Ist die Wing-Apokalpyse schon da?

  • Mein Freund Peter ist aus seinem Urlaub in Frankreich zurück - war er jedes Jahr. Speeden und Freeracen ist seines (Patrik & Avanti).


    "In Frankreich sah es inzwischen ungefähr so aus: 5% Windsurfer (alle älteres Semester) 15% Windfoiler und 80 % WING-Foiler".


    ich habe einen Shift schon erwartet aber so schnell?

  • Die Relation Fun-Faktor/Machbarkeit/Transportierbarkeit/laufende Kosten (wenn du auf dein Zeugs aufpasst) ist glaub ich im Vergleich zu anderen Wassersportarten unübertroffen. Also wunderts mich nicht.


    PS: was jetzt nicht heißt, dass ich deswegen mein anderes Zeug komplett abstoße.....

  • Mein Freund Peter ist aus seinem Urlaub in Frankreich zurück - war er jedes Jahr. Speeden und Freeracen ist seines (Patrik & Avanti).


    "In Frankreich sah es inzwischen ungefähr so aus: 5% Windsurfer (alle älteres Semester) 15% Windfoiler und 80 % WING-Foiler".


    ich habe einen Shift schon erwartet aber so schnell?

    Und keine Kiter? :/
    Hier in Valencia sieht es so aus:
    90% Kiter
    4% Windsurfer
    1% Windfoiler
    5% Winger

    ;(

  • Ich glaube, dass er Kiter gar nicht mitgezählt hat. Aber das von denen einige zum Wingen shiften - das merke ich ja bei mir auch.

  • ich finde wing mittlerweile auch recht interessant und werde das 2022 mal ausprobieren. werd mir zeug von naish oder das semirigid von novenove holen.


    prio 1 wird leichtwindslalom bleiben, aber ich fürchte das wird in den nächsten jahren langsam aussterben.


    wenns nach südfrankreich, sardinien etc. geht kommt dann halt statt grossem slalomzeug was zum wingen rein und gut isses.


    und wenns zuhause wenig wind hat halt LT oder auch mal raceboard.


    ich glaub auch dass wingen viele kiter überzeugt - weniger platzbedarf, keine revierverbote und auf dem brettl kann man im fall des falles heimschwimmen.


    windfoil wird mmn in eine extrem performante richtung gehen, das find ich zawr technisch sehr interessant, wills mir aber nimmer antun.

    Wenn man die ganze Zeit mit dem linken Auge durch ein Mikroskop schaut, ist man auf dem rechten Auge blind

  • ja - denke ich auch!


    Am Montag Nachmittag nach der Arbeit war bisschen Wind 5-10 Knoten (die 10 aber nur in Böen :-)


    Die Windsurfer mit 8-8,5 standen meist, die WINGer mit inzwischen 7.0 qm foilten etwas (aber nicht durchgängig).


    ich konnte mit der großen Racefoil-Kombi das super nutzen. Den effektiven Unterschied machte aber, wenn ich in beide Richtungen die Foilhalse durchfliegen konnte - also nach der Halse auch mal in <7 Knoten mich pumpend bis zur nächsten Böe weiterfächeln konnte (also warum ich die Kitefoiler bisher beneidet habe). Der Aufwand, Trainingszeit und Preis der Racefoil-Kombi werden aber langfristig das Race-Windfoiling in eine Nische drücken, wie z.B. Formula zuvor.

  • Ich brauchte zum Windfoilen mehr Wind als jetzt zum Wingfoilen. Beim Windfoilen fuhr ich den Infinity 76 und als größtes Segel den Toro 6,6 m². Jetzt mit dem Slick 7 m², den Flint 5´6, und als Foil den Veloce XXL mit 1900 cm² kann ich mich viel leichter aufs Foil pumpen.

    Dienstag war das erste Mal Wind für meinem 3 m² Slick und als Foil den Veloce L mit 1300 cm², und das macht richtig Spaß da sehr leicht und handlich.

  • In Klitmoeller im Juni sah es so aus, dass bis 15Kn fast nur Winger auf dem Wasser waren, dafür viel weniger Kiter als früher. Bei zunehmendem Wind dann immer mehr Windsurfer und ab 20-25Kn fast nur noch Windsurfer.

