Red Bull Storm Chase 2021/22 Waiting Period Officially Open

  • The world's toughest windsurfing contest returns - the 2021/22 Red Bull Storm Chase waiting period is now open!


    Red Bull Storm Chase, the world’s most challenging windsurfing contest, happens only in minimum Force 10 winds (89-102kph) and huge waves. Starting now, the hunt is on for those unique conditions – with a focus on Northern Europe and an extended 6-month contest window.


    Winter is on its way with stronger wind, waves and heavy weather. This means: Red Bull Storm Chase returns for another waiting period!


    After a challenging past season without a suitable situation to hold the competition, the team is back at it: Chasing wind and waves, looking for the perfect storm for the world ́s best athletes to perform at their highest level - whether it ́s rocketing into the air, or carving up moving walls of water.


    db9e40c88b9dec18579c3a84effcacd7.jpeg

    2019 Red Bull Storm Chase Champion - Jaeger Stone going massive


    As always, the location is to be determined and all riders and crew will travel on short notice once a storm hits and the chase is on.

    This season ́s competition window opens today, October 7th and closes on the 30th of March 2022. This extended contest window leaves quite some time to score the Force 10 winds (89-102kph) and matching needs for a worthy contest.


    Key Facts:


    • The world’s toughest windsurfing contest

    • Contest window: 07/10/2021 to 30/03/22

    • Riders judged on jumps, wave riding, and execution of tricks


    Event is confirmed only 72 hours before the start of competition


    ADDITIONAL INFORMATION


    Location


    In choosing the event site for Red Bull Storm Chase, consideration is given to locations that offer: a likely combination of Force 10 wind and waves; close proximity to an international airport, adequate medical coverage and emergency services, and an absolute guarantee of adequate water access. During the defined waiting period, this is most likely to happen in Northern Europe.


    4e6e05b107e611b6e2c6a5cb71d29bce.jpeg

    Thomas Traversa attacks a chunky section in Ireland


    Event Coverage and Timing


    A ‘watch’ alert will go out to riders and crew approximately 120 hours before the event, and confirmation will come just 72 hours before the event, at which point, media will be notified and riders and event crews will travel to the selected location.


    What ́s new? The pre, mid, and post-event updates will be available online at the social media handles of the PWA as our official event partner:


    - Facebook: @PWA.World.Tour.Windsurfing

    - Instagram: @pwaworldtour

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017, 2019, 2020!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Wie lange gibt es ist den Wahnsinn des „Red Bull Storm Chase“ noch?

    Für einen Kurztripp geschätzte 40 Personen aus der ganzen Welt an die diversen Locations reisen zu lassen, nur um ein paar Red Bull- Werbefotos zu produzieren, ist angesichts der Klimadiskussion unfassbar. Dass die Protagonisten zumindest ihren Atmosfair-Beitrag dafür leisteten, habe ich noch nirgends gelesen. Unser Sport ist ohnehin nicht der umweltfreundlichste, aber das ist unmoralisch!

  • Der Redbull Storm Käse 😁 ist ja nur ein Kleiner Teil wo Redbull auf die Umwelt scheißt,

    Da kommen ja noch zig andere Sportarten dazu,zb Formel1.

    Mal schauen wie lange es den ganzen Wahnsinn noch gibt.

    jeder Tag ohne Zettel am Zeh ist ein guter Tag!

  • Wie lange gibt es ist den Wahnsinn des „Red Bull Storm Chase“ noch?

    Für einen Kurztripp geschätzte 40 Personen aus der ganzen Welt an die diversen Locations reisen zu lassen, nur um ein paar Red Bull- Werbefotos zu produzieren, ist angesichts der Klimadiskussion unfassbar. Dass die Protagonisten zumindest ihren Atmosfair-Beitrag dafür leisteten, habe ich noch nirgends gelesen. Unser Sport ist ohnehin nicht der umweltfreundlichste, aber das ist unmoralisch!



    Objektiv betrachtet - hast Du natürlich recht - der Aufwand ist hoch, die Umweltbelastung natürlich gegeben....


