Windsurf-Sprüche "Besser ein bisschen zu viel Spaß haben, wah?"

  • Moin,


    neulich am Strand mal darüber sinniert, was eigentlich so typische Windsurfsprüche sind! Was fällt euch ein?


    Hier meine bisherige Sammlung:


    "Besser ein bisschen zu viel Spaß haben, wah?" - Wenn man ein für die Bedingungen viel zu großes Segel aufbaut :D

    "Also ich würde ja [HIER BELIEBIGE MARKE EINFÜGEN]-Segel kaufen. Da hast du was Vernünftiges!"

    "Also mit dem Board von [HIER BELIEBIGE MARKE EIINFÜGEN] kannst du alle Bedingungen surfen!"

    "Verdammt, Mastfuß zu Hause vergessen!"

    "Heute 4.2 und gib ihm!"

    "Was ist das böig heute!"

    "Was ein Hack heute!"

    "Reinstes Hack!"

    "Bestes Hack!"

    "Sch*** Hack!"

    Und noch alles mögliche mit Hack... Windsurfer*innen lieben anscheinend Hack :D


    Sprüche, die man als Anfänger/ Aufsteiger oft hört:

    "Naja, zum Üben reicht's dir ja." - Wenn man bei 12-14 Knoten sein Zeug ins Wasser schleppt.

    "Es kommt nicht auf Kraft an, es kommt auf die richtige Technik an!" (kommt mir langsam aus den Ohren raus 8o)

    "Ich versuche das mal langsam vorzumachen, das geht aber eigentlich nur schnell..."


    Was fällt euch ein? An typischen Sprüchen? Oder was war das Verrückteste, was ihr gehört habt? Bitte ergänzen!

  • In 'ner halben Stunde kommt der Wind.....


    [Im Shop] Die Schlaufen auf dem Board können sie abmachen ~ ich kann schon ganz gut surfen.


    Und was mich persönlich sehr genervt hat:

    ich stehe mit zwei Urlaubs~Surf~Bekannten, nennen wir sie hier einfach Waldorf & Stadler, am Spot und die beiden sinnieren über mein Board "so ein schmales hatte ich auch mal", "ja ich auch, das ist ja lange her...", "25er Finne ist zu lang, ich würde 'ne 22er nehmen."

    <X

  • Mir fällt zwar gerade nix ein, aber ich befürchte, dass Du mir dem Fred die Büchse der Pandora geöffnet hast ...

    🥳


    Obwohl doch: Das waren heute echt keine guten Bedingungen, um [hier beliebigen Move einsetzen] zu üben.


    Und immer wieder gerne: Früher war der Wind hier [beliebiger Spot] deutlich stärker/konstanter. Kommt bestimmt vom Klimawandel.


    Oder: Boah, ist das kalt. Wo bleibt denn der Klimawandel, wenn man ihn mal braucht..?!



    Dialog am Strand

    Nicht-Windsurfer: „Boah, hast Du den hohen Sprung von dem Kiter gesehen?“

    Windsurfer: „Kiter springen nicht, die baumeln nur.“


    Frage Nicht-Surfer: „Was ist eigentlich schwerer zu lernen, Windsurfen oder Kiten? Also ich finde, Kiten sieht viel schwieriger aus.“ 🤯

  • Kommt leider häufig zur Anwendung:

    „Der Wind hat schwach angefangen und dann hat er stark nachgelassen.“


    Mein Antwort auf die Frage (von Laien), ob ich auch Kite-Surfe und ob das nicht toller sei:

    „Das ist die häufigste erste Frage, die man mir stellt, wenn ich erzähle, dass ich windsurfe. Und nein, Ich Kitesurfe nicht. Aber Kitesurfen ist eine gute Sache ... für die, die zu dämlich oder gebrechlich für Windsurfen sind.“

  • - Life begins at 40kts

    - Wave i say (glaube aus Polakow Video)

    - Es hackt! (glaube im Süden gänzlich unbekannt, Achtung, eindeutig mehrdeutig)

    - Habe meine Gabel (das kleine Segel, xxx, ...) vergessen (wenn Wind für Segel <6m² ist)

  • Bei uns in Flensburg Fahrensodde kommen morgens manchmal Taucher an, die direkt vor die aufriggenden Windsurfer ne Boje ins Wasser schmeißen. Neulich kam einer an: "Sie wissen was die Boje bedeutet?" Ein Kollege ganz cool: "Vorsicht, sterbene Menschen?" ^^

  • ... bist leider zu spät; Wind ist schon durch

    :heulnich:

    Hört man wirklich oft :D Vor allem, wenn man erst so gegen 10.00 Uhr am Spot erscheint und einige schon mit Sonnenaufgang auf dem Wasser waren.


    Ein häufiger Spruch von Kitern ist oft (und kommt mir wirklich schon zu den Ohren raus): "Das wäre mir ja jedes Mal zu viel Geschleppe" :rolleyes:

  • Bei der auch mir oft gestellten Frage, ob Windsurfen schwieriger als Kiten ist:

    Meine lächelnde Antwort: "Wenn man's kann nicht."

    Dann kann man die 3 Fragezeichen ober'n Kopf des Fragenden förmlich greifen. :31:

    Es fühlt sich echt gut an, so nen Spruch rauszuhauen, egal ob er jetzt nun 100ig (auf mich bezogen) stimmt.

    Blöd nur, wenn man gleich bei der 1. Halse "absteigen" muss und der "Fragende noch zuschaut, dann gibt's wahrscheinlich bald einen Neueinsteiger beim Kiten mehr. :47::wink03:

  • ...


    Ein häufiger Spruch von Kitern ist oft (und kommt mir wirklich schon zu den Ohren raus): "Das wäre mir ja jedes Mal zu viel Geschleppe" :rolleyes:

    ...

    "Wenn das geringe Packvolumen für dich das wichtigste Kriterium ist - würde ich auf Joggen umsteigen".


    Beim Amercias Cup haben sie noch viel mehr zuschleppen und die Sache ist ja auch irgendwie geil - das Packvolumen/Gewicht oder die "Kompliziertheit" schreckt einen nicht zurück, wenn es geil ist.


    Ich schweife zwar ab, aber irgendwie gibt es für mich keine Notwendigkeit, "mein Windsurfen" mit dem Kiten zu vergleichen - und trotzdem gerät man immer wieder in die Situation, dass man für seinen Entscheid "Windsurfen" Argumente liefern muss. Ich wurde auch schon öfters gefragt, warum ich Kiten noch nie ausprobiert habe - ich sage dann jeweils neutral "man kann und muss nicht alles ausprobieren, was es auf dieser Welt gibt."