Verwendung der Shims beim Foil "GA Mach 1"

  • Hallo zusammen,


    weiss jemand, wie man die Shims beim GA Foil Mach 1 (2020) richtig bzw. optimal verwendet?


    Es sind zwei Shims (siehe Fotos) dabei, eines ist an der abgeflachten Stelle etwas dicker als das andere. Fahre bisher das Foil neutral, wollte aber vor allem bei Leichtwind gerne mal die "down- angeled position" (siehe Foil-Guide V.3.1) ausprobieren. So wie ich es sehe, kann das Foil aber nur in die "up- angled position" getrimmt werden.


    Habt Ihr vielleicht sonst noch Tipps, wie ich mit den beiden Shims noch mehr aus dem Foil rausholen kann? Freue mich auf Rückmeldungen!

    Files

    • 1.jpg

      (580.19 kB, downloaded 6 times, last: )
    • 2.jpg

      (558.03 kB, downloaded 8 times, last: )
  • So kann man das nicht nachvollziehen, da wir nicht sehen können ob die dickere Stelle am Shim vorne oder hinten ist und nicht wissen, on der Stabilizter auf der Oberfläche oder Unterfläche der Fuselage montiert wird (im Trimmguide ist ein Beispiel, wo der Stab an der Unterfläche der Fuse befestigt wird).


    Fall die verdickte Stelle am hinteren Ende des Shims ist - dann hättest du 4 Möglichkeiten:

    -kein Shim als die Einstellung mit dem größten Lift zum frühesten/einfachsten Abheben

    -und Depower -1 und -2, bzw Depower -3 (wenn du beide Shims miteinander kombiniert verwendest).


    Für mehr Leistung müsste es dann ggf. Shims geben mit der verdickte Stelle am vorderen Ende des Shims-

  • Sollte doch passen?


    Habe das baugleiche Foil von Moses.

    Da sind die (wahrscheinlich) gleiche Shims dabei.


    Du willst doch mehr Auftrieb, richtig?
    Dann muss der hinter Flügel so geneigt werden, dass er nach unten zeigt. d.h. da der Stabi sich unter der Fuselage befindet muss er vorne mehr unterlegt werden. Das stumpfe Ende des Shims zeigt nach vorne und ist dicker.


    20210313_153751.jpg

    Life beginns at 10kn - Foilstyle ist Spass, wenn andere noch auf Wind warten ...

  • stimmt - baugleich mit Moses: dann gibts ein Set mit + und - Shims dafür - also vorne oder hinten dicker, ergo mehr oder weniger Lift.

  • ich habe auch das Mach1 ,so wie es heimoz beschrieben hat hast du mehr lift.

  • Super, danke Euch für Eure schnellen Antworten und die Infos!


    Die dicke (abgeflachte) Stelle an den Shims ist "vorne", d.h. in Fahrtrichtung des Foils und wird auf der Unterseite der Fuselage montiert. Die Moses- Shims dürften denen vom GA entsprechen (das "stumpfe" Ende zeigt auch beim GA- Foil nach vorne). Insofern neigt sich der hintere Flügel nach Einlegen des/der Shims in Fahrtrichtung des Foils. Probier ich für mehr Auftrieb beim nächsten Leichtwindtag gleich mal aus!


    Die Shims sind beide an der stumpfen Seite verdickt; für Depower bei stärkerem Wind müsste ich also noch ein "Minus"- Shims besorgen, das an der spitzen Seite verdickt ist, damit sich der hintere Flügel etwas nach oben neigt, korrekt?


    "Life begins @ 10 knots" - kann ich als Ammersee- Surfer nur bestätigen; bin ich froh, dass das Foil erfunden wurde!

  • in der Zeichnung im Guide haben wir eine Abbildung mit Unterlegscheiben vorne oder hinten - bei den Plastik-Shims ist es statt der Unterlegscheibe eben ein dickere Ende/Beginn des Shims.

  • Habe mal schnell ein paar Bilder gemacht wie es bei meinem Mach1 (2020) ausschaut.20210313_174352.jpg

    20210313_174316.jpg

    20210313_174304.jpg

  • gerne!

    Der Unterschied zwischen einem und keinen Shim ist bei mir gering aber bei wenig wind schon merkbar.

  • nein, bei mir war nur einer dabei, den man auch nicht anders einsetzen kann.

  • Beim Moses Race sind + und - Shims dabei gewesen.

    Beim Moses Balz Pro sind nur 3 + Shims dabei - d.h. ohne Shims ist max. Depower, vg Boris

  • Ich hatte beim Moses Windfoiling auch zwei Shims dabei. Die kann man auch anders herum montieren, das ist bspw. Zu empfehlen, wenn man den Balz-Wing mit dem Standard Heckflügel vom 790er benutzt.

  • Muss den Thread nochmals hochholen...

    So ganz verstehe ich das bei Sabfoil nicht. Laut Sabfoil Webpage gibt es nur Shims mit -x°. Dieses Set ist auch bei allen Foil Sets dabei. Also alles nur für mehr Auftrieb, aber nix zum de-powern.

    Auch beim Racefoil ist laut Webpage nur der Standard Shim Set dabei.

    Wenn man die Shims in der Fahrtrichtung umdreht kann man zwar de-powern aber es ist hydrodynamisch nicht ganz so schön da das breite Ende am Ende der Fuselage übersteht.

    Oder übersehe ich was...:?

  • ja - Shims und Moses/Sabfoil ... super Marke, extrem zufrieden - wenn da nicht das Problem mit den Shims wäre.


    FW900 Fuse - u.a. also für die berühmten 790 und 720 Balz Foils (und mehr):

    SHIMS -0,5°/-1°/-1,5°/-2°/-2,5°/-3°

    Genau - ergeben immer mehr Power, kompatibel auch mit dem 101 Slalom Fuse.


    Für die 2 Race Fuses: 115 und 105 (Foils 1000, 800 und 671; und ältere)

    SHIMS +1/+0,5 und -0,5°/-1°

    Also +Power wie auch Depower. <= Ich habe einen Satz davon für meine 2 Kombis (1000 und 800 Foil). Die hat mir Jimmy bei Moses gebaut - aber ich kann diese nicht nachbestellen - und habe diesbez. auch schon mehrfach beim Importeur (Famous Frank) nachgefragt und drum gebeten.


    Duamanix (hat jetzt das Moses 105/900) - baut vielleicht welche mit seinem Sohn nach (habe ihm meine Shins abfotografiert und ausgemessen). Einzige Hoffnung, sonst schicke ich diesen Winter c-bra alte Weine und versuche Ihn zu bestechen.






  • ja - ist so.


    Problem ist ja auch immer die Bezeichnung: Moses/Sabfoil schreibt "-Grade" und meint +Power - mehr Leistung - ohne die Shims ist die Einstellung das Stabs in der Fuse also max. Depower. (gott, hört sich dieser Satz mit den Worten blöd an)


    Und nur für die Race Fuses gab es Power und Depower Shims :-)

  • Ich hab Sie schon fertig und drucken lassen. Wenn Ergebnis ok, dann stelle ich die Datei hier rein!

  • hurrah!! welche Winkel hast du eingeplant?

    +1,5/+1/+0,5 und -0,5/-1/-1,5


    hab vielen herzlichen Dank, Boris