    Nur: ....um die Diskussion mal zu diesem Punkt in Relation und "auf den Herd" zu setzen..... :D ....."Stichwort umweltfreundlicher Sport / Profisport" - mal 2-3 Beispiele erwähnt..... -


    Motorsport: - Formel 1: ( ...von wegen 40 Personnen ....ja ...- aber pro Team ....! 8| ) samt Karren etc ... alle 2 Wochen - und nicht 1 mal im Jahr "um die halbe Welt gekarrt ..." ..,.+ DTM ....+ ....+


    Fußball: Permanente Reisetätigkeit von zig Europa-Clubs für die entsprechenden CL und UEFA-Vertanstaltungen ..... jedes jahr ....


    Ski-Zirkus .... nun ....muss nicht ausführen etc , etc .....


    Allerdings: Storm-Chase - alle 2-3 Jahre würde auch genügen ..... als Anregung ..... :/ ....

  • Wer damit ein Problem hat, sollte sich zuerst selbst mal ein anderes Hobby suchen. Häkeln oder so...

    Auf Andere zu zeigen und es nicht besser zu machen ist ziemlich schwach und nicht ernst zunehmen.

    Ich glaube auch, das ist hier im Forum eine falsch platzierte Diskussion.

    Vielleicht findet man Anklang auf der Facebookseite der Grünen, ich weiss es nicht.

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017, 2019, 2020!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Wer damit ein Problem hat, sollte sich zuerst selbst mal ein anderes Hobby suchen. Häkeln oder so...

    Auf Andere zu zeigen und es nicht besser zu machen ist ziemlich schwach und nicht ernst zunehmen.

    Ich glaube auch, das ist hier im Forum eine falsch platzierte Diskussion.

    Vielleicht findet man Anklang auf der Facebookseite der Grünen, ich weiss es nicht.

    Wieso denn falsch platziert? Betrifft doch den Windsurfsport. Und man kann die Red Bull Thematik doch Wahnsinn finden (oder auch die Naish Trips in der Doku „The Longest Wave“) ohne sich gleich vom Sport als solchen abwenden zu müssen.

  • Vielleicht mal ein Tipp an die selbsternannten Klimaretter hier: habt ihr euch mal gefragt, was der seit ca. 4 Wochen aktive Vulkan auf La Palma bis jetzt an CO2 ausgespukt hat? Oder wieviel CO2 bei den großen Waldbränden in Griechenland, der Türkei oder den USA produziert wurde? Oder wieviel die zurzeit aktiven 9.900 Kohlekraftwerke weltweit an CO2 bringen und demnächst die weiteren 452, welche gerade hauptsächlich in China gebaut werden?? Da sind die Reisen für das Red Bull Stormchase wahrlich nur ein Fliegenschiss in der Landschaft....! Ich freue mich in der wirklich beschi...... Corona-Zeit jedenfalls, wenn mir das Stromchase mal wieder tolle Eindrücke auf den Bildschirm zaubert... ;) !!

  • Ihr findet die Trips zu "the Longest Wave" echt Wahnsinn? Das kann ich ehrlich gesagt nicht nachvollziehen.


    Ich kann einige komische Sachen in dem Film nicht verstehen (die Größe der Trucks, die Sache mit dem Schießen) - aber der Film ist doch im Vergleich zu jeder Hollywood Produktion klima-technisch gesehen ein Scherzchen.


    Okay - Red Bull ist aufwendig aber im Vergleich zu den summierten Klimasünden, die die User dieses Forums im Jahr durch Windsurfen (Reisen, Produktion Carbon) verballern?

  • Zum letzten Storm-Chase 2019: Gab es gar keine DVD (?) - oder habe ich es einfach nur verpennt. (Ich kenne nur den ca. 9 1/2 Minuten-Clip auf Youtube ....) .... :/

  • Mir geht diese "Klimahysterie" nur noch auf den Sack, muss ich ganz ehrlich gestehen. Eine sachlich vernünftige Diskussion ist zu diesem Thema schon lange nicht mehr möglich......es wird nur noch in Extremen gedacht.

