Wo ist Surfline Munich?

  • Moin,


    um weiteren Spekulationen zum Thema Surfline Munich bzw. Klaus Jocham ein wenig Wind aus den Segeln zu nehmen, hier meine 2cents zum Thema. Ich hatte ein längeres Gespräch mit Klaus, in welchem er ziemlich klar gesagt hat, dass er aufgrund der Corona-Pandemie, wie bei allen anderen Rohstoffen auch, mit massiven Preisanstiegen für die weltweit zur Verfügung stehenden Rohstoffe rechnet und eine weitere Boardproduktion als kleiner Abnehmer bei Cobra dann wohl nicht mehr rentabel sein könnte. Als Alternative gäbe es nur eine drastische Preiserhöhung bei den Boards, welche man aber an den Kunden nicht weitergeben kann bzw. am Ende niemand mehr die Boards kauft...! Wenn sich die Preise dann weiter in Richtung Preise seiner Custom Mades bewegen, würde er auf Bestellung noch das ein oder andere Custom Made bauen, sich aber aus der Serienboardszene zurück ziehen. Da laufen wohl seine snoerre-Ski um einiges besser.....


    Schaun wir mal, wie sich der gesamte Windsurfmarkt vor allen preislich in Zukunft so weiter entwickelt, für mich persönlich wird es spannend....!

  • das erklärt aber nicht, wieso er den shop. der eh schon vor corona hauptsächlich Mastfüße, Leichtschlaufen und Finnen (und noerstick) im Sortiment hatte, aufgegeben hat

    könnte sein, dass er mit diesem Sortiment nicht rentabel war

  • Moin aurum,


    da hast du Recht, ich gehe aber eher davon aus, dass ein Großteil des Sortiments evtl. einfach ausverkauft ist und neues Material aus den genannten Gründen nicht mehr nachbestellt wurde.


    Ich werde Klaus, wenn er irgendwann mal wieder von seinen Powder-Skitouren zurück ist, einfach mal fragen!?


    Gruß Jürgen

  • das erklärt aber nicht, wieso er den shop. der eh schon vor corona hauptsächlich Mastfüße, Leichtschlaufen und Finnen (und noerstick) im Sortiment hatte, aufgegeben hat

    könnte sein, dass er mit diesem Sortiment nicht rentabel war

    *Glaskugel an* vielleicht hat sich ja irgendein FB-User seiner Beiträge erbost und kurzerhand eine DDoS Attacke gegen seine Homepage gestartet *Glaskugel aus* :nixweiss:

  • das erklärt aber nicht, wieso er den shop. der eh schon vor corona hauptsächlich Mastfüße, Leichtschlaufen und Finnen (und noerstick) im Sortiment hatte, aufgegeben hat

    könnte sein, dass er mit diesem Sortiment nicht rentabel war

    Ich frage mich eher, warum sein Geschäftsmodell kein Erfolg wurde, andere kamen später (ohne großen Namen, er hatte immerhin HiFly übernommen) und zeigen, wie es geht. Auch bei Cobra...

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017, 2019, 2020, 2021!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • warum sein Geschäftsmodell nicht den nötigen Erfolg hatte liegt vielleicht daran das er immer das gleiche Konzept baut. Da ist der Kundenkreis eher begrenzt.

  • ich hab jetzt nach einer kleinen Passwortwiederherstellungseinloggorgie zur Reaktivierung meines facebookaccounts mal bei Jocham reingeschaut
    oje, eine Ansammlung der "besten" Coronaverschwörungstheorien

  • warum sein Geschäftsmodell nicht den nötigen Erfolg hatte liegt vielleicht daran das er immer das gleiche Konzept baut. Da ist der Kundenkreis eher begrenzt.

    Er hat ja nicht auf nur ein Konzept gesetzt und hatte mit dem Namen HiFly alle Möglichkeiten. Ist letztlich auch egal.

    Als "Shape-Rebell" habe ich ihn übrigens nie gesehen, wohl die surf.

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017, 2019, 2020, 2021!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • ich hab jetzt nach einer kleinen Passwortwiederherstellungseinloggorgie zur Reaktivierung meines facebookaccounts mal bei Jocham reingeschaut
    oje, eine Ansammlung der "besten" Coronaverschwörungstheorien

    Manchmal darfst du ruhig auf mich hören, es macht keinen Sinn...

    :bonk:

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017, 2019, 2020, 2021!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • doch, ich find sowas spannend
    so rein aus wissenschaftlich/hobbypsychologischer Sicht

    wenn ich schon kein (Hobby)Fußballbundestrainer bin

  • warum sein Geschäftsmodell nicht den nötigen Erfolg hatte liegt vielleicht daran das er immer das gleiche Konzept baut. Da ist der Kundenkreis eher begrenzt.

    Er hat ja nicht auf nur ein Konzept gesetzt und hatte mit dem Namen HiFly alle Möglichkeiten. Ist letztlich auch egal.

    Als "Shape-Rebell" habe ich ihn übrigens nie gesehen, wohl die surf.

    Der Klaus Surft am gleichen Surfspot wie ich.

    Seine Fans beten ihn an als wenn er ein Guru wäre, die anderen machen einen weiten Bogen um ihn.

    Er hat schon seltsame ansichten.

  • warum sein Geschäftsmodell nicht den nötigen Erfolg hatte liegt vielleicht daran das er immer das gleiche Konzept baut. Da ist der Kundenkreis eher begrenzt.

