DTU Box für Foileinsatz anpassen

  • edit c-bra


    nachdem es jetzt nichts mehr mit shims zu tun hat (haben wird) hab ich es mal abgetrennt, kann ja durchaus interessant werden



    c-bra hat absolut recht. Hier kann es gefährlich für das Board werden.

    Bei einer normalen Tuttlebox (verstärkt) darf kein Shim verwendet werden. Die Punktbelastung wird dabei bei manchen Boxen zu groß. Davor beim Hersteller informieren!


    Ein kleiner OT:

    Habe heute mal bei meiner Foilbox das ganze austuschiert (mit einem Lackstift). Ich persönlich finde die Auflagefläche in meiner DTB nicht besonders groß. Meint ihr, dass das ganze ausreichend ist?


    Wenn es nicht i.O. ist würde ich es gerne wie folgt beheben:

    - Box des Boards mit Trennmittel behandeln (sodass hier nichts haften kann).


    - Epoxidharz dünn auf die beiden Schultern des Foilkopfs streichen (als Haftvermittler), restliches Harz stark andicken und nach Bedarf ebenfalls auf die Schulter aufbringen (weniger ist mehr).


    - Ein Stück Frischhaltefolie über die Schultern legen (zusätzliche Trennschicht)


    - Foil in die Box stecken und Schrauben mit Drehmoment anziehen (nur kurz)


    - Foil entfernen und prüfen ob zu viel/ zu wenig Harz verwendet wurde. Ggf. überschüssiges Harz entfernen.



    Was meint ihr? Wird das eine sichere Sache oder habe ich hier einen Denkfehler?

    Für mich ist das direkte Abformen mit Ausgleichsmasse in einzig logische Möglichkeit eine wirklich „große“ Auflage zu schaffen.

  • hmmmm


    meine erfahrung hier ist endenwollend

    - ich bau nur finnen mit TU und DTU, keine Foils

    - am Formulaboard eines geschätzen useres hier durfte ich den ersten eigenversuch der verstärkung "nacharbeiten - dachte das hält, falsch gedacht. hab dann meine reparatur nochmal überarbeitet, ich glaube/hoffe jetzt hält es. aber eine foilboy einzubauen wäre einfacher gewesen

    - nachdem ich das System TU / DTU für einen faulen kompromiss halte habe ich bei meinem eigenen board lieber zwei US Boxen eingebaut


    zu deinem Vorschlag des anpassens


    hmmm - statt der Frischhaltefplie nimm Paketklebeband - die frischhaltefolie hält nix, wird reissen und wuzeln


    wie meinst du "nur kurz" einstecken - mmn muss die sache drinbleiben bis dein harz hart ist. wenn du vorher was bewegst wirst du geliche präzision verlieren. aber vielleicht missverstehe ich dich auch


    ich habe on o-g- board die feinanpassung mit einem DTU adapter von naish geacht - der oist alu gefräst und eloxiert - da musste ich nur die inserts einebnen und gut trennen - beim entformen kommen da ordentliche kräfte zusammen


    du höst dich nach "maschinenbau" an... miss den kopf von deinem board genau ab und fräs dir eine kopie aus alu - lass statt mast einfach 10cm material stehen lassen, paar querbohrungen im "mast" da kannst du dann zum entformen ansetzen.


    wäre einer meiner ansätze

    Hitze, Kälte, Dürre, Flut - Hauptsache, es geht der Wirtschaft gut! - Salzburger Graffiti

  • - am Formulaboard eines geschätzen useres hier durfte ich den ersten eigenversuch der verstärkung "nacharbeiten - dachte das hält, falsch gedacht. hab dann meine reparatur nochmal überarbeitet, ich glaube/hoffe jetzt hält es. aber eine foilboy einzubauen wäre einfacher gewesen

    - nachdem ich das System TU / DTU für einen faulen kompromiss halte habe ich bei meinem eigenen board lieber zwei US Boxen eingebaut

    Ja, es hält bombig.... :-)

  • miss den kopf von deinem board genau ab und fräs dir eine kopie aus alu -

    meinst du den Hohlraum im Board (für den Finnenkopf) ausmessen?

  • nein - den kopf vom mast - und dann die box anpassen

    Hitze, Kälte, Dürre, Flut - Hauptsache, es geht der Wirtschaft gut! - Salzburger Graffiti

  • Das mit dem gefrästen Alukopf wäre natürlich extrem elegant gelöst. Da ich aber am Sonntag in den Urlaub fahre wird das etwas knapp. Würde dann sogar soweit gehen, dass ich den Mast auf der 3D-Messmaschine am kopf vermessen müsste. Ich würde gerne wissen, wie genau es da mit der Genauigkeit über die ganzen Flächen aussieht (Form- und Lagetolleranzen). Das Foil ist ein massiver Klotz und die Box besteht aus 8mm Carbon mit massig PVC dahinter....


    An das Board würde ich gerne nicht hinfassen (neues Flikka mit verstärkter Foilbox), daher werde ich nur am Mast arbeiten. Wenn da etwas schief geht lässt sich der Fehler wieder einfacher beseitigen als in der Box. Aber an sich wäre das anpassen der Box der bessere Weg.


    Habe heute daheim einige Versuche gemacht. Weder Frischhaltefolie noch Paketband funktioniert wirklich gut. Die Frischhaltefolie muss extrem akkurat aufgebracht werden. Das Paketband hingegen hat nicht die nötige Elastizität die ich mir wünsche....


    Ich wollte Ursprünglich das Foil direkt wieder rausnehmen um zu prüfen ob etwas schiefgegangen ist. Aber du hast recht, sobald ich an das Foil berühre mache ich die genauigkeit zunichte..... Ich lasse das Foil in der Box und nehme lieber erstmal weniger Harz. Mit dem Trennmittel habe ich hoffentich eine ausreichende Absicherung gegen dauerndes verbleiben in der Box :D

  • wenn du wirklich den kopf bearbeiten willst prüf absolut genau dass du keinerlei hinterschnitt in der box hast - das kann zu einem groben problem führen


    mit deinen messmitteln und erfahrung sollte das gehen, für normalsterbliche ist es mmn einfacher den kopf zu checken und das harz in die box einzubringen

    Hitze, Kälte, Dürre, Flut - Hauptsache, es geht der Wirtschaft gut! - Salzburger Graffiti