Ist die Wing-Apokalpyse schon da?

  • Wen ich den Wind messe, sind an dem großen weiten Strand keine Bäume, Wellen gibt es bei gewisse Windrichtung auch nicht, und in den Himmel schauen hilft kein Mensch. Der Wind ist am Strand genau so stark wie auf dem Wasser.

  • Windmesser braucht kein Mensch.

    Wenn jemand nicht die Erfahrung hat den Wind richtig einzuschätzen hat es meistens zu viel für denjenigen 😉

    Yep, meine Rede!

    Die gute alte WInd Einschätzung Taktik nach der 80er Jahre Methode is immer noch die beste!

    A schneidige Grösse aufbauen, -auf die Schnauze hauen-, -umbauen-, -Wind am abbauen-, kannst wieder abhauen.. :49:

  • Gestern war den ganzen Tag sehr schwacher Wind. Als ich dann mit mein großes Material zum Strand kam war plötzlich so viel Wind, da dachte ich mir: Gut, dass ich nicht mehr windfoile sondern wingfoile. Mein 5 m² Wing hatte ich fast waagerecht über mir, konnte aber die Halsen immer schön durchfliegen. Foil war das Veloce L, dass ich vorn dünner geschliffen habe, damit es nicht so bremst. Beim Windfoilen währe ich schon mit ein 3 m² Segel überfordert.


    Der Windfinder zeigte 29 kn in Böen 36 kn, das ist aber weniger auf dem Wasser. Bei gemessene 10 kn zeigt der Windfinder schon 13 kn, und bei ca. 16 -20 kn zeigt den Windfinder schon 4 kn mehr an.

  • Leute, wie wäre es wen wir hier wieder bisschen über die Wingfoil Apokalypse schreiben?!?!?!

    Was willst du denn hören?

    Wir waren gestern 7 Surfer und 5 Winger am Weißensee.

    An kleinen Gewässern sind die Winger echt nervig, alle paar Meter machen die unangekündigt irgend einen Move nach dem Motto die anderen werden schon ausweichen .

    Warte schon drauf das was passiert 😒

    jeder Tag ohne Zettel am Zeh ist ein guter Tag!

  • Am ungewohntesten finde ich, dass ich die Foiler kaum bis sehr spät höre und sie auch andere Kurse fahren können. Das birgt eine gewisse Gefahr, man muss sehr viel mehr schauen.