    Sehe ich anders: Sein Konzept zielt eher auf den realen Durschnittssurfer, nicht die Spezialisten. Mag sein, daß dieser Kundenkreis größer ist, als es seine Mitglieder zugeben mögen. Wer Racer sein will, kann sich halt schon aus Image-Gründen keinen Twinser unter die Füße schnallen ;)

    Anyway - soweit ich das erlebt habe hat er versucht, eine Teit lang die Serienboards, das Zubehör, Reparaturen und die Customs komplett als one-man-show zu stemmen. Das ist aus meiner Perspektive, wenn man's richtig machen will, so nicht zu machen.

  • Seine Boards haben sich doch über Jahre nicht verändert. Und sind in Test so gut wie gar nicht vorhanden. Sein Klientel ist eher speziell, ganz sicher nicht Mainstream. Grundsätzlich finde ich das sympathisch (seine persönliche Einstellung kenne ich gar nicht), aber Geld lässt sich in der Regel so nicht machen. Hab mich auch immer gefragt, wie die das hinkriegen überhaupt zu überleben.

    Und Hifly ist ja schon lange Geschichte.

  • Wenn sich mit was anderem Geld verdienen lässt warum nicht?.Und der jüngste ist er doch auch nicht mehr vielleicht muss er auch garnicht mehr?.Wäre ja auch nicht der erste Shaper der was anderes macht Beispiele gibt es ja genug.


    Mfg

  • er hat auf jedenfall ob erfolgreich oder nicht eine Nische bedient, für die es einen bedarf gab.


    Ich mochte einige madd shapes früher auch.


    Ich glaube auch es gibt einen realen bedarf an einfach zu fahrenden freeride boards die nicht nur langweilig sind.

    Leider ist es nicht hip so dass sich die Mainstream Hersteller ständig neue boardkategorien und Namen ausdenken.


    Finde da thommen, heifly, lorch oder Patrick konsequenter, die einfach weiter gute freerider vermarkten und nicht freeracer oder die langweilige gecko klasse als freerider vermarkten.

    Gibt einfach einen bedarf dazwischen, aber die Leute die sowas kaufen sind vermutlich 10 Jahre mit einem board glücklich und bringen dementsprechend weniger Umsatz.


    Seine politische Einstellung ist mir nicht ganz egal, aber corona beschleunigt einfach diese Internet Verschwörungsblase und es gibt politische Kräfte, die ein großes Interesse daran haben unsere Demokratie damit zu destabilisieren und deswegen das auch befeuern. Wenn sowas interessiert klickt hier

  • ich habe einen Madd, und die sind für mich einfach nur langweilig,

    Für meine Frau sind die aber perfekt.

  • Ich bin ja eher an Spots unterwegs, wo sich Urlaubssurfer (so wie ich) tummeln. Da bin ich mit Trapez, gleiten, durchgeglittenen Halsen und der einen oder anderen DuckJibe schon ziemlich weit vorne mit dabei. Und so weit ich es beurteilen kann, ist mein Twinser (ähnlich Madd) für mich das ziemlich perfekte Gerät. Die meisten anderen an diesen Revieren würden sich selbst einen großen Gefallen tun, wenn sie das aus Image-Gründen gewählte Wave, Freewave oder Slalomboard gegen etwas eintauschen würden, was ihren Fahrkünsten angemessener und ihren Fortschritten dienlicher ist.

    Aber natürlich macht es mehr her, wenn man einen Slalom-Hobel zum Wasser trägt (oder tragen lässt :D ) Weit draußen hört und sieht einen ja keiner schreien :P


    Das mag an Spots, an denen sich Locals tummeln oder andere Leute, die regelmäßig auf's Wasser kommen (also die Routiniers), völlig anders sein - vielleicht wird da so ein Twinser sogar mal langweilig. Ich bin wohl schon zu alt, um diesen Zustand noch jemals erreichen zu können und fahr' dann lieber mit dem "langweiligen" Twinser den verkappten Slalom-Piloten und Kabbelwasser-Wavern um die Ohren ^^

  • Hi Michael,

    Bei uns an den Spots wird so ziemlich alles gefahren was schwimmt!

    Da lästert aber keiner über den anderen.

    Der Madd Twinser ist ja kein schlechtes Board der kann ziemlich alles ausser Slalom.

    Mich stört einfach das Fahrgefühl, total entkoppelt.

    Ich will spüren das ich gleite.

  • Rüdi : Es lag mir absolut fern, über irgend jemanden zu lästern. Wenn andere was anderes fahren wollen als ich, bleibt mehr von meinem Zeug für mich übrig ^^

    Meine Aussage bezog sich eher auf Einwände wie "kleine Zielgruppe". Ich denke, daß die eigentliche Zielgruppe die Mehrheit der Surfer ist (die eben nicht so routinierten und spezialisierten). Dummerweise wissen das viele von denen nicht und glauben, mit Slalom-Material wären sie schneller;) .

    Ich gebe zu, mit Slalomzeugs bin ich tatsächlich etwas schneller, aber nur ein wenig, weil ich das Zeugs einfach nicht ausreizen kann. Dafür habe ich mehr Spaß beim cruisen und halsen, aber das ist natürlich subjektiv, weil ich meinen Kram halt auch gewohnt bin - ich fahre den Twinser ja nun seit kapp 11 Jahren.