Foilboard für Wingsurf auch zum Windsurf Foilen

  • Hallo, ich habe ein Wingsurf Foilboard und möchte das auch zum Windsurfen verwenden. Der Verkäufer meinte zu mir, das man das machen kann. Ich habe das abgebildete Board allerdings ohne Straps. Gibt es irgendeine Faustregel wo der Mastfuß bei einem Foilboard installiert werden muss. Alternativ: kann mir einer einen Surfspezialisten auch für Foil (in oder um Neustrelitz) empfehlen. Oder gibt es hier jemanden der mir Tipps zum Selbermachen geben kann :-)

  • "Machen" kann man das wohl, aber die Volumenverteilung des Boards ist fürs Windsurfen eher "unüblich". Meine Prognose: der Aufwand (und wie das Board danach aussieht) rechtfertigt den von mir dann erwarteten "Windsurfspaß" nicht (n.m.M., insbesondere, wenn Du noch keinerlei Windsurferfahrung hast, was ich mal annehme. Den Schotstart stelle ich mir auf dem Board recht spaßig vor ;-) Willst Du denn dann "Windfoilen" ? Oder wirklich "Windsurfen"? Stellt sich dann auch die Frage nach einem mittigen Finnenkasten (ginge aber vermutlich auch asymmetrisch, indem Du ein der beiden vorhandenen Boxen nutzt, aber ob die Boxen bezüglich der Fußschlaufe an der richtigen Stelle sitzen?) Ganz ehrlich, kauf Dir ein gebrauchtes Windsurfboard, wenn Du Windsurfen willst.

  • ja ich gebe Dir grundsätzlich recht, für Windsurf ist da Board eher semioptimal. Ich bin was Windsurfen angeht sicher kein Profi, aber auch kein Anfänger und hatte schon den Hintergedanken, mit dem Board Windfoilen zu üben. Die Windfoilboards sind nicht wesentlich größer, ok sie haben in der Regel mehr Volumen und ich denke wie Du, das das der Knackpunkt ist. Der Schotstart hat bestimmt einen enormen Hampelfaktor :-) Ich hatte mir einige Windfoilboards bei Youtube angeschaut und fand einige von denen erstaunlich klein, deswegen meine Frage, ob das überhaupt sinnvoll ist, das Wingfoilboard zu "erweitern".

  • ja ich gebe Dir grundsätzlich recht, für Windsurf ist da Board eher semioptimal. Ich bin was Windsurfen angeht sicher kein Profi, aber auch kein Anfänger und hatte schon den Hintergedanken, mit dem Board Windfoilen zu üben. Die Windfoilboards sind nicht wesentlich größer, ok sie haben in der Regel mehr Volumen und ich denke wie Du, das das der Knackpunkt ist. Der Schotstart hat bestimmt einen enormen Hampelfaktor :-) Ich hatte mir einige Windfoilboards bei Youtube angeschaut und fand einige von denen erstaunlich klein, deswegen meine Frage, ob das überhaupt sinnvoll ist, das Wingfoilboard zu "erweitern".

    Das Problem ist die Foilaufnahme, die ist für ein Windfoil zu weit vorne.

    Nutzt du ein Supfoil, ist das Geschwindigkeitspotenzial eher niedrig, hinzu kommt das die Nickneigung deutlich größer ist(nicht umsonst haben Windfoils eine deutlich längere Fusselage).

    Also Umbau geht, ob du aber zufrieden mit dem Umbau bist ?

  • Das mit der Foilposition hängt aber auch von persönlichen Vorlieben und dem entsprechenden Foil ab. Ich habe beim Windfoilen mit Moses-Foil den hinteren Fuß über dem Mast, und beim Wingfoilen mit Armstrong-Foil genauso. Ich kann mir aktuell ein Leichtwind Wingboard mit 185-195cm Länge und 125 Litern mit Mastspur zum Windfoilen sehr gut vorstellen.

  • Es gibt ein neues pinkes Board von Fanatic, das alles können soll. Wave Supen wahrscheinlich am besten.

    Da könntest Du dir mal die Positionen von Foil und Mastfuss anschauen.

    Habe selbst sowas ähnliches mit 2 Tuttle Boxen, die hintere für Windsurffoil, die deutlich weiter vordere für SupFoil und WingFoil.

    Windsurffoil funktioniert mit der vorderen Foil Position überhaupt nicht, hinten aber mit lowaspect Foil und ohne Schlaufen echt ganz gut.

    Kann man allerdings nicht mit Windsurf RaceFoilen vergleichen.

    Das Wingen geht damit auch gut, obwohl es über 7 Fuß lang ist.

    Ich habe das Gefühl, dass man unter diw verschiedensten Boards ein Foil schrauben kann und damit auch relativ erfolgreich sein kann , reine WingFoil Shapes funktionieren aber ohne Foil quasi überhaupt nicht - also dann mit Finne

  • Ich musste laut lachen als ich das Board sah, zum Windfoilen kann man da nur von abraten. Wie gut kannst du denn schon damit Wingfoilen? Ich habe den Flint 5´6 und das ist ein ähnlicher Shape. Das Board kann überhaupt nicht gleiten und ist total kippelig. Selbst wenn es der 6´9 mit 140 l ist, kannst du es zum Windfoilen vergessen.