    Für mich sah das so aus als wären die Winger hauptsächlich frühere Kiter oder Low-Wind-Windsurfer...

  • Here at my local beaches in Scotland we are always a bit backwards. It is

    Kite 10%

    W.ing 10%

    wind 80%


    But in England the wingers outnumber the windsurfers and kitesurfers put together.


    I.am just back from Costa Brava where they usualy hold the pwa slalom and it was

    60% kite

    30 % wind

    10% wing


    I.have had a wing for over a year but I hardly use it.

  • Leucate - da fährt er immer hin.

  • Leucate - da fährt er immer hin.

    hmmm - ich war im mai da und da war am etang kein einziger winger ;)

    in gruissan waren ein paar, aber durchaus überschaubar, aber es war auch tram fürs 5,2er....

    Wenn man die ganze Zeit mit dem linken Auge durch ein Mikroskop schaut, ist man auf dem rechten Auge blind

  • vor 2 Wo müsste er da gewesen sein - hatte mir das vorgestern gemailt.

  • External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Vor 1 Jahr waren das aber noch alles Windfoiler da.

  • Schau dir doch nur mal das Video genauer an. Die 2-3 Windsurfer dümpeln vor sich hin und die Winger/Foiler sind am fliegen. Außerdem hast du nicht diesen Materialwahn und kommst wahrscheinlich sogar mit einem Kleinwagen aus.

    Ich überlege auch, daß WINDfoilen mal auszuprobieren. Wird die Tage auf dem Wasser mit Sicherheit erhöhen.

    Nur diese Batman-Wing-Dinger finde ich irgendwie noch affig. Wird aber die nächste Zukunft sein. Bis was neues kommt...


    Gruss

    Surfnbulli

  • Das man keinen Materialwahn hat kannst du knicken, wir haben bei uns am See zwei drei gute Winger,

    Die haben mindestens drei verschiedene Foil und genauso viele Wings.

    Das ist das gleiche wie beim Windfoilen, zuerst hat man gesagt ein Foil und ein kleines Segel reicht.

    Mittlerweile ist es schlimmer als beim normalen Windsurfer .

    Teilweise schleppen die Foiler Segel von 5 bis 10qm mit sich rum.

  • Irgendwann werde ich Wing Foilen. Das habe ich zwar bei Kite-Surfen auch gesagt, aber die Entscheidungskriterien, es nicht zu tun, treffen beim Wing Foilen nicht zu. Mich überzeugt das Potenzial, Material zu reduzieren (Volumen und Menge), aber so richtig glaube ich in meinem Fall nicht daran, denn zu sehr liebe ich Finnen-Surfen und inzwischen Foil-Windsurfen. Aber da man nicht alles machen kann, muss Wing Foilen warten. Ich denke, dass Foilen generell viel Potenzial hat, einen frischen Wind reinzubringen - und da ist Wing-Foilen eine wichtige und erfolgsversprechende Facette - aber natürlich nicht die einzige.

  • Ich hoffe die Hersteller vernachlässigen die Windsurf Entwicklung nicht .

    Habe so die Befürchtung das jetzt alles mit Foil extrem gepusht wird

  • Ich hoffe die Hersteller vernachlässigen die Windsurf Entwicklung nicht .

    Habe so die Befürchtung das jetzt alles mit Foil extrem gepusht wird

    ich glaube / fürchte dass leichtwindslalom in 3 bis 5 jahren halbtot ist


    besonders in AUT wäre das vermutlich ein herber rückschlag für den amateursport, weil am wichtigsten revier foilen nicht möglich ist

    Wenn man die ganze Zeit mit dem linken Auge durch ein Mikroskop schaut, ist man auf dem rechten Auge blind

  • Ich hoffe die Hersteller vernachlässigen die Windsurf Entwicklung nicht .

    Habe so die Befürchtung das jetzt alles mit Foil extrem gepusht wird

    Der Wert der aktuellen Fin-Windsurf-Ausrüstung bleibt dafür stabiler - die Entwicklungszyklen dürfen m.E. länger werden.


    Vielleicht besuchen wir mal als kleine Gruppe (2-4 Bekannte - auch "ich-winge-nie-Windsurfer" dabei) einfach mal als Gaudi einen Kurs, mieten was und schauen, was passiert.