Tendon - wann wechseln?

  • Inzwischen würde mich interessieren, warum es keinen Mastfuß mit einem Kardangelenk vollständig aus Metall (Titan) gibt. Das Mehrgewicht würde ich ignorieren. Bei dem „Hundenapf“ Surfbent spielt das Gewicht ja scheinbar auch keine Rolle. Dämpfung wäre natürlich Zero.

    Hifly hatte doch mal einen Mastfuss mit einem Gekenk aus Stahl angeboten, irgendwann in den 2000er. Hat man aber nicht viel von gehört, gesehen hab ich den auch nur im Prospekt.

  • Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017, 2019, 2020!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Inzwischen würde mich interessieren, warum es keinen Mastfuß mit einem Kardangelenk vollständig aus Metall (Titan) gibt. Das Mehrgewicht würde ich ignorieren. Bei dem „Hundenapf“ Surfbent spielt das Gewicht ja scheinbar auch keine Rolle. Dämpfung wäre natürlich Zero.

    Hifly hatte doch mal einen Mastfuss mit einem Gekenk aus Stahl angeboten, irgendwann in den 2000er. Hat man aber nicht viel von gehört, gesehen hab ich den auch nur im Prospekt.

    halte ich halt konstruktiv für relativ schwer umsetzbar.


    aus vielen gründen


    ich würds auch nicht haben wollen

    Hitze, Kälte, Dürre, Flut - Hauptsache, es geht der Wirtschaft gut! - Salzburger Graffiti

  • diesen fetten Kunststoffkardan gabs auch mal bei ascan vor ca. 20 Jahren. 2012 nicht mehr

    ob baugleich oder nur optisch sehr ähnlich, weiß ich nicht

    hab ich vor langer zeit mal für meinen Strandroller gekauft, damit der nicht kippt beim Ablegen des Segels und jetzt auf mein Billig iSUP gebastelt


    in den 2000ern und aus Stahl kann ich mir nicht vorstellen, dass es das gab

  • diesen fetten Kunststoffkardan gabs auch mal bei ascan vor ca. 20 Jahren. 2012 nicht mehr

    ob baugleich oder nur optisch sehr ähnlich, weiß ich nicht

    hab ich vor langer zeit mal für meinen Strandroller gekauft, damit der nicht kippt beim Ablegen des Segels und jetzt auf mein Billig iSUP gebastelt


    in den 2000ern und aus Stahl kann ich mir nicht vorstellen, dass es das gab

    Doch gab es, ist aus einen Prospekt von 2004.Hifly_Mastfuss.jpg

  • Und passt er trotzdem?

    Der Gebrauchte wird sich wahrscheinlich gelängt haben...

    Da längt sich nix.

    Wenn man den kurzen einbaut (hab die Löcher einfach aufgebohrt) dann sieht man, dass der gar nicht weit genug einknicken kann. Habe daher 2 neue Bases genommen. Die waren lieferbar :-|

    Löcher einfach aufbohren ohne Materialkenntnis ist natürlich ne tolle Idee, im Ernstfall sind da jetzt schöne Sollbruchstellen drin....

  • Pryde: 57 mit 6 mm Loch:
    IMG_0379 (1).jpg


    Vielleicht war der mal 56 ;-)

  • Und passt er trotzdem?

    Der Gebrauchte wird sich wahrscheinlich gelängt haben...

    Da längt sich nix.

    Wenn man den kurzen einbaut (hab die Löcher einfach aufgebohrt) dann sieht man, dass der gar nicht weit genug einknicken kann. Habe daher 2 neue Bases genommen. Die waren lieferbar :-|

    Löcher einfach aufbohren ohne Materialkenntnis ist natürlich ne tolle Idee, im Ernstfall sind da jetzt schöne Sollbruchstellen drin....

    ... weshalb ich die Verwendung auch gleich nach dem Bohren verworfen habe :/

  • Da längt sich nix.

