grundsätzliche Frage zur Finnengröße (-fläche?)

  • ich würde teenie zustimmen und finde auch eine 38er nicht zu klein bei so einem kleinen Segel

    auch wenn das Board relativ groß ist: es soll ja gerade bei stürmischen Bedingungen nicht zu frei werden, denn Mandy wird ja nicht Matchraces aufm See gewinnen wollen um den Preis, daß das große frei auf der Finne fliegende Board auch mal ungewollt abhebt vorne, oder Mandy?

  • ich würde teenie zustimmen und finde auch eine 38er nicht zu klein bei so einem kleinen Segel

    auch wenn das Board relativ groß ist: es soll ja gerade bei stürmischen Bedingungen nicht zu frei werden, denn Mandy wird ja nicht Matchraces aufm See gewinnen wollen um den Preis, daß das große frei auf der Finne fliegende Board auch mal ungewollt abhebt vorne, oder Mandy?

    Nein, das ist im Moment nicht mein oberstes Ziel :) Da ich ja gerade „ganz frisch“ in den Fußschlaufen stehe, ist mir die kontrollierte Gleitfahrt wichtiger. Die Fußschlaufen sind deswegen auch logischerweise noch relativ weit innen montiert, weswegen eine kleinere Finne ja auch möglich wäre, wenn ich dich richtