Gabelbaumbelag erneuern... Neue Methode

  • In Italien am Gardasee nehmen die zum entfernen Benzin.

  • Hört sich gut an.

    Darf ich fragen, was mit Thinner gemeint ist?

    Verdünner

  • Zu dieser Reparaturmethode gibt es irgendwo auch ein Video im Netz, ich glaube von Severne.

  • Hört sich gut an.

    Darf ich fragen, was mit Thinner gemeint ist?

    Verdünner

    Du weißt schon, das es sehr sehr viele Verdünner gibt. Ich hätte wohl auf Nitro Verdünnung oder Aceton getippt. Deshalb hätte ich es gern genauer gewusst.

    man sollte sich die Ruhe und Gelassenheit eines Stuhls zulegen, der muss auch mit jedem Arsch klar kommen

  • In Italien am Gardasee nehmen die zum entfernen Benzin.

    Auch das ist so eine Aussage. Waschbenzin, oder das welches man in den Tank schüttet?

    Wüsste ich halt gern genauer😉😉

    man sollte sich die Ruhe und Gelassenheit eines Stuhls zulegen, der muss auch mit jedem Arsch klar kommen

  • Ich meine mit Thinner, so heißt es in den Niederlanden, Farbverdünner. Verdünnung löst den Kleber auf. und die Folie sorgt dafür, dass der Thinner nicht verdunstet, sonst funktioniert es nicht.

  • In Italien am Gardasee nehmen die zum entfernen Benzin.

    Auch das ist so eine Aussage. Waschbenzin, oder das welches man in den Tank schüttet?

    Wüsste ich halt gern genauer😉😉

    Benzin von der Tanke

  • Ich meine mit Thinner, so heißt es in den Niederlanden, Farbverdünner. Verdünnung löst den Kleber auf. und die Folie sorgt dafür, dass der Thinner nicht verdunstet, sonst funktioniert es nicht.

    Das ist mir schon klar. Es gibt aber eben viele verschiedene Verdünner. Nitro, Alkydharz und Acryllackverdünner. Nur um ein paar Beispiele zu nennen. Aceton ist auch ein Lösemittel. Nicht jede Verdünnung ist für alles geeignet. Mann kann da leider richtig viel Schaden anrichten.

    man sollte sich die Ruhe und Gelassenheit eines Stuhls zulegen, der muss auch mit jedem Arsch klar kommen

  • Ich nehme bei ganz vielen Anwendungen Wasser als Verdünner. Bei der Gabel hat das aber aus unerklärlichen Gründen nicht funktioniert.

  • Keinesfalls Nitro Acetonbzw Universalverdünnung bei Carbon. Löst auch Epoxidharz. Terpentin Ersatz oder Benzin dürfte ok sein. Waschebenzin stinkt weniger aber teurer. Zum Lösen gleich

  • Hört sich gut an.

    Darf ich fragen, was mit Thinner gemeint ist?

    da würde ich aber seeeehr vorsichtig sein was das epoxyharz und die clips etc dazu sagen ;)


    und ob der thinner nicht schneller durch die folie als durch den belag diffundiert?


    da halte ich die mechanische methode für deutlich sicherer und besser für gesundheit und umwelt

    Hitze, Kälte, Dürre, Flut - Hauptsache, es geht der Wirtschaft gut! - Salzburger Graffiti

  • ich hab den mechanischen Weg auch schon hinter mir. Ist schon ein ordentliches Stück Arbeit aber man bekommt das hin. Man hat ja auch was, worauf man sich freuen kann.

    Den Holm hab ich vor dem Überziehen des Schrumpfschlauches mit Pattex Klassik eingeschmiert. Da hab ich mir ehrlich gesagt keine Gedanken über die Wirkung der im Pattex enthaltenen Lösungsmittel auf die Festigkeit der Carbonholme gemacht. Ich hab mir eher die Frage gestellt, ob denn die Lösungsmittel des Pattex überhaupt wieder durch die neue Gummihülle raus kommen oder ob ob es dann statt Klebeverbindung eher eine dauerhafte Schmierschicht gibt. Hat aber alles funktioniert. Gabel ist stabil geblieben, Belag rutscht nicht, ist angenehm zum greifen griffig und sehr haltbar.

  • pattex ist ein kontaktkleber, das macht mit schrumpfschlauch mmn keinen sinn.

    für eva (und evtl kork) mmn aber sehr gut

    Hitze, Kälte, Dürre, Flut - Hauptsache, es geht der Wirtschaft gut! - Salzburger Graffiti

  • Ich habe den Sprühkleber von Pattex genommen. Geht wunderbar und nix verrutscht. Ich würde es wohl wieder so machen.

    man sollte sich die Ruhe und Gelassenheit eines Stuhls zulegen, der muss auch mit jedem Arsch klar kommen

  • ist das auch kontaktkleber?


    hab den sprühkleber noch nie benutzt / in der hand gehabt

    Hitze, Kälte, Dürre, Flut - Hauptsache, es geht der Wirtschaft gut! - Salzburger Graffiti

  • mit einem Cutter den Belag abschaben, abkratzen ist eine Heidenarbeit, dazu kommt dass es bei Carbon fast unvermeidbar ist hin und wieder ins Carbon zu schneiden. Hab ich einmal gemacht, hat mir gar nicht gefallen. Hab dann die Variante mit Nitroverdünnung probiert und das war ein Spaziergang im Vergleich, schnell und sauber. Auflösungserscheinungen am Carbon habe ich keine beobachten können. Der Holm war danach wie neu, frisch aus der Fabrik.

    Negativpunkt bei der Nitro Variante ist die Menge von toxischem Abfall den man produziert.

  • mit einem Cutter den Belag abschaben, abkratzen ist eine Heidenarbeit,....

    Negativpunkt bei der Nitro Variante ist die Menge von toxischem Abfall den man produziert.

    ich glaube ich hab da keine 20 min gebraucht bis die holme bereit zur neuen klebung waren. einfach grob das meiste abschaben / schneiden und dann mit schleifen den rest. hat man gleich angeschliffene oberfläche = beste klebevorbereitung


    und das problem ist nicht nur der abfall, sondern auch was du aufnimmst, ich hab bis jetzt nix von schutzmasken oder belüftung gelesen, eher "baden in nitroverdünnung" ;)

    Hitze, Kälte, Dürre, Flut - Hauptsache, es geht der Wirtschaft gut! - Salzburger Graffiti

  • mit einem Cutter den Belag abschaben, abkratzen ist eine Heidenarbeit, dazu kommt dass es bei Carbon fast unvermeidbar ist hin und wieder ins Carbon zu schneiden. Hab ich einmal gemacht, hat mir gar nicht gefallen. Hab dann die Variante mit Nitroverdünnung probiert und das war ein Spaziergang im Vergleich, schnell und sauber. Auflösungserscheinungen am Carbon habe ich keine beobachten können. Der Holm war danach wie neu, frisch aus der Fabrik.

    Negativpunkt bei der Nitro Variante ist die Menge von toxischem Abfall den man produziert.

    Kannst du sagen wie viel Verdünnung man so einplanen muss ? Wie weit kommt man mit einem Liter?