Zeigt her eure vintage Boards/Riggs (80's & 90's)

  • Hallo


    Der Titel sagt schon alles! Zeigt her eure feinsten Sachen aus vergangenen Tagen (am besten mit guten Bildern von Damals und Heute). Ich nehme v.a. im Social Media Bereich einen kleinen Hype um den Retro Stuff war. Vereinzelt trifft man auch Leute damit am Strand. Was schlummert noch in euren Garagen und Kellern. Liegt das Material nur gut verstaut rum, oder wird es noch regelmäßig genutzt? Was sind die wahren Schätze aus der damaligen Zeit? Wer kann ggf. auch noch technischen Input bei Fragen zu alten Surfstuff liefern? Wie gut lässt sich Alt und Neu kombinieren (Board/Segel <-> Segel/Board), was gilt es dabei zu beachten? Ich freu mich auf den Thread und hoffe auf zahlreiche Beteiligung.


    Let's Go!!!

  • Der Sommer von vor genau 20 Jahren - meinst du sowas?


    Das war ich (und mein Vater) 2001 in Griechenland an unserem Homespot. Mein Lieblingshemd und meine Lieblingsleichtwindkombi vor 20 Jahren (NP RX1 und Fanatic Falcon 72).

    Files

    • ich.jpg

      (526.5 kB, downloaded 78 times, last: )
    • RX1 2001.jpg

      (1.39 MB, downloaded 61 times, last: )
  • genau so etwas meine ich! am besten noch die kombinierten segel- und boardjahrgänge nennen um einen guten pberblick schaffen zu können! ich sag mal ab den 2000er jahrgängen findet man mit internetrecherche schon ziemlich viel infos. aber über älteres material kann man nur sehr wenig finden/lesen. schon gar keine technische fachinformation bzgl trimm, segelrange, finnen usw.


    ich bin unlängst den ersten fanatic skate gefahren (1998?!) in kombi mit einem aktuellen 5.7er powerwave sail und das funktionierte ganz gut nach kurzer eingewöhnung.


    ob moderne segel auch an den, auf den angefügten bildern ersichtlichen boards, auch noch funktionieren, bezweifle ich?! ist der abstand von mastschiene zu den fußschlafen da nicht schon zu groß?

  • Gerade erst am Donnerstag gefahren, Hi-Tech Custom 8'4" mit Duotone ePace 6,6. Wenn die Bedingungen passen, nehme ich aus den gleichen Jahren Simmer Style Wave oder Wave Comp. Hardware wie Mast, Fuss und Gabel sind immer aktuelles Material wegen Bruchgefahr....20211027_121930.jpg

    nach einem gut erhaltenen hi tech suche ich! leider nur schwer zu finden. weißt du etwa wie groß der abstand von mastschiene zu fußschlaufe ist? wo positionierst du entsprechend die mastbase wenn du moderne segel drauf hast? wie lang und breit ist das board, wie viel volumen?

  • Ich hatte 1984 das linke Board auf dem Foto gebaut. Es war 258 cm lang und 49,5 cm breit. So kleine Serienboards gab es damals noch nicht. Einmal bin ich spontan damit vom Borkumer Surfstrand nach Rottum gefahren. Es war NW-Wind und starke Ebbströmung gegen den Wind. Zurück hatte ich trotz zweier Stürze für die ca. 8 bis 8,5 km 12 Minuten gebraucht, und ich musste immer weiter abfallen um nicht zu weit in Luv zu landen. Ich glaube, dass ich jetzt mit meinem JP Twinser Quad so eine hohe Geschwindigkeit nicht schaffe.

  • Lieblingsleichtwindkombi vor 20 Jahren (NP RX1 und Fanatic Falcon 72).

    ...kaum ein Schaumkrönchen zu sehen - und dennoch voll am fahren ... :thumbup::thumbup::thumbup: wer braucht da noch ein Foil .... ;)

  • Danke dir - aber ist sicher 3-3,5 Beaufort, da Nordwind. War ja nie sehr schwer und Angleiten, das liebe ich :-)


    Habe GPS seit 2006 - das Foil bringt mir bei 2,5-4 Beaufort signifikant mehr Spaß und geflogene (anstatt geglittene) Kilometer (+50%).


    So toll das 2001 mit der Leichtwindkombi auch war - 2021 geht mehr - das sieht so aus:

  • 2001er Soulsession mit ca. 109 L 257 /65 (hier mit 2014 Simmer Icon 5,3er) ...Board genaugnommen immer noch im "daily -business" - bald aber darf er in die wohlverdiente "Rente" ....oder :/ (keine Rep. !) . ...... .....(ein junger Flikka / PD F-Wave 115 soll es werden .....)


    31458-img-1662-jpg

  • Ah endlich wieder Heldengeschichten von damals ... Ich bin tw. noch immer mit Equipment aus den frühen 90ern unterwegs. Mein 85l "no nose" Wave Slalom Shape funktioniert bei 265/55cm auch problemlos mit modernen Riggs. Für mich als 70kg Leichtgewicht ist der Shape ausreichend gleitfreudig, hat aber mMn vor allem bei richtig Wind seine Vorteile gegenüber den kurz/breit Boards. Das Einzige was nicht so optimal ist ist die Standposition beim Wellenreiten nach lee. Ein breiterer Stand und näher beim Mastfuss ist da eindeutig besser. Beim Freeriden stört das aber nicht.

  • Gerade erst am Donnerstag gefahren, Hi-Tech Custom 8'4" mit Duotone ePace 6,6. Wenn die Bedingungen passen, nehme ich aus den gleichen Jahren Simmer Style Wave oder Wave Comp. Hardware wie Mast, Fuss und Gabel sind immer aktuelles Material wegen Bruchgefahr....20211027_121930.jpg

    nach einem gut erhaltenen hi tech suche ich! leider nur schwer zu finden. weißt du etwa wie groß der abstand von mastschiene zu fußschlaufe ist? wo positionierst du entsprechend die mastbase wenn du moderne segel drauf hast? wie lang und breit ist das board, wie viel volumen?

    Das Board ist mein Corona Projekt, da ich mir in den in den 90igern nicht leisten konnte, laut Herrn Lorch, der das nicht fahrbereite Board überarbeitet und instand gesetzt hat, ca 80 Liter, ca 250x45 cm. Den Abstand zwischen Schlaufen und Schiene müsste ich messen, die Fahrten lassen aber vermuten, daß die Schiene auch für moderne Segel gut passt, ich hab den Mastfuss in der Mitte der Spur.


    Ich hab meinen auch nur über Beziehungen, viel Zureden und einen ordentlichen Stapel gebündeltes Bares bekommen, Problem ist, dass es in Europa nur ganz wenige Boards gibt, die meisten als Deko irgendwo angespaxt sind und/oder die Leute Erinnerungen damit verbinden und nicht verkaufen. Sowas kostet 1989 bei Chiemsee als Custom über 3000 DM..

  • Ich hatte 1984 das linke Board auf dem Foto gebaut. Es war 258 cm lang und 49,5 cm breit. So kleine Serienboards gab es damals noch nicht. Einmal bin ich spontan damit vom Borkumer Surfstrand nach Rottum gefahren. Es war NW-Wind und starke Ebbströmung gegen den Wind. Zurück hatte ich trotz zweier Stürze für die ca. 8 bis 8,5 km 12 Minuten gebraucht, und ich musste immer weiter abfallen um nicht zu weit in Luv zu landen. Ich glaube, dass ich jetzt mit meinem JP Twinser Quad so eine hohe Geschwindigkeit nicht schaffe.


    Ich bin nicht sicher, ob die Mastposition so weit vorne damals so optimal war, selbst bei den Segeln

    damals ... ich kann das aber testen:


    Bei meinem alten Custom hab ich (vor allem für meine Kinder) die Box nach hinten versetzt. Bin aber selbst

    nie mehr damit gefahren, wäre mal interessant, wie es sich damit anfühlt:


    P1100723.jpgP1100725.jpgP1100722.jpg

  • Die Mastfußposition war zu weit vorne. 1985 hatte ich aus drei Styrofoam Reststücke ein 230er Board, auch um 49 cm breit, gebaut. Später hatte ich einen Finnenkasten weiter hinten eingebaut, und damit fuhr das Board besser.

  • Bis letztes Jahr bin ich noch das Fanatic Ray gefahren. Hatte ihn noch im Sommerurlaub mit und habe ihn dort einem älteren Herren als Ersatzboard überlassen. Er fuhr schon einen und hatte seinen Ersatz geschrottet. War offenbar sein Lieblings-Shape. Ich bin auf ca. 10 Jahre jüngere Bretter umgestiegen.


    AC05C146-4E55-4443-B3E2-DA93E7D73160.jpg

  • Sehr spannend eure alten schönen Bretter zu sehen ! Und wie ihr damit fahren konntet und auf so schmale Bretter gelernt habt 😳


    Mein Board ist zwar nicht soo alt, aber sieht retro aus, wie ich finde gar nicht so unähnlich wie das hi tech von harros surfjoker ( aber deins ist viel geiler und bestimmt auch ganz anders … wahrscheinlich bin ich blind für die wichtigen Details 😌


    ECDE13A8-9BE5-49AB-90D7-FF7E1CE14E03.png1DA87F91-3465-45C9-8132-785F86DC5E72.jpg


    Und ein F2 Guerilla habe ich noch, keine Ahnung von wann der ist vielleicht 90 er Jahre ? 5C25065F-77D4-41E6-B245-A928DB94441A.jpg

  • Und ein F2 Guerilla habe ich noch, keine Ahnung von wann der ist vielleicht 90 er Jahre


    ....neee, :/ - ich meine Anfaang - Mitte der 2000er Jahre ...


    Mir gefällt Dein iboard sehr gut ...ich hab auch den Eindruck ..- es ist recht "haltbar" gebaut ... :thumbup: .... ausserdem ein Pin-Up-Star im www ...(!) ...... ;)


    http://www.iboards.de/iboards.html

  • 1.4.1990 - Der Start meiner aktiven Surferlaufbahn. Den Schein habe ich schon 10 Jahre vorher gemacht. Bis dahin gab es nur sehr vereinzelt mal eine Session. Das Board ist ein (damals schon) alter Windglider mit "Blutrinne". Wie man sieht, war es sehr warm, aber das Wasser ist Anfang April üblicherweise noch recht frisch :-D . Es dauerte nicht so lange, dass kam, was kommen musste, und ich mit dem Masttop an einer der Weiden hängen geblieben bin ...

    Küingdorf 1.4.1990.jpg