Chinook Extension *neues Verstellsystem*

  • Ist das Bild verkehrt herum? Oben, also am Mast sollte eine ebene Auflagefläche sein.

  • Kann mir vorstellen dass das dicke Teil beim Abbauen des Segels stört

    Warum?

  • Ich wollte hier keine Spekulationen lostreten….sorry.


    Persönlich glaube ich nicht, dass das System keine gerade Auflagefläche für den Mast hat, oder die Konstruktion beim Auf/Abriggen stört.


    Grund meiner Frage ist nämlich, dass sich das System gerade beim Abriggen als Vorteil erweisen könnte.


    Bei meinen Chinooks mit dem Überwurf Ring und Metall-Stift ist nämlich Folgendes mehrfach passiert:

    Die Masttasche fixiert den Plastik Ring der Extension beim Rausziehen selbiger aus dem Mast. Hierdurch rutscht der Ring nach oben. Durch die Spannung reißt das dünne Bändchen, welches den Ring und den Stift verbindet. Endet dann mit einer munteren Suche des Metall Stifts im Sand/Gras und einer kleinen schnellen Reparatur.


    Greets

  • Wie soll man das Ding mit kalten Händen aufkriegen?

    Fährt Ezzy auf Tabou, Goya und RRD

  • Dünnes Bändchen durch Dyneema-Schnur ersetzen, reißt nie wieder.

    Die neue Konstruktion sieht für mich persönlich nach Gefrickel aus, da wäre mir die alte lieber.

    Oder einfach den Verstellring durch den bei vielen Herstellern inzwischen gängigen Klappring ersetzen (z.B. Severne).

  • Persönlich glaube ich nicht, dass das System keine gerade Auflagefläche für den Mast hat,

    Ich bin auch sicher, der wurde nur falsch herum (also von unten) fotografiert.

  • Herrje, wieder so viel Unsinn.

    Den Verstellring mit angebundenem Pin gibt es schon seit zig Jahren so nicht mehr bei Chinook, oder man hat den Ring mit Pin als Ersatzteil zusätzlich bestellt.

    Die letzten Jahre war die Verstellung aus 2 Kunststoffteilen, die man übereinander schiebt.


    Siehe Bilder, auch die neue Verstellung (die Verlängerungen sind jetzt schwarz). Den Pin kann man gut greifen und der Mast liegt natürlich auch auf!
    Auf beiden Bildern ist die RDM Verlängerung zu sehen.

    Files

    • IMG_1753.jpg

      (405.71 kB, downloaded 49 times, last: )
    • IMG_1754.jpg

      (452.98 kB, downloaded 52 times, last: )

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017, 2019, 2020!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Kann mir vorstellen dass das dicke Teil beim Abbauen des Segels stört

    Warum?

    War wirklich nur eine Vermutung. Auf dem Bild sieht das Teil im Außendurchmesser noch etwas größer als meine vorhandenen Verstellringe aus. Und die sind schon etwas dicker als der Außendurchmesser des RDM-Mastes.


    Und bei einem Segel habe ich schon mit meiner vorhandenen Verlängerung die Situation, dass der Ring bei voll durchgesetztem Vorliek genau oberhalb des Mastschoners sitzt. Beim Lösen des Vorliekstreckers entspannt sich das Vorliek dann nicht richtig weil der Ring am Mastschoner hängen bleibt. Da muss man dann die Verlängerung ein wenig hin und her drehen damit sie rausgezogen werden kann. Hab ich aber nur an einem Segel bei ziemlich weit ausgefahrener Verlängerung so, bei allen anderen Segeln sitzt der Ring im Bereich des Mastschoners und da flutscht das einfach runter.

  • Herrje, wieder so viel Unsinn.


    ... wie ich geschrieben hab, das Foto wurde von unten aufgenommen. Bei dir sieht man jetzt die

    Oberseite mit der ebenen Auflagefläche für den Mast.

  • Herrje, wieder so viel Unsinn.


    ... wie ich geschrieben hab, das Foto wurde von unten aufgenommen. Bei dir sieht man jetzt die

    Oberseite mit der ebenen Auflagefläche für den Mast.

    Deine Aussage war ja auch richtig. ;-)

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017, 2019, 2020!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Und bei einem Segel habe ich schon mit meiner vorhandenen Verlängerung die Situation, dass der Ring bei voll durchgesetztem Vorliek genau oberhalb des Mastschoners sitzt. Beim Lösen des Vorliekstreckers entspannt sich das Vorliek dann nicht richtig weil der Ring am Mastschoner hängen bleibt. Da muss man dann die Verlängerung ein wenig hin und her drehen damit sie rausgezogen werden kann. Hab ich aber nur an einem Segel bei ziemlich weit ausgefahrener Verlängerung so, bei allen anderen Segeln sitzt der Ring im Bereich des Mastschoners und da flutscht das einfach runter.

    Ich fahr 2 von 3 Segeln mit eine Nummer kürzeren Masten (SDM) - daher ist ne Verlängerung 35+ bei mir der Normalfall - und die dicken Ringe der Extensions von Gun, die ebenfalls diesen Doppelklappmechanismus, stören schon sehr.


    Beim Nachlassen des Vorlieks bleiben die Segel mehr oder weniger gespannt wie sie sind, auf jeden Fall wenn sie nass sind, und bewegen sich erst, wenn man mit etwas Krafteinsatz an der Extension dreht, bis ein Punkt kommt, wo das Segel „frei“ ist.


    Hatte bisher nicht weiter drüber nachgedacht - aber wenn es eine Extension gibt, die kaum oder garnicht über den Mast hinaus äufträgt - und noch dazu die Unterseite des Rings, der durch die Masttasche gleitet, sich sanft verjüngt - wären das für mich zwei Kaufgründe.