Der neue, alte Sack

  • Moin,


    ich bin André, 56 und komme ursprünglich aus Hamburg. Seit zwei Jahren mit dem Wohnmobil unterwegs, habe ich beschlossen wieder mit dem Windsurfen anzufangen, nachdem ich 2003, nach zuvor 7 Jahren in Tarifa, damit aufgehört habe.


    Ich habe mir jetzt gerade ein Fanatic Freewave 105 gekauft, das ich bei 100kg Gewicht mit Segeln von 4,2 - 5,8 fahren möchte.


    Da sich gerade die Bretter so immens entwickelt haben, werde ich bestimmt eine Menge Fragen oroduzieren.


    Gruß

    André

  • willkommen 🤙

    Wir beantworten jede Frage mit mindestens 10 verschiedenen Meinungen 🤣🤣🤣

  • Auch von mir ein Willkommen!

    Wo wirst du denn hauptsächlich Surfen?

    Mit der Kombi wirst du wohl leider nicht allzuviele Tage haben, an denen der Wind reicht. Je nachdem, wo du dich rumtreibst.😉🤙🤙

    man sollte sich die Ruhe und Gelassenheit eines Stuhls zulegen, der muss auch mit jedem Arsch klar kommen

  • Auch von mir ein Willkommen!

    Wo wirst du denn hauptsächlich Surfen?

    Mit der Kombi wirst du wohl leider nicht allzuviele Tage haben, an denen der Wind reicht. Je nachdem, wo du dich rumtreibst.😉🤙🤙

    Mein gedanke ^^ 100kg , 5.x segel mit kleinem Board.. Was brauch man da an wind für? 22kts aufwärts?


    nichtsdestotrotz, moin!

  • Rate mal dpk was mein "Name" zu bedeuten hat?

    (kleiner Tip: minimum Windstärke, um ins gleiten zu kommen....) ;)


    Yahal Hummel, Hummel  :)

  • Auch von mir ein Willkommen!

    Wo wirst du denn hauptsächlich Surfen?

    Mit der Kombi wirst du wohl leider nicht allzuviele Tage haben, an denen der Wind reicht. Je nachdem, wo du dich rumtreibst.😉🤙🤙

    Das passt schon. Ich will auch nur dort aufs Wasser, wo es Wind hat und nicht so kalt ist. Für weniger Wind behalte ich zwei Kites und ansonsten trinke ich ein 🍺

  • Kein Problem.


    Gestern hatten wir un die 35-40kts in Tarifa und bei unter 20kts gehe ich notfalls kiten.