Eis"schollen"

  • Hat aus aktuellem Anlass jemand kurzfristig eine Rückmeldung was/ob was "passiert"/passieren kann wenn auf dem Wasser (See) noch einzelne Eisauflagen sind - dick sind sie nicht?

    Geht was kaputt, tut man sich weh?

    Danke für Eure Antworten.

  • Es wird sicher nichts passieren, ein Surfbrett ist ein prima Eisbrecher...


    Und wenn doch, habe ich mich geirrt.

  • du musst nur schnell genug surfen ... dabei erwärmt sich durch die Reibung die Finne und wenn dann eine Eisscholle kommen sollte, geht die warme / heiße Finne dadurch wie ein heißes Messer durch Butter :1: :bolt:

    Windige Grüße aus dem Pott


    Tipp Weltmeister F1 2019 & 2020 !

  • Auch wenn das Eisbaden gerade trendy ist ... vom Nacktsurfen ist abzuraten. Vor allem beim Body-Drag.

  • So eine Eisscholle schrottet dir das Board wenn du drauf fährst.

    Aber wenn wind ist sind die bei uns schnell am Ufer

    IMG-20200201-WA0034.jpgö

    jeder Tag ohne Zettel am Zeh ist ein guter Tag!

  • ich bin schon in fernen gegenden bei Bedingungen gesurft, wo selbst sämtliche locals sicherheitshalber am Strand blieben, aber mein Zeug und Gesundheit an Eisschollen auszutesten kann ich mir grad so verkneifen und habe deshalb keine Erfahrungen beizusteuern


    also wenn ich es probieren wollte, warum auch immer, würde ich mit Helm und ollem Board und Finne fahren. ganz sicher nicht mit teurem guten Material


    wobei, mittem aufm See mit rausgerissenem Finnenkasten bei den Wassertemperaturen: nee, also da warte ich lieber ne Woche, bis alles weggetaut ist

    so viel zeit habe ich dann auch noch

  • oh, weh, nee solche sind es nicht mehr und ich denk spätestens morgen ist alles weg. war dann eh nur ein "Landgang" geworden, weil wie immer der Wind sammelt sich bei uns hinterm Haus, und sobald man am See ist ists nix mehr.

    aber ich glaub die wären zu dünn gewesen um was kaputt zu machen.

    Danke für die lustige beiträge! ^^

    du musst nur schnell genug surfen

    Ja, das ist so eine Sache mit dem Schnell surfen - da hätt der Wind nicht gereicht.

    Das betrifft auch eher meinen Sohn; aber da war die Kostennutzen Analyse (mgl.. Brettschaden, Kälte und v.a. die Pflicht Schuhe zu tragen) vs. geringe Gleitchance auch negativ ausgefallen.

    ich wäre dann eher zum Nacktsurfen

    Auch wenn das Eisbaden gerade trendy ist ... vom Nacktsurfen ist abzuraten

    wie Django schreibt verdonnert, denn ich passe sogar noch in meinen Neo von vor 30 Jahren; , aber die Konsistenz geht inzwischen eher in Richtung Tupperschüssel.

    Und zum schnellsurfen trau ich mich irgendwie nicht mehr, aber ich habe (ich bereue es schon) am ende der letzten Saison den (großen) Jungs am See versprochen diesen Sommer wieder ernsthaft die Sache anzugehen. -Bibber

  • Bei der Hitze kann ich mir Eisschollen überhaupt nicht vorstellen. Als ich heute mit dem Wingfoilen anfing, waren schon 8 Kiter auf dem Wasser.

  • Heute war das Eis weg - zumindest so, dass man reingehen und fahren konnte ohne ihm zu begegnen.


    Der Junior hat dann noch die Abschnitte mit Eissstücken getestet( ohne Board) und wir glauben nun:

    - man kann durch die Eisplatten durch, wenn sie dünn und nicht mehr am Stück sind und man langsam ist; Mit einem ganz neuen Board würd ich das allerdings auch nicht machen

    - schnell fahren wäre glaub ich schlecht.

    - der Neopren (Flashbomb von Ripcurl 5/3) ist total super, mein Sohn ist damit Bauchtief ewig durch die "Schollen" gehüpft und hatte Spaß und ich nicht erfroren.

  • auf unserem Baggersee im Flachland war heut gradmal eine Fläche von ca. 20x 50m eisfrei

  • am Bostalsee wars umgekehrt, aber gestern war noch 10 mal so viel Eis, heut waren es 17 Grad (Lufttemperatur natürlich) und gestern ähnlich, und nur Sonne, aber trotzdem erstaunlich, wie lange sich das Eis hält.

    Heut konnte man nicht überall, aber an einigen Stellen Eisfrei ins Wasser. Hat jemand übrigens noch einen Tip wie man die dicken Schuhe besser ankriegt? durch stetes Fußwachstum beim Junior, sind die nur noch gerade so passend, aber wenn sie besser angingen hielten sie vielleicht noch bis zum Frühsommer (wenn man keine mehr braucht) durch, ich will nicht schon wieder neue kaufen, diese sind jetzt grad mal vom Spätsommer?

  • am Bostalsee wars umgekehrt, aber gestern war noch 10 mal so viel Eis, heut waren es 17 Grad (Lufttemperatur natürlich) und gestern ähnlich, und nur Sonne, aber trotzdem erstaunlich, wie lange sich das Eis hält.

    Heut konnte man nicht überall, aber an einigen Stellen Eisfrei ins Wasser. Hat jemand übrigens noch einen Tip wie man die dicken Schuhe besser ankriegt? durch stetes Fußwachstum beim Junior, sind die nur noch gerade so passend, aber wenn sie besser angingen hielten sie vielleicht noch bis zum Frühsommer (wenn man keine mehr braucht) durch, ich will nicht schon wieder neue kaufen, diese sind jetzt grad mal vom Spätsommer?

    Socken drunter ziehen - sollte aber eigentlich bekannt sein.

  • dürfte bei eh schon knappen schuhen letztlich irgendwie kontraproduktiv sein

  • Plastiktüte? Ist aber wahrscheinlich unangenehm. Funktioniert jedoch bei den Beinen sehr gut.

    "Ich komme von einer Farm in der Wüste, wo es weit und breit keine Wellen gibt. Also, wenn ich Wave-Weltmeister werden kann, dann kannst du es auch, wenn du nur willst - Live your dream!!"

  • Socken drunter ziehen

    haben das tatsächlich schon mit "Damensocken" (diese dünnen) gemacht - geht aber nicht bei Split Toes - und ich glaub der kleine wäre auch zu cool dafür inzwischen ;)

    Plastiktüte?

    für den Anzug klappt das gut, ohne ging das fast nicht. Habe schon an einen Schuhlöffel gedacht, so einen kleinen, wenn der aus nicht allzu scharfem Plastik ist könnt das vielleicht klappen, das probieren wir mal.