    Wenn man den kurzen einbaut (hab die Löcher einfach aufgebohrt) dann sieht man, dass der gar nicht weit genug einknicken kann. Habe daher 2 neue Bases genommen. Die waren lieferbar :-|

    Löcher einfach aufbohren ohne Materialkenntnis ist natürlich ne tolle Idee, im Ernstfall sind da jetzt schöne Sollbruchstellen drin....

    ... weshalb ich die Verwendung auch gleich nach dem Bohren verworfen habe :/

    ich stell das mal gross raus


    löcher in tendons selber aufbohren halte ich definitiv nicht für nachahmenswert !

    Hitze, Kälte, Dürre, Flut - Hauptsache, es geht der Wirtschaft gut! - Salzburger Graffiti

  • Pryde: 57 mit 6 mm Loch:
    IMG_0379 (1).jpg


    Vielleicht war der mal 56 ;-)

    Davon gehe ich aus, ich denke eh die Base kommt auch von Aeron.

    Die Severne übrigens auch made by Aeron.

    ;)

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017, 2019, 2020!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Das man zu diesem Thema soviel schreiben kann ..


    Hät ich nie gedacht …😅


    Grüße

    Es sind doch jede Menge super Infos herausgekommen! :thumbup: Ich bin mehr als dankbar und deutlich schlauer als vorher!


    Auf die Frage "tendon wann wechseln" hätte ich eigentlich nur mit

    lieber zu früh als zu spät

    antworten können!

  • 20220113_171101.jpg

    Ich habe mir mal den Tendon von Duotone bestellt und den in den Mastfuß von Surfline Munich eingebaut. Länge passt fast. Ich musste auf jeder Seite etwa 0,5mm weg nehmen, nur vom Rand. Durchmesser passt perfekt. Dann die Löcher in Ober und Unterteil etwas abgesenkt. Schrauben ein wenig bearbeitet und fertig. Jetzt habe ich auch schön das innenliegende Sicherungsband.

    Übrigens weißt Duotone darauf hin, daß man die I-Base mit dem innen liegenden Seil NICHT mit dem Surfbend verwenden soll. Bei der großen Streckung schneidet der Kevlarfaden den Tendon von innen kaputt.

    Sollte man auf dem Schirm haben, wenn man das Teil verwenden will.

    Kaktus

    man sollte sich die Ruhe und Gelassenheit eines Stuhls zulegen, der muss auch mit jedem Arsch klar kommen

  • 20220113_171101.jpg

    Ich habe mir mal den Tendon von Duotone bestellt und den in den Mastfuß von Surfline Munich eingebaut. Länge passt fast. Ich musste auf jeder Seite etwa 0,5mm weg nehmen, nur vom Rand. Durchmesser passt perfekt. Dann die Löcher in Ober und Unterteil etwas abgesenkt. Schrauben ein wenig bearbeitet und fertig. Jetzt habe ich auch schön das innenliegende Sicherungsband.

    Übrigens weißt Duotone darauf hin, daß man die I-Base mit dem innen liegenden Seil NICHT mit dem Surfbend verwenden soll. Bei der großen Streckung schneidet der Kevlarfaden den Tendon von innen kaputt.

    Sollte man auf dem Schirm haben, wenn man das Teil verwenden will.

    Kaktus

    Sehr gute Idee, so ähnlich schwebt mir das mit dem S4lt Teil in der Severne Base vor. Laut S4lt-Seite passt die innenliegende Variante wohl mit den meisten Mastfüssen. We‘ll see.

  • bitte berichten - ob das passt - Danke, vg Boris

  • es ist absolut geschützt, gegen witterung , beschädigung

    es kann sich nix dran verhängen

    es liegt in der neutralen faser


    was sollte da schiefgehen?

    Hitze, Kälte, Dürre, Flut - Hauptsache, es geht der Wirtschaft gut! - Salzburger Graffiti