Harz härtet nicht aus

  • Fredstyles könnte Recht haben. Wenn es Aminröte ist, ist es ein klebriger/schmieriger Film auf dem Laminat. Das kann man mit Seifenwasser abwaschen.

    Oder ist das Laminat/Harz noch weich? Dann hilft nur alles runterpulen, weil vermutlich das Mischungsverhältnis nicht stimmt, oder das Harz Frost bekommen hat.


    Schöne Grüße

    jan

  • Wenn es nach 14 Tagen nicht hart geworden ist dann wird sich da auch nichts mehr ändern!

    Runter mit dem Zeug und neu machen ist da angesagt.

    Wenn du mit dem Mischungsverhältnis Probleme hast geh in die Apotheke und hol dir zwei

    Einwegspritzen, ist am einfachsten.

  • Epoxy Harz braucht ein sehr genaues Mischverhältnis das bei kleinen Mengen nur mit genauen Waagen erreichbar ist. Meine zeigt Hundertstel Gramm an. Gibt's ab zwölf Euro bei Amazon

    Es war ein Komplettset mit Härter. Für 100g Harz sollte man zwei "Streifen" (waren im Deckel die aufgezeichnet) Härter dazu geben. Kann gut sein, dass ich das Verhältnis nicht genau getroffen habe, ich habe 30g angerührt. Ziemliches blödes Mischungsverhältnis, werde mir anderes Harz besorgen.


    Ich habe mal versucht das ganze wieder runterzureissen, das ging aber nicht richtig, es scheint einige Stellen zu geben, die hart sind.
    Ich habe jetzt als Verzweiflungstat Sekundenkleber aufgetragen, schlimmer kanns nicht werden.

  • wenn man nicht gerade ein ganzes board laminieren will, reicht mE eine kleine doppelkammerspritze epoxy+härter mit mischdüsenaufsatz (so 25ml?) völlig aus.


    falsches mischungsverhältnis kann damit ausgeschlossen werden und epoxy bzw. härter hat doch auch ein ablaufdatum?


    zielgenaues auftragen fällt mit so einer spritze auch nicht schwerer aus...

  • Bei kleinen Harzmerngen dosiere ich immer nach Volumen (aufpassen ist ein anders Verhältnis als Gewicht, ist aber normalerweise auch angegeben) mittels Einwegspritzen. Die kann man nacher mit Azeton spülen, um sie wieder zuverwenden. Hab ich noch nie eine falsche Mischung mit bekommen.

  • Wenn es nach 14 Tagen nicht hart geworden ist dann wird sich da auch nichts mehr ändern!

    Ich kann mich erinnern ... lange her ... da hatte ich das auch mal. Nach Tagen noch nicht fest. Hab das dann

    einfach liegengelassen (ein Epoxy-Kanu) ... irgendwann war es dann fest. Ich weiß jetzt aber nicht mehr genau,

    ob es damals nach 14 Tagen noch komplett „weich“ war oder nur oberflächlich.

  • Es gibt auch Harze die nicht klebfrei aushärten.

    Aber hier wird wohl ein anderes Problem vorliegen. Am besten man topft nach dem Anrühren noch mal in ein anderes Gefäß um. Das reduziert das Problem der Mischfehler deutlich. Ganz wichtig ist immer schön die Ränder des Gefäßen anstreichen. Gerade bei kleinen Mengen gibt es da oft Probleme.

    man sollte sich die Ruhe und Gelassenheit eines Stuhls zulegen, der muss auch mit jedem Arsch klar kommen

  • Moin!


    Ich würde es auch komplett entfernen. So empfindlich sind die Epoxidharze garnicht mehr, wenn es aber dann nicht richtig aushärtet ist schon richtig was daneben gegangen. Und darauf hoffen, dass es irgendwann austrocknet, von Aushärten kann man da wohl nicht mehr reden, wäre mir zu riskant. Es sollte je etwas repariert werden...


    Einfach beim nächsten mal exakter arbeiten. Alle Laminierharze die ich kenne haben ein definiertes Mischungsverhältnis, das man für bestmögliche Ergebnisse auch bestmöglich einhalten sollte. Ob es jetzt 100:40 oder 100:45 ist, spielt ja keine Rolle. Die oben empfohlenen Doppelkartuschen mit automatisch richtigem Mischungsverhältnis eignen sich nicht zum laminieren, das ist 2-Komponenten-Kleber und kein Laminierharz.


    Gruß, David

  • warum sollte sich ein epoxyharz aus einer kleinen doppelkammerspritze nicht zum laminieren eignen??

    wenn du nicht gerade ein 5-minuten-harz nimmst, kommt das doch aufs exakt selbe raus... beides ist 2k epoxy

  • warum sollte sich ein epoxyharz aus einer kleinen doppelkammerspritze nicht zum laminieren eignen??

    wenn du nicht gerade ein 5-minuten-harz nimmst, kommt das doch aufs exakt selbe raus... beides ist 2k epoxy

    Das Epoxy in den Kartuschen ist meistens hochviskos. Zumindest in denen, die überwiegend in Baumärkten verkauft werden. Das geht gut zum Kleben, ist aber wirklich bescheiden zum laminieren.

  • Nicht komplett reagiertes Harz soll ja auch gut allergieauslösend sein. Wenn man da immer wieder dranfasst, ist das wahrscheinlich nicht so gut. Also wohl am Besten entfernen und neu machen oder zumindest irgendwie abdecken.

    Und beim Verarbeiten natürlich Handschuhe tragen.