Moin miteinander…

  • … nach anfänglich technischen Schwierigkeiten scheine ich jetzt nicht nur mitlesen, sondern auch (mit)schreiben zu können 🤙

    Daher hier mein Steckbrief:

    Name: Mike

    Alter: 45

    Homespot: Berlin / Müggelsee

    Surfvita:

    - 1999 erstmals auf einem Surfbrett gestanden

    - 2005 auf Fuerte mit dem Gleitvirus infiziert und bis dato nicht geheilt worden 🤷‍♂️

    - 2019 mit dem Windfoilen angefangen

    - seit 2021 auch mal das mit dem Lenkdrachen für interessant befunden


    Disziplinen:

    - Freeride

    - Freestyle (oldschool/low Wind/arbeite noch an ner Airjibe)

    - Slalom (Fanatic Falcon 130l)

    - Foil (aktuell mit slingshot infinity 76 und RRD WHFlight + AHD Compact 83)


    … und auch der Bastelspass beim Reparieren ist vorhanden und hat den ein oder anderen Euro schon sparen können


    Ansonsten sind meine drei Kinder aktuell auch sehr surfinteressiert und ich hatte schon super Sessions im Gleiten mit Tochter und Sohn. Ein wenig YouTube mit GoPro haben wir auch gemacht - aber sporadisch.

    Hier der Link (falls Interesse)

    https://youtube.com/channel/UCJ1FLIrAMr--HTbloNwiYSg


    Falls Fragen oder Wünsche bestehen findet ihr mich ja jetzt im Forum


    Thx für die Aufnahme, Mike

  • Moin Mike !

    hab deinen Youtube account vor einigen Monaten schon gefunden und für sehr gut und unterhaltsam empfunden !

    Darf man fragen warum du zwei Foil hast? Wann nutzt du welchen?

    Da ich auch den Slingshot fwind mit i76 und i99 habe: wie schnell bist du ca. mit dem i76er unterwegs, was ist top speed und wann nutzt du dieses foil im Vergleich zum RRD foil?

  • Moin Mike grüße aus der anderen Hälfte Berlins von Wannsee, hoffentlich bald mal auch bei euch am müggelsee, hoffentlich nicht so Sau böig.

    Bis dahin, auf eine windige Saison

  • Wie alt sind deine Kinder?

    8 Sohn 2

    11 Sohn 1

    14 Tochter

  • Moin Mike !

    hab deinen Youtube account vor einigen Monaten schon gefunden und für sehr gut und unterhaltsam empfunden !

    Darf man fragen warum du zwei Foil hast? Wann nutzt du welchen?

    Da ich auch den Slingshot fwind mit i76 und i99 habe: wie schnell bist du ca. mit dem i76er unterwegs, was ist top speed und wann nutzt du dieses foil im Vergleich zum RRD foil?

    YouTube 👍 Merci


    RRD war preiswert (600€) und versprach mit langer Fuselage und 80er Frontwing stabiles Fliegen und dennoch gewisse Endgeschwindigkeiten. Des weiteren gab es Erfahrungen in Kombi mit meinem Falcon und so brauchte ich nur das Foil für die ersten Flüge. TopSpeed waren knapp über 40km/h allerdings tendiert das Foil bei höherer Geschwindigkeit zum Steigen und die ALU Konstruktion fängt an zu „schwingen“ also unruhig zu werden - daher steht es aktuell auch mehr rum. Die Amwindwinkel sind aber definitiv besser.


    Dann durfte ich mal das i76 auf nem slingshot Wizzard fahren und es fühlte sich im Vergleich wie ein Schwimmponton an - also ideal für entspanntes Feierabend Sonnenuntergangs Foilen. Und zum Foil-Halsen lernen ideal!

    Mein aktueller TopSpeed mit dem i76 sind 22knoten (knapp 41km/h) allerdings habe ich erst die letzten Sessions nochmal mein SetUp neu eingestellt und seit dem fühlt sich alles richtiger und stabiler an und jetzt werde ich von mal zu mal schneller - 25 Knoten halte ich noch für realistisch.

    Abgebgeschwindigkeit würde ich beide Foils etwa bei 15/16km/h Boardspeed ansetzen…

  • Ja, echt geile Videos! :thumbup:

    Hast mich gleich als Abonnent hinzugewonnen! ;)


    Ich denke mal Du hast eine GoPro Max?

    Bin am überlegen mir auch eine 360° Kamera zuzulegen ...

    eventuell komme ich mit der einen oder andren Frage auf Dich zu!

