Schöner Surfspot mit Stehrevier in Holland für Anfänge geeignet

  • Hey Leute,


    ich bin gerade dabei mir ein Urlaubsziel für Ende August, Anfang September zu suchen und schwanke zwischen Gardasee, der Insel Amrum und Holland.

    In Holland war ich noch nie, deshalb würde ich da gern einmal hin.

    Verbinden möchte ich den Urlaub allerdings auch mit dem Windsurfen. Der Urlaub soll aber kein reiner Surfurlaub werden, sonst gibts sicher Mecker von der besseren Hälfte ;)


    Am Gardasee war ich letztes Jahr mit dem Surfboard, das war echt top :)

    Nun habe ich schon einige Spots in Holland im Internet gesehen, wollte dennoch mal fragen was ihr da so empfehlen könnt.

    Ich bin gerade noch dabei den Beachstart zu üben, daher das Stehrevier, ansonsten weiter das Trapez fahren üben.


    Viele Grüße

    Patrick

  • Ich surfe seit Jahren am Brouwersdam.

    Wenn man nicht zu weit rausfährt, ist es auch noch Stehrevier.

    Meine Freundin hat hier auch das Surfen gelernt und macht fleißig mit. Je nach dem wie das Können ist, gibt es am Brouwersdam noch ein kleines innenliegendes Surfrevier. Da kann man fast überall stehen.

  • Hier ein paar Spots mit Stehrevier


    Ijsselmeer

    Hindeloopen

    Makkum

    Warkum

    Mirns

    Molkwerum

    Horn



    Veluwemeer

    Strand Horst

    Harderwijk

    Hulshorst (zb Camping Hoophuizen)

    Elburg


    Grevelinger Meer

    Herkingen

    Battennoord




    usw



    Viel Spass im Urlaub!


    ps die meisten Spots mit Stehrevier könnten aber mit Kitern überfüllt sein falls es an dem Spot gestattet ist!!!

  • Je nach dem wie das Können ist, gibt es am Brouwersdam noch ein kleines innenliegendes Surfrevier. Da kann man fast überall stehen.

    Da war ich auch. Da es komplett von Land umgeben ist, kann man praktisch nicht verlorengehen.

    Allerdings gibt es da viele Muscheln. Mir wurden durch die Schuhe beide Füße aufgeschnitten, unter anderem die halbe Ferse. Also nur mit Stahlkappensurfschuhen ins Wasser. ;)

  • Bezug zum Zusatznutzen nicht vergessen. Viele Spots liegen im flachen Land, wenn das gewünscht ist hilft vielleicht ein Fahrrad zum Erkunden der Umgebung. Nähe zu Amsterdam (z.B. Ijsselmeer) eröffnet ganz andere Dimension. Wobei in Holland eigentlich alle Entfernungen ziemlich kurz ausfallen.

    Wo liegen die Präferenzen des Anhangs?

  • Allerdings gibt es da viele Muscheln. Mir wurden durch die Schuhe beide Füße aufgeschnitten, unter anderem die halbe Ferse. Also nur mit Stahlkappensurfschuhen ins Wasser. ;)

    Ich hab mir letzte Woche auch noch Muschelstücke aus dem Fuss ziehen lassen. Nach einer Saison kann man die Neoprenschuhe wegschmeissen..

    Also weniger laufen und mehr surfen 😂✌️

  • Abgesehen von den genannten Surfspots in Holland, wie schaut es dort aus für die bessere Hälfte die nicht surft !?

    Sind Orte wie Makkum vergleichbar mit der Ostsee wie Timmendorf, Scharbeutz etc. ?

    Sprich: Ist es als Strandurlaub geeignet und kann meine Freundin dort auch shoppen oder sich Sehenswürdigkeiten anschauen?

  • Abgesehen von den genannten Surfspots in Holland, wie schaut es dort aus für die bessere Hälfte die nicht surft !?

    Sind Orte wie Makkum vergleichbar mit der Ostsee wie Timmendorf, Scharbeutz etc. ?

    Sprich: Ist es als Strandurlaub geeignet und kann meine Freundin dort auch shoppen oder sich Sehenswürdigkeiten anschauen?

    Wenn man am Brouwersdam surft, ist man nach 10 Minuten Fußweg auf der Meerseite am Strand.

    Da gibt es auch viele gute Strandbars

  • Am Brouwersdam gibt es den "pooltje" wo man überall stehen kann. Bei Starkwind voller freestyler und bei Leichtwind voller Surfanfänger. Live Webcam hier: https://www.brouwersdam.nl/nl/brouwersdam/live-view.html

    Den meine ich

  • Schulenburg ... Seegrasfinnen & GUTE Schuhe dort nicht vergessen

    Das Wasser ist dort die ersten Meter SEHR flach. Dadurch das dann die Wellen auch noch brechen, teilweise selbst für 32er Finnen ZU flach


    Hindeloopen ist nett, aber kein Spot, an dem ich wieder hinfahren würde, obwohl ich früher dort mehrere Wochen verbracht habe.

    Vorne rechts SEHR viele Kiter, da sind auch häufiger Anfänger & Surfkurse. Wenn man etwas weiter herausfährt, dann reichlich Wassertiefe vorhanden, aber auch laufende Wellen von 1-1,5m möglich


    Workum ist erst draußen, hinter der Sandbank sinnvoll, davor auch, viel ZU flach, für Kiter perfekt


    Strand Horst ... wenn ihr Lust habt, trockenen Fußes über das Wasser zu laufen ;-) und auch dort recht weit herausgehen, um keine Seegrasfinnen fahren zu müssen. Teilweise SEHR gefährlich, wenn die Speeder mit 80 km/h Normalsurfer einfach abschießen und plattfahren.

    (für Freestyler mit Stummelfinnen klasse) und für die Nichtsurfer ist Harderwijk nicht weit, mit tollen Abendveranstaltungen & schöner, sehenswerter Innenstadt


    Makkum ... schön, kann man auch sehr schnell mehr Wassertiefe haben und noch eine nette Infrastruktur drum herum.


    Südholland, Grevelingen Meer ... bitte nur mit GUTEN Schuhen !!! die Muscheln sind übel. NIEMALS ins stehtiefe Wasser springen, nur vorsichtig mit den Füßen den Boden ertasten, selbst dann gehen die Muscheln manchmal "durch"

    Wahnsinnig viele, richtig tolle Spots, so das bei JEDER Windrichtung etwas passendes gefunden werden kann.

    zB Herkingen Beach ... sehr weit stehtief, aber eben auch scharfe Muscheln


    Es gibt aber auch noch einige nette Binnenseen in NL, wo man teilweise mit max 20 Leuten auf 20 QKm herumfährt, obwohl toller Wind ist


    Egal WO ihr in NL hinfahrt, wenn ihr mal etwas schaut, es gibt SEHR viel zu entdecken und hat genügend Museen, tolle alte Städte, Veranstaltungen, Spaßbäder, uvm, was es zu entdecken gibt. Langeweile muss auch für Nichtsurfer nicht aufkommen.

    Amsterdam alleine mind. 2-3 Tage einplanen, wenn man nur etwas schauen möchte, eher 1-2 Wochen, um dann auch mal etwas mehr zu bummeln, aber auch die tollen Neubaugebiete ausserhalb des Zentrums ...


    Habt Spaß :D

    Windige Grüße aus dem Pott


    Tipp Weltmeister F1 2019 !