Alles zur Neo-Haube und Mütze

  • Hi,

    langsam wird es kälter in D und ich benötige eine Neo Haube für mein Kopf.

    Diese Hauben fangen ja schon bei 20 Euro an. Reicht eine einfache oder sollte man unbedingt eine nehmen

    mit Krempe um sie auch unter meinem Neo zu ziehen?

    Natürlich gibt es auch Mützen, aber da bin ich mir immer nicht sicher ob die den Kopf warm halten, da ich dann doch noch

    recht viele Haare auf meinem Kopf habe :-D

    Angedacht ist so eine Haube/Mütze für die die Monate Oktober bis Dezember. Also alles unter 8 Grad werde ich wohl erstmal meiden.

  • also Mütze hilft schon, aber irgendwann wird der Nacken kalt


    Hauben sind super sollten aber nicht zu sehr spannen, weil sonst droht Kopfschmerz


    Ich habe meist nur die Haube von meinem unterzieher in den letzten Jahren. Die Haube ist sehr dünn, hat etliche Löcher nach etlichen Jahren, hält trotzdem warm

  • Mein Winterneo hat eine Kaputze. Die setzte ich aber nur auf, wenn es mal wirklich heftig kalt wird. Ich mag das von der Welt und den Windgeräuschen abgekoppelte Gefühl unter der Haube nicht. Man hört dann nur noch sehr gedämpft.


    Bis zu der von Dir angepeilten Grenze von 8 Grad reicht m.E. eine Neomütze völlig aus. Wobei ich mangels Masse nicht beurteilen kann, ob das ggf. bei voller Haarpracht anders ist.

  • Ich habe beides. Mütze und Haube. Bei einer Haube würde ich definitiv MIT Krempe kaufen, da du diese dann wunderbar unter den Neo bekommst. Dadurch läuft dir dann weniger kaltes Wasser an den Rücken.

    Habe es gerne warm am Hals, daher habe ich mir zusätzlich eine günstige Haube zerschnitten und nutze den unteren Teil als Hals-Nackenkrause und dann mit Mütze kombiniert.

  • Ich fahre den Ascan unterzieher mit Haube, die Haube ist schön dünn reicht aber vollkommen aus

  • Ich mag keine Hauben. Höre dann nicht so gut und fühle mich eingeengt. Habe den Gun Sails Beanie (Mütze). Für mich die perfekte Lösung.

  • Ich mag keine Hauben. Höre dann nicht so gut und fühle mich eingeengt. Habe den Gun Sails Beanie (Mütze). Für mich die perfekte Lösung.

    Dem schliesse ich mich an. Letzen Winter bei 5 Grad und Regen mit Beanie auf dem Kopf gesurft - hat voll gereicht. Und eben nicht das Engegefühl einer Haube.

  • sealskinz haube ist für mich petfekt. Warm, atmungaktiv, wasserdicht.


    Ggf schal von ion für den hals

    Hitze, Kälte, Dürre, Flut - Hauptsache, es geht der Wirtschaft gut! - Salzburger Graffiti

  • Ich mag keine Hauben. Höre dann nicht so gut und fühle mich eingeengt. Habe den Gun Sails Beanie (Mütze). Für mich die perfekte Lösung.

    #metoo

  • Danke für die guten Antworten. Ich war dann heute im Surfladen, habe 2 Hauben anprobiert, aber waren dann unbequem oder zu klein.

    Dann sah ich ein O'Neill Beanie: Passt und fühle mich nicht eingeengt.

    Dazu dann noch Ohrenstöpsel: Northcore Surf Shields. Werde ich Sonntag am Dümmer See antesten :-)

  • Yep, ich dachte es ist kalt aber heute reichte ein guter Neo und großes Segel :-)

  • Mütze ist super bist ca 5 Grad. Angenehmer und viel mehr Bewegungsfreiheit.

    Darunter ist eine Haube deutlich wärmer. Die Auswahl im Surfshop ist aber Mist. Ich habe noch nie eine gute und bequeme aus dem Windsurfbereich gesehen. Aber beim Tauchen gibt es haufenweise top Hauben! Da ist die aber auch fast Standart in Deutschland. Die Shops haben da riesige Auswahl.

  • Mütze ist super bist ca 5 Grad. Angenehmer und viel mehr Bewegungsfreiheit.

    Darunter ist eine Haube deutlich wärmer. Die Auswahl im Surfshop ist aber Mist. Ich habe noch nie eine gute und bequeme aus dem Windsurfbereich gesehen. Aber beim Tauchen gibt es haufenweise top Hauben! Da ist die aber auch fast Standart in Deutschland. Die Shops haben da riesige Auswahl.

    Aus dem Tauchbereich habe ich mir einen Shorty Unterzieher geholt. Ist günstiger als das, was du sonst zum surfen, wellenreiten oder kiten angeboten bekommst. Und auch da wieder mehr Auswahl!

  • Es folgen die Erfahrungen und unterschiedlichen Wärmestufen einer Frostbeule.... :D

    Also ich fahre ja immer mit Helm, der hilft schon gut bei den ersten frischeren Temperaturen oder kühleren Regenschauern im Herbst. Dann habe ich ein Neopren-Stirnband von Decathlon, das ich dann, wenn es kälter wird, unterm Helm trage. Stirnbänder würde ich immer nur mit Helm-Kombi tragen, sonst verliert man sie auch mal. Und wenn es wirklich frisch ist, setze ich die Haube auf. Ich habe eine von Quicksilver, die ist echt super angenehm. Musste nur leider den Schirm abschneiden, da ich den Helm sonst nicht über die Haube bekommen hätte. Aber das war easy, Naht auftrennen, fertig. Haube selbst hat keinen Schaden genommen.


    Ich trage auch dann schon manchmal im September bei moderaten Temperaturen eine Haube und ziehe sie dann nur nicht übern Kopf, sondern nehme sie als Hals-/Nackenschutz. Das kann die Sache auch schon angenehmer machen. Ein bisschen blöd wird es nur, wenn man einen Tauchgang macht und sich dann Wasser in der Kapuze sammelt... Aber das fließt dann irgendwann auch wieder ab.

    Aloha!


    Fahren, gleiten, dümpeln, schreddern

  • Ich fahre auch mit Helm. Der wärmt genug bis in den Herbst.

    Dann ne dünne Haube (Ascan) mit nem größeren Helm.... 😁

    Im Jan/Feb dann ne Monsterhaube von Ripcurl

    Fährt Ezzy auf Tabou, Goya und RRD

  • Ich fahre mit Helm und wenn es kalt ist mit einem Neoprenschal (Turtleneck von Mystic), gibt auch ordentlich warm.

    Das war ein super Tip!! hab vielen herzlichen Dank dafür, Viele liebe Grüße! Boris


    letztes WE hatte es 5-6 Grad und viel Wind und hatte Helm an, aber da war ein Spalt zwischen Helm und Neoprenanzug-Kragen hinten. Hab noch auf dem Wasser gemerkt, dass da was fest geht und war unangenehme Woche.

    Hatte mit jetzt die Woche diesen Neoprenschal (Turtleneck von Mystic) besorgt und war super!

    Hält des Nacken definitiv warm und die eiskalten Böern fern!