Fahrerkarussell 2021

  • Warscheinlich will er es reklamieren 😂

  • Bretter vielleicht schon eher, fehlt den RRDs nicht was gegen die top Freestyle Hobeln?

    Aber sind die Segel konkurrenzfähig um damit nochmal angreifen zu können?


    Vielleicht können die Freestyler hier eher was zu ihren Eindrücken zum RRD Freestyle Stuff sagen.

    Ich glaube Gollito ist mit jedem Material Konkurrenzfähig ... Beim Freestyle und Wave gehts doch eher ums Talent ... der Rest ist Marketing....

  • Warum hat Prien eigentlich sein Surf Zeug mitgenommen ... sollten doch vor Ort genug haben ...? 😬

    Das habe ich mir auch gedacht (Materialtransport Thailand-DE-Thailand). Noch dazu, wo er den Nachhaltigkeitsaspekt von Starboard so sehr als Motivation für den Wechsel in den Vordergrund stellt. Das wirkt dann nicht sehr glaubwürdig...die Nachhaltigkeit seines Materials ist mit der Aktion mehr als vernichtet worden. Erinnert mich irgendwie an die ganzen Travelstories, wo Windsurfer einmal um die ganze Welt geflogen sind um Umweltschutz zu betreiben...

  • Womöglich ist sein Stuff nicht lieferbar :/:S

  • Als Deutscher bekommt er sein Material vom deutschen Importeur, als Österreicher vom Österreichischen. So schwer ist es also nicht zu verstehen... ;-)

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017, 2019, 2020!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • ja, ich dachte auch, er greift bei Starboard vor Ort ins Regal, und in Dt. lagert sein Racezeugs für die Regatten in Europa...


    bei den Segeln allerdings wird er nicht umhinkommen, seine Prydes überall hin mitzunehmen, wenn er vertragstreu sein will. Und er hat im Interview mit Ingo Meyer ja gemeint, er wolle bei Pryde bleiben.

  • Mateus Isac auch weg von JP/NP lat. insta

  • Schon soweit klar ... aber als Angestellter der Firma in der Zentrale und dann noch im selben Land wie der Produzent macht das wenig logischen Sinn für mich ...

    Ist doch ne ganz einfache Rechnung. Wenn es für ihn und die Firma günstiger ist, dass er sein Materiel aus Deutschland nach Thailand mitbringt, als neues Material in Thailand auszufassen, dann sollte er es mitbringen. Auch bei Starboard kommt das Geld nicht einfach so aus dem Automaten, sondern muss erst erwirtschaftet werden.
    Ausserdem kann ich mir kaum vorstellen, dass Starboard von jedem Modell einfach so 10 Stück in jeder Größe rumstehen hat, damit jeder Mitarbeiter immer sein Lieblingsboard surfen kann.

  • Schon soweit klar ... aber als Angestellter der Firma in der Zentrale und dann noch im selben Land wie der Produzent macht das wenig logischen Sinn für mich ...

    Ist doch ne ganz einfache Rechnung. Wenn es für ihn und die Firma günstiger ist, dass er sein Materiel aus Deutschland nach Thailand mitbringt, als neues Material in Thailand auszufassen, dann sollte er es mitbringen. Auch bei Starboard kommt das Geld nicht einfach so aus dem Automaten, sondern muss erst erwirtschaftet werden.
    Ausserdem kann ich mir kaum vorstellen, dass Starboard von jedem Modell einfach so 10 Stück in jeder Größe rumstehen hat, damit jeder Mitarbeiter immer sein Lieblingsboard surfen kann.

    Er hat aber die boards NEU in Deutschland aus dem Karton gepackt und sie dann wieder, mehr oder weniger direkt (ja ich weiß, er er war dazwischen auch surfen) in sein Flugbag gepackt und nach Thailand transportiert.


    Als Deutscher bekommt er sein Material vom deutschen Importeur, als Österreicher vom Österreichischen. So schwer ist es also nicht zu verstehen... ;-)

    Die Logik erschließt sich mir nicht. Im Umkehrschluss würde das z.B. bedeuten, dass ein thailändischer Ingenieur der bei BMW arbeitet sein Mitarbeiterauto zum Vorzugspreis beim thailändischen BMW Generalimporteur abholen muss??


    Wie auch immer, es wird schon Gründe geben warum er es so gemacht hat. Seine Nachhaltigkeitsstory ist damit halt nicht rund, aber er hat ja auch gerade erst als Brand (Marketing) Assistant angefangen.

  • Yentel Caers weg von Point7 und I99

    Neu bei JP/NP

    External Content www.instagram.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    So hat er wenigstens gleiches Matos wie die Freundin ;)

    Life beginns at 10kn - Foilstyle ist Spass, wenn andere noch auf Wind warten ...

  • Nico Prien nun doch weg von Neil Pryde

    Zu Ikea ?

    Vielleicht - steht noch nicht fest. Aber Starboard hat ja auch Segel - er kann somit auch so aufs Wasser. Zudem kann man diese Segel kleiner zusammenfalten, d.h. man kann mit kleinerem Auto zum Surfen fahren, was auch auf die angestrebte Nachhaltigkeit einzahlt ;-) :

    Starboard-Segel.jpg

  • Jaeger Stone KA120 verlässt Starboard...

    Waiting for wind, is better than waiting for nothing :)