versenkt werden soll, nicht so schlimm

    die verriegelung an sich gefällt mir allerdings nicht so gut

    immerhin könnte man die Führung des Pin recht gut mit einer Messinghülse verstärken (Bronze oder A4 wäre noch besser, weil salzwasserbeständiger)

    bei den Plastikteilen anderer Verlängerungen ist die Verriegelungstechnik aber nicht zu erkennen und auch nicht zu zerlegen für Analyse

    insofern schwer zu sagen, was besser funktionieren sollte

    In dem Zerlegefilm siehst du bereits eine verbaute Messinghülse als Führung des Auslöseknopfes.


    Warum die Streamlined Extension immer so zerredet wird, ist mir ein Rätsel.

    Die Konstruktion ist ehrlich und nackt, man sieht alle Teile. An den Plastikdingern sieht das ganz anders aus. Da gibt es nur einen unschönen, klobigen Klotz, der alles verbirgt.

  • Aber die Kritik an der Verriegelung ging mir spontan auch durch den Kopf. Das kann doch mit der Zeit verbiegen, sieht für .och nicht so stabil aus. Ob es aber bei andern robuster gelöst ist, darf man sich auch fragen.

  • In dem Zerlegefilm siehst du bereits eine verbaute Messinghülse als Führung des Auslöseknopfes.


    Warum die Streamlined Extension immer so zerredet wird, ist mir ein Rätsel.

    Die Konstruktion ist ehrlich und nackt, man sieht alle Teile. An den Plastikdingern sieht das ganz anders aus. Da gibt es nur einen unschönen, klobigen Klotz, der alles verbirgt.

    Windloses Sommerloch, da melden sich auch die, die noch nie eine Streamlined aus der Nähe gesehen haben. ;-)


    BTW: Streamlined wurde vor Jahren fast 1 zu 1 kopiert für diverse Marken. Was die Billig-Chinesen nicht hinbekommen haben, ist das Alurohr in der gleichen Wandstärke. Sind alle krumm geworden, oder aber die Rollenblöcke rausgerissen. War seinerzeit mehrfach Thema im Forum.

    Streamlined Verlängerungen gibt es seit den 80er Jahren fast unverändert (war auch mal deutlich teurer mit VK 179€ in der Aluversion), ich meine den Tendon in der Base haben die auch erfunden.

    Finde ein Produkt einer Marke mit der Laufzeit und nur marginalen Änderungen. ;-)

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017, 2019, 2020, 2021!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Streamlined ......ich meine den Tendon in der Base haben die auch erfunden.

    nee, den gabs schon zu DDR-zeiten lange bevor er als tendon wiederentdeckt wurde