  • Mir geht diese "Klimahysterie" nur noch auf den Sack, muss ich ganz ehrlich gestehen. Eine sachlich vernünftige Diskussion ist zu diesem Thema schon lange nicht mehr möglich......es wird nur noch in Extremen gedacht.

    Mir auch!


    Aber erstaunliche Ähnlichkeiten zur Covid Diskussion ;)

  • ob da ein paar surfer "dienstlich" wohin fliegen find ich egal


    Stormchase geht mir aus vielen gründen dennoch s8nstwo vorbei, u.a. weil ich rb zunehmend unsymphatisch finde. Vor 30 jahren sehr cool, mittlerweile vermeide ich die marke wo immer möglich

    Hitze, Kälte, Dürre, Flut - Hauptsache, es geht der Wirtschaft gut! - Salzburger Graffiti

  • Ihr findet die Trips zu "the Longest Wave" echt Wahnsinn? Das kann ich ehrlich gesagt nicht nachvollziehen.


    Ich kann einige komische Sachen in dem Film nicht verstehen (die Größe der Trucks, die Sache mit dem Schießen) - aber der Film ist doch im Vergleich zu jeder Hollywood Produktion klima-technisch gesehen ein Scherzchen.


    Okay - Red Bull ist aufwendig aber im Vergleich zu den summierten Klimasünden, die die User dieses Forums im Jahr durch Windsurfen (Reisen, Produktion Carbon) verballern?

    Du hast absolut secht, bei der Kilmakrise sollte jeder vor seiner eigenen Haustüre kehren. Genau aus diesem Grund ist so eine Klimaschwurbelei wie "AbEr ChInA sTößT sO uNd So ViEl CO2 aUs" oder "AbEr DiE wAlDbRäNdE" auch einfach nur falsch (und in meinen Augen ekelhaft).


    Der Grund, warum solche Filme gedreht, werden sind WIR! Der Grund, warum China Summe X an KKW´s baut, sind WIR! Der Grund, warum es immer mehr verheerende Waldbrände gibt, sind WIR!

    Nicht die Chinesen, nicht die Brasilianer, sondern wir ALLE.

    Die Chinesen müssten die Kraftwerke nicht bauen, wenn wir keine Produkte von dort kaufen würden. Die Brasilianer würden den Regenwald nicht abfackeln, wenn sie mit ihrem Palmöl keinen Umsatz generieren könnten. Red Bull würde den Film nicht drehen, wenn wir nicht konsumieren würden.


    Ich habe ja schon mal gesagt: wer viel verdient, zerstört auch viel bzw. stößt viel CO2 aus. Mit nachhaltigen Produkten kann man den Abdruck zwar verkleinern, aber ganz bestimmt nicht mit neutralisieren - der Verdienst korreliert mit dem CO2 Abdruck (und der ist hier um Forum bestimmt über dem Durchschnitt).

    Letztenendes ignorieren oder relativieren wir wissenschaftliche Fakten. Aber damit muss jeder selbst klar kommen. Wenn keiner das RBSC anschaut, wird nächstes Jahr auch kein RBSC stattfinden.


    Wir sollten aber damit aufhören, vor fremden Türen zukehren (bei einigen anderen Themen ebenfalls). Leider vertraut man damit auf den gesunden Menschenverstand - und der ist meist doch nicht so gesund.


    Wer von euch kennt es nicht? Man selbst rechtfertigt eine 200km Fahrt um ein Surfboard zu besichtigen, unterstellt aber anderen für ähnliche Aktionen kilmaschädlichkeit. Aber genau da sollte eben jeder bei sich ansetzten.

    Klimapolitik hat zwar Auswirkungen auf alle - sie beruht aber auf dem Handeln des Einzelnen.

    Das Problem: die verkleinerung des CO2 ausstoßes verlangt mehr disziplin als eine Corona Impfung (bei der es offensichtlich auch schon eng wird).

    Die Diskussion hier im Forum bewirkt da aber (leider) genau NICHTS.

  • RB nicht zu mögen - das kann ich aus vielen Gründen nachvollziehen und geht mir auch so. Bei mir sind es vorallem die vielen Toten, die RB mit Ihren schwachsinnigen Challenges und Videos auf dem Gewissen hat.


