Seegrasfinnen !

  • Meiner Erfahrung nach reicht eine 36er Seegrasfinne bei den großen Slalom Boards mit Segeln bis 9 qm aus.

    Damit der Trimm noch einigermaßen funktioniert, ist ein Überstand nach vorne sehr sinnvoll:


    pasted-from-clipboard.png

    Sö ähnlich stelle ich mir das auch vor ;-)

  • Moin, der Überstand nach vorne ist eigentlich logisch. Muss allerdings sauber passen. Wenn die Finne zu weit rein geht, reißt u.U. ein Stück von der Finne ab. Steht sie zu weit raus, ist es auch schlecht.


    Peter

  • nö, weil der Trimm einfach anders ist, da hilft es auch nicht, den Mastfuß etwas nach hinten zu verschieben.

    Ich habe den "Spaß Seegrasfinnen & diese Reviere" selber >35 Jahre mitgemacht und für erledigt erklärt ;), bin froh, die Dinger nicht mehr zu fahren !!


    kommt aber evtl auch auf den Anspruch an ... mit einer 45° Finne kannst du halt nur schwerlich ein Brett über die Leekante "fliegen" lassen

    Windige Grüße aus dem Pott


    Tipp Weltmeister F1 2019 & 2020 !

  • Bei Verschiebung des Druckpunktes der Finne um10cm nach hinten, schiebst du im Grunde genommen nur den Druckpukt des Segels entsprechend weiter nach hinten, hälst es ca. 3 Grad mehr geneigt.

    Das ist natürlich ein ganz anderer Trimm.. Also mich hat das bisher nicht so gestört, geht vermutlich jedem anders.

  • Ich habe auf Grund der Revierthematik auf Fehmarn lange mit Grasfinnen experimentiert und viele unterschiedliche versucht. Mit Lessacher bin ich iwie nicht zurechtgekommen (und ich habe die Duo, Bull Weed und auch die Balance in verschiedenen Größen probiert).

    Am Ende bin ich nun bei den MUF Slalom "hängengeblieben", die für mich den besten Kompromiss darstellen. An eine "echte" Slalomfinne kommen die aber nicht ran.

    Meine Erfahrungen haben gezeigt, je kleiner das Material, desto unempfindlicher die Reaktion auf die Grasfinne.


    Und wenn man das Material wechselt fängt alles von vorn an. Ich habe Bretter abgegeben, die nicht mit einer Grasfinne zu fahren waren, weil sich gar kein Trimm hinbekommen lies. Es gibt genug Slalombretter die schon auf unterschiedliche Slalomfinnen extrem "zickig" reagieren. Die nehmen eine Grasfinne sehr empfindlich auf.

  • Sowohl der ISonic wie der Patrik Sl funktionieren sehr gut mit der Hurricane Weed. Ich muss wohl zu unsensibel sein.

    Die Hurricane sollen auch sehr gut funktionieren, ich habe noch keine bekommen, sonst würde ich die mal testen genau wie die von Feinefinnen.com.

    Ich bin auf Fehmarn sehr treffsicher bei Steine im Wasser, daher hab ich mich an Carbon noch nicht so recht herangetraut. Die G-10 lassen sich "mal" eben wieder fixen...

  • Hallo zusammen,

    bei den Speedmeisterschaften auf Fehmarn beobachte ich seit Jahren das überwiegend Hurricane Weedfinnen gefahren werden, müssen als m.m. nach gut funktionieren, leider sind die gebraucht schwer zubekommen und zum Testen sind sie mir neu zu teuer.

  • Hallo zusammen,

    bei den Speedmeisterschaften auf Fehmarn beobachte ich seit Jahren das überwiegend Hurricane Weedfinnen gefahren werden, müssen als m.m. nach gut funktionieren, leider sind die gebraucht schwer zubekommen und zum Testen sind sie mir neu zu teuer.

    In suhrendorf auf Rügen werden jedes Jahr die Rekorde mit hurricane weed gefahren

  • Meine bisherigen Erfahrungen:


    Select Seegras - funtionierte nicht (aber das ist auch schon ein paar Jahre her)

    MFC - gute Seegrasfinnen, immer eine Nummer größer als andere, leider sehr teuer

    Lessacher - solide, gerade die Chamäleön absolut Spin Out frei, auf Halbwindkurs nicht langsamer als andere

    Maui Ultra - benutze ich in den kleinen Größen ( Bump und Jump, "Wave" ) vollkommen zufrieden - auch im Freeride und Slalombereich tadellos - Preis, naja für eine G10 Finne..puh

    Hurricane - bisher die besten im Slalom- und Speedbereich


    Daher mein Tipp, Wave/Freemove/Freewave/Freeride Maui Ultra, Slalom/Speed Hurricane

  • Produziert Otmar noch?

    Nur noch für Freunde hatte ich mal gehört.

    Letztes Jahr gab es 2x gebrauchte Hurricane Weedfinnen bei DD, die waren nach 5 min weg.

    Bis jetzt hatte ich Lessacher Carbon Composite Weedfinnen (also nicht die carbon custom made), die fand ich bei Speed und Höhelaufen eher durchschnittlich. Dafür aber sehr empfindlich, Grundberührung mögen die nicht. Da fand ich die Concept x weed race vom Surfshop Fehrmarn fast besser. Aber ab 36cm ist G10 schon echt schwer.

    Hoffe jetzt bald eine 32 u 36 Hurricane weed3 zu bekommen und eine 40er MUF weed slalom carbon.

    Gruß

    Hajo

    A bad day of surfin' beats a good day of workin'