Teamrider JP Australia

  • Klar, sogar auch Deutsche. -> Andy Laufer z.B.

    Antoine Albeau und und und...

    Beide starten übrigens auch beim aktuell stattfindenden Worldcup in Israel.

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017, 2019, 2020, 2021!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017, 2019, 2020, 2021!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Danke. Du musst aber schon zugeben, dass das seltsam ist. Auf der PWA Seite findet man es dann unter Rankings, von wem wer gesponsort ist. Wie an anderer Stelle erwähnt, sorge ich mich da schon um die einst tolle Marke JP. Für was finanzieren die teure Fahrer, wenn sie es in der Markenkommunikation nicht nutzen?

  • Ich finde das nicht seltsam.

    Es gibt keine wirklichen "Heroes" wie in den 80/90er Jahren, warum soll man dann ein Team unbedingt kommunizieren?

    Umgekehrt kommt dann ein Theoretiker um die Ecke und meint: Die haben ja ein riesiges Team. Was das wohl alles kostet...?... Das will ich aber nicht durch meinen Boardkauf mitfinanzieren.

    Um JP brauchst du dich nicht zu sorgen. Die Marke JP ist in den bestmöglichen Händen (meiner Meinung nach).


    BTW: Wieso teure Fahrer? Sooo teuer sind die Fahrer längst nicht mehr, sehr lange nicht mehr. Aber offenbar bist du ja besser informiert.

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017, 2019, 2020, 2021!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Naja, grundsätzlich würde man schon erwarten, das jp auch mit den Teamfahrern Marketing macht. Das war bisher meistens Usus. Insofern schon ein anderen Weg den da z. B. jp geht.

    Vielleicht ist genau das der Punkt ! Vielleicht hat der (neue) verantwortliche verstanden, dass Werbung mit "Teamfahrern" nicht unbedingt eine so große Reichweite hat. Möglicherweise noch, wenn man einen/eine Top Surfer/in unter Vertrag hat. In meiner Wahrnehmung wechseln die "Helden" doch seit geraumer Zeit fast im Saisonrythmus und der Unterschied zwischen Teamfahrer, vermeintlichem Profi oder dann selbsternannten Influencer verschwimmt immer mehr.

  • Für was noch Werbung machen, wenn das Zeug am Ende des Tages nicht lieferbar ist..... die Beste Werbung findet sowieso auf den sozialen Medien statt....


    Print ist doch tot... oder wo willst Du noch nachlesen....

  • Ich denke die beste Werbung für Windsurf Marken sind die Verleih - Stationen im Urlaubsland (vorausgesetzt es ist aktuelles top Material)


    Wer wo was leiht das auch gefällt der kauft dann höchst wahrscheinlich auch... so war’s zumindest in meinem Freundeskreis


    Ich persönlich würde zb gerne mal PD leihen... um mitreden zu können


    Leider in meinen Urlaubsgebiet niergends im Verleih somit als Blindkauf ausgeschlossen

  • hmmm - mir ist verleihmaterial komplett egal


    wenn du PD fahren willst hör dich im umfeld um, oder frag beim PD vertrieb nach ob die bei einem event was zum testen anbieten

    für kelinere marken ( die ich besonders interessant finde) wäre das garnicht anders möglich


    teamfahrer finde ich tlw schon interessant, positiv wie negativ, und wenn jp da nix bewirbt finde ich das schon eratunlich.


    im kleinen kreis bzw in AUT ist der vertrieb da schon aktiv

    Hitze, Kälte, Dürre, Flut - Hauptsache, es geht der Wirtschaft gut! - Salzburger Graffiti

  • Surf-zeitschrift ist für mich irrelevant - aber auch schon in SL-Zeiten. Das Forum hier, Seabreeze und teamfahrer, die man fragen kann, sind für mich am wichtigsten.

  • wenn du PD fahren willst hör dich im umfeld um, oder frag beim PD vertrieb nach ob die bei einem event was zum testen anbieten

    Durch „Umhören“ kann ich halt schlecht entscheiden ob PD was für MICH ist...


    AV Boards find ich auch Interessant; aber wie gesagt schwierig da wo was zu „testen“

    Von Socialmedia Bildern lass ich mich eben nicht beeindrucken

  • naja - ich kenn die leute in meiner community,seh wie andere leute am wasser unterwegs sind und wenn was interessant ist frage ich

    ich werde auch oft gefragt

    AV - geh ans conca und frag die leute einfach

    beste beratung ist immer noch persönliches gespräch mit leuten die man etwas einschätzen kann.
    und wenns finanzielle interesse gering ist umso besser

    Hitze, Kälte, Dürre, Flut - Hauptsache, es geht der Wirtschaft gut! - Salzburger Graffiti

  • Einfach die Leute fragen, die das gewünschte fahren. Sowohl reine Hobbyfahrer als auch Teamfahrer, im Gespräch lässt sich schon vieles klären.

    Dann bekommt man schon ein runderes Bild von dem Material, was man auf seiner Wunschliste hat

  • PD sollte man am Silvaplana Surfcenter ausleihen können

    Und an einigen anderen, kann man auf Surf & Action sehen. Da steht, was die Stationen im Verleih haben.

    Ich war letzte und vorletzte Woche am Silvaplanasee, am Windsurfcenter dort stehen ein paar aktuelle Patrik-Freerider in verschiedenen Größen und ein Patrik-Freeracer, dann noch zwei oder drei Patrik-Boards aus 2018 oder 2019.