Cyberkrimnalität in Kleinanzeigen

  • Die Phishingversuche gibt es gar in der Surfbranche zwischen Marken und Händlern. Wir haben wiederholt Emails erhalten mit neuen Bankverbindungen der Marken Severne, Unifiber, Loftsails, Naish, Prolimit, STX und dass wir ab sofort dorthin zahlen sollen oder dass wir Angaben machen sollen zu Bestellungen, die noch nicht abgerechnet wurden usw. Ein Blick auf die Deutsch-Englischkenntnisse und vor Allem die Absender Emailadressen spricht Bände.

    Ist insgesamt System. Ich erhalte auch täglich mehrere Emails von irgendwelchen "hängenden" Paketen, wo ein kleiner Betrag zu bezahlen ist.

  • auch wenn wir das relativ auffällig finden, scheint es ja genug Leute zu geben, die auf solche Maschen reinfallen.teils mit absurd hohen Beträgen bis hin zu 6stellig

  • Ich habe das auch des öfteren mit den "hängenden" Paketen, wo noch ein Betrag zu bezahlen ist. Oder ich habe was gewonnen, bin die Auserwählte 👑 yeah klar .. per Mail mir bekannt. Nur dass es jetzt auch per WhatsApp anfängt, war mir neu. Gebe jetzt meine Handy Nummer in Anzeigen auch nicht mehr an.

  • +380 ist laut Liste Ukraine


    letztlich kann man damit auch weltweit roamen, beweist also nichts
    eine nigerianische Nummer wäre halt schon ein seeeeehr starkes Indiz gewesen ;-)

  • ich trau diesen Internetkriminellen auch ergaunerte SIM-Karten zu, die ne zeitlang per roaming in anderen ländern genutzt werden als wo sie erbeutet/erschlichen wurden