    Aber oben ging es um eine Ablehnung der RedBull Challenge und "The longest Wave" aus klimaschutzgründen.


    Ich habe das gerade meiner nicht-surfenden Frau erzählt (Sie musste sich "The longest Wave" vor 2 Wochen anschien - und fand es einen sehr beindruckenden Film). Ihre Meinung: da versucht jemand das klassische "hollier than you".


    Wenn Ihr RedBull Challenge und "The longest Wave" aus klimaschutzgründen unfassbar findet - das logt bitte doch eure Rechner aus dem Internet aus:

    https://www.sueddeutsche.de/di…wandel-internet-1.4756251

  • Es gibt so viel Wahnsinn auf der Welt!


    Christian Stoll von der TU München, der unter anderem am "Center for Energy Markets" zur Klimabilanz von Kryptowährungen forscht, erklärt ntv.de, dass auf der einen Seite durch den hohen Stromverbrauch CO2-Emissionen freigesetzt würden. 2019 lagen die einer Studie zufolge zwischen 22 und 23 Megatonnen Kohlendioxid. Deutschland emittierte im selben Jahr etwas mehr als 700 Megatonnen. Seither solle sich das beim Bitcoin verdreifacht haben. Auf der anderen Seite gibt es den sogenannten "e-Waste". Das ist spezielle, kurzlebige Hardware, die nur zur Herstellung neuer Bitcoins dient."


    https://www.n-tv.de/wirtschaft…lich-article22750978.html

  • Trotzdem würde ich diesen Wettbewerb nicht als unmoralisch bezeichnen, schon gar nicht als Windsurfer.

    Letztlich ist doch jede Diskussion in dieser Richtung scheinheilig. Da muss ich Moschm zustimmen.

    aber nein - nicht den Storm chase - den meine ich nicht.


    Es sind so viele Basejumper, Skydiver, Fluganzug durch Loch Springer tot - eigentlich fast alle in der Hochphase durch Ihre Videos berühmten starben inzwischen dann an solchen "Heldentaten" mit der GoPro auf der Stirn und dem RedBull Logo auf dem Helm.


    Es gab da ein MTB Downhill Rennen - das war so so krank mit einfach zu vielen (eingeplanten?) Verletzten (und Schwerverletzten).

  • Redbull hat zwar viel selbst erfunden, aber die Sportler entscheiden alle selbst, wie weit sie gehen und die meisten haben das schon vor Redbull gemacht.

    Redbull unterstützt auch viele Windsurfer gezielt, auch deutschen Nachwuchs.

    Ich finde gut, dass es Redbull gibt und ich sehe halt auch, was Redbull dem Sport zurück gibt.

    Was viele nicht wissen, die Athleten werden rundum betreut wie in einer Familie mit sehr guter medizinischer Betreuung, Trainingsmöglichkeiten und Rehaprogrammen nach Verletzungen und und und.

    Aber vielleicht bin ich auch zu nah dran, als dass ich negativ über Redbull denken würde. Ich freue mich jedenfalls immer über den Support, den ich die letzten 20 Jahre erhalten habe und freue mich, wenn der Windsurf- Event Storm Chase stattfindet.

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017, 2019, 2020!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Heyyy, RB macht doch auch viel Gutes!

    https://www.wingsforlifeworldrun.com/de


    Man könnte jetzt sagen es ist um das schlechte Gewissen zu versöhnen, weil durch die ganzen gesponserten und/oder geförderten Extremsportler es so viele Querschnittslähmungen oder gar Tote gegeben hat, aber ich kann auch falsch liegen.


    Ohne RB würde es so manche sportliche Leistung nicht geben, mal ohne den Preis dafür zu betrachten, wer ihn auch immer bezahlt (hat).


    Wenn sich deren finanzielles Engagement nicht rentieren würde, dann würde es RB wohl auch nicht machen sehr wahrscheinlich. D.h. es schauen wohl genug Leute sich den ganzen Fun- und Extremesport an. Und diese Entscheidung muss jeder für sich selbst treffen, ob er das tut oder nicht.