  • Insta360 hat anscheinend die deutlich bessere Software - und die ist wichtig bei 360cams. Dafür hat die Insta360 kein GPS eingebaut zum speed overlay. Über die insta Remote oder Apple Watch lässt sich per Bluetooth dann zwar das GPS Signal an die Camera senden - allerdings bricht die bluetooth-Verbindung bei Untertauchen unter Wasser sofort ab und verbindet sich nicht automatisch wieder. Sprich absolut unbrauchbar zum windsurfen. Wem also Speed-overlay wichtig ist, dem kann ich momentan nicht zur Insta360 raten. Ob das die GoPro 360 besser kann weiß ich nicht.

    Lg mariachi76

  • Hallo mariachi76 das mit der deutlich besseren Software hab ich nicht gewusst (oder damals überlesen)


    Ich habe jetzt mal meine alte GoPro repariert. (die Haltebügeln am Gehäuse) Härtetest hat´s bestanden, und auch die Dichtheitsprobe

    (24 Stunden im Wasserkübel versenkt) denke das ich die dann noch behalte, dazu dann die Insta360

    Grund: Akkulaufzeit bei der alten GoPro ist sehr sehr lange, kombiniert mit der Insta (Auflösung bei Bildausschnitt vom Insta-Video wären gleich) Speed....naja, was soll ich als Freerider dazu sagen ^^


    Entschuldigt den OT

  • c-bra hat sich vor kurzem eine Hero 10 zugelegt und ist ganz zufrieden damit.

    Ich habe die 9 (auch zufrieden), aber die Max ist etwas komplett anderes...


    Die Insta360 hat viele interessane Gimmicks...


    Aber um nicht Mikes thread vollzusabbeln sollten wir vielleicht lieber im Gopo Thema weiterquatschen oder einen 360°tröt eröffnen! ;)

    JaMiCaRuMa 's Erfahrungen und Tips sind selbstverständlich auch willkomen!

  • … na wenn schon alle grübeln 💭 hier mein wieso und warum zum Thema Cam:

    Nach GoProHero 3 fand ich die Funktionen einer 360er Kamera einfach überzeugend.

    Warum: - normale Kamera verrutscht und du siehst nur Füße oder Himmel - bei ner 360er sucht man sich den Ausschnitt aus und hat auch die Möglichkeit normal im Hero Modus zu filmen.

    Außerdem kann man aus einer Aufnahme mehrere Perspektiven herausfiltern (zB eigene Nahaufnahme und zusätzlich FahrerIn im Rücken). Da ist dann eigentlich immer irgendwas brauchbares zu finden.

    Durch das Stiching wird ein senkrecht zur Kamera montierter Mount unsichtbar/ herausgerechnet.

    - GPS Geschwindigkeit und Pfade können eingeblendet werden

    - direkt übers Handy zu verbinden und das VideoMaterial sichten

    - extrem schöne Farbwiedergabe insbesondere bei sonnigem Wetter (subjektiv)

    - Akku hält ca. eine Stunde plus nen bisl


    Kontras:

    - extreme Verzerrung und alles was weiter als 15m weg ist sieht aus wie vom anderen Ende der Welt gefilmt.

    - mäßige Software (optimiert für Handy/Tablett) - dennoch habe ich damit die YouTube Schnipsel hinbekommen

    - kaum softwareunterstützung von gängigen Schnittprogrammen (Adobe Premiere hat wohl kaum einer im Abo) - vorherige Umwandlung in gängige Formate ist müßig und langwierig.

    - extrem empfindliche Linsen. Schutzkappen unbedingt erst auf dem Wasser entfernen und sofort noch vorm Ufer wieder anbringen!!!


    Oft habe ich wegen der Videobearbeitung gehadert und mir die Insta360 gewünscht. Aber GPS und kein zusätzliches Case sprechen nach wie vor für mich für die GoPro.

    Ich habe mich dann auch noch fürs GoPro Abo entschieden (5,49€ mtl.) - haben mir schon einmal die Kamera getauscht wegen Kratzer auf der Linse und man hat die Möglichkeit alle Videos in der Cloud zu speichern, was Platz auf dem iPhone/Rechner spart.


    Als Montierung habe ich ein altes Trapez plus Teil von nem zerlegten AluGabelbaum als Aufnahme und nen Teil einer Angelrute mit GoProHalterung einlaminiert und mit Gewebe verstärkt genommen. Nichts hübsches, aber ich finde die Bilder besser als die einer Mast/Gabelbaumhalterung - ergibt halt eine Art Drohneneffekt (halt auch subjektiv).


    Puh…vllt. sollte das wirklich an ne andere Stelle (hab jetzt nicht gesucht) verschoben werden? oder der nächste muss nen passenden Beitrag suchen 👀, finden und hier posten - dann wird da weiter philosophiert 🧐