Eure Top3 Lieblingsspots in Europa, die mit Auto/Fähre erreichbar sind

  • Also Tarifa würde ich nicht als Flachwasserspot bezeichnen. Egal welche Windrichtung und Stehrevier ist es sicher auch nicht.

    bei ablandig ( schräg ablandig) schon - gab ja früher auch speedcontests da. und sonst halt kabbelwelle.

    stehrevier keinesfalls, da hast du 100%recht

    kommt aber darauf an wo man startet, da wo ich gefahren bin war es trotz sideshore leicht ablandig, schon ganz gut bewegtes Wasser. Hängt natürlich auch mit der Windstärke zusammen. Als Aufsteigerevier ist es aber ziemlich anspruchsvoll.

  • Wie ware es mit Viganj -Kroatien?


    Kristallklares Wasser, traumhafte Landschaften, einsame Buchten, malerische Dörfer und nicht zuletzt die zuverlässigen thermischen Winde, die von Mai bis in den Oktober hinein, auf der Insel wehen. Dies alles macht Viganj zu einem schönen Windsurfspot
    ...............

    Viganj - Kroatien - Wind statistic - [oaseforum.de]


    hmm, was sagt die hiesige Spam-Polizei?

  • algarve 100 pro windsicher und stehrevier für windsurf anfänger ? Wo ?

    Hitze, Kälte, Dürre, Flut - Hauptsache, es geht der Wirtschaft gut! - Salzburger Graffiti

  • Ach, das ist schwierig. Alle Punkte zu 100% erfüllen? Fehlanzeige. Das Stehrevier ist da leider ein Killer.


    Ohne Rangfolge:

    1 - Viganj

    2 - Rosas

    3a - Santa Lucia

    3b - Vieste


    Und nicht einmal bis 3 kann ich zählen :saint:

  • Richtig tolle erfahrungsberichte, ich danke dir sehr für deinen Beitrag 😊

    Warst du auch schon mal in Vasiliki und kannst direkten Vergleich ziehen? Was wäre dein lieblingsspot, wenn es egal wäre ob mit Auto oder ohne erreichbar?