Finnenpflege und Handling

  • weils mir am WE am gardasee so extrem aufgefallen ist


    leute - stells eure boards bitte nicht mit den finnenspitzen auf beton oder den kiesstrand - schon garnicht wenns race / freeracefinnen sind.


    da wird seitenlang über details diskutiert, ob 400er, 600er oder doch 1000er schleifpapier ist und dann stecken C-Fins etc im kiesstrand.


    das tut mir weh, ich würde so jemandem die finne wieder wegnehmen.....

    Hitze, Kälte, Dürre, Flut - Hauptsache, es geht der Wirtschaft gut! - Salzburger Graffiti

    Edited once, last by c-bra ().

  • gutes Thema!

    Brett mit Finne nach oben ist aber an vielen Revieren wo wenig Platz ist auch schlecht.

    Das sind dann die Segelschlitzer.

    jeder Tag ohne Zettel am Zeh ist ein guter Tag!

  • In schwierigen Bedingungen an der See bei Beachbreak, bleibt einem manchmal nichts anderes übrig, als so weit reinzufahren, bis es bremst, abspringen und schnell raus...


    Grüße

    teenie

  • gutes Thema!

    Brett mit Finne nach oben ist aber an vielen Revieren wo wenig Platz ist auch schlecht.

    Das sind dann die Segelschlitzer.

    man sollte schon in der lage sein das rigg weiter als 50cm anzuheben ;) - die badegäste daneben hatten ihre köpfe ja auch ca in der höhe :D


    und wenn man nicht umdrehen mag dann halt einen schutz auf die finne

    Hitze, Kälte, Dürre, Flut - Hauptsache, es geht der Wirtschaft gut! - Salzburger Graffiti

  • das tut mir weh.....

    Da sprichst Du mir aus der Seele. Mich wunderts teilweise auch mit welchem ramponierten Baumstamm als Finne manch einer aufs Wasser geht. Obenrum ist alles vom Feinsten und unterm Board steckt ein G10-Blumenkohl, der noch nie Sandpapier gesehen hat. Dann wir aber heftig über Spinouts diskutiert.....

  • Ich habe mich letztens gefragt, ob man eigentlich - analog zum Board - darauf achten muss, die Finne nicht nass im Cover zu lagern. Oder kann da nichts delaminieren?

    Kann mir das jemand beantworten?


    Grüße

  • kommt auf die finne an ;) und das material vom cover


    ioch hab die immer in taschen die offen / belüftet sind. finnenhüllen mach ich aus atmungsaktivem industriefilz


    bei unlackiertem / bedruckten G10 wirst wenig probleme haben - wenn lack / druck oder "spezielle schichten" vorhanden sind - würd ichs nicht auf einen versuch ankommen lassen


    und "müll" gehört in die tüte ;) :P

    Hitze, Kälte, Dürre, Flut - Hauptsache, es geht der Wirtschaft gut! - Salzburger Graffiti

  • Gut zu wissen.

    Das ganze MFC Zeugs in G10 und was ich sonst noch so habe, habe ich immer nass eingepackt und bislang nichts bemerkt.

    Aber aus "Müll" ist mittlerweile zumindest eine Vmax geworden und die muss ich ja nicht direkt kaputt machen ;)

    Aber dann müsste es ja reichen, einmal mit einem Handtuch drüber zu wischen bevor das Cover drauf kommt...

  • essigreiniger hilft - bei segeln und bei finnen

    Hitze, Kälte, Dürre, Flut - Hauptsache, es geht der Wirtschaft gut! - Salzburger Graffiti

  • ...Carbon-Finne in den Kies stellen ;(..... na, bitte .... nicht euer ernst - oder ...... (ich hab mir neulich am Lago eine 1-2mm Macke am aller äußersten Tip meiner C-Fin - wohl mit dem eigenen Schienbein gehauen - das hatte die Gleiche Macke ...;)


    Sofort-Folge: 2-MIn. "Dauerbeschimpfung" des Verursachers ....:D.


    Am Beach: Cover ! ....

  • das spricht für dei Schienbein, aber nicht für die Finne😉

    jeder Tag ohne Zettel am Zeh ist ein guter Tag!

  • ...Carbon-Finne in den Kies stellen ;(..... na, bitte .... nicht euer ernst - oder ...... (ich hab mir neulich am Lago eine 1-2mm Macke am aller äußersten Tip meiner C-Fin - wohl mit dem eigenen Schienbein gehauen - das hatte die Gleiche Macke ...;)


    Sofort-Folge: 2-MIn. "Dauerbeschimpfung" des Verursachers ....:D.


    Am Beach: Cover ! ....

    was - so stumpf sind c-fins?


    sei froh dass du nicht nähen musstest ;)

    Hitze, Kälte, Dürre, Flut - Hauptsache, es geht der Wirtschaft gut! - Salzburger Graffiti

  • Ich würde nie die Finne oder das Board auf Beton abstellen!


    Aber auf Kies schon. Meine Finnen sind unten (unterste Kante) ziemlich stumpf.

  • Hier haben ja schon einige geschrieben, dass sie ihre Finnen messerscharf schleifen.

    (Kein Witz, da gab es eine Diskussion, die meinen wirklich „messerscharf“.)

    Klar, dann muss man auch extrem aufpassen. Mir ist das zu umständlich und gefährlich.


    Dann darf die Finne auch nie ohne Schutz nach oben zeigen und wenn viel los ist, muss man

    beim Tragen extrem aufpassen, niemanden zu berühren.

  • Ich erinnere mich da immer gerne an Badeurlauber auf Sardinien, die gam empört zu fremden Biards gelaufen sind und sie mit der Finne in den Teils recht groben Sand gerammt haben. Das ist jetzt schon 10 Jahre her, hat sich aber in meine Erinnerung eingebrannt.


    An vollen Spots mit Badegästen und spielenden Kindern sollte man schon aufpassen mit scharfen Finnen. Das gilt übrigens auch, wenn man sein Board über andere Boards und Segel trägt.

    Aber manche Badegäste müssen sich auch immer noch zwischen die Boards und Segel legen, schieben Material zur Seite oder laufen penetrant drüber. Rücksichtnahme erwarte ich da von beiden Seiten!


    Viele Grüße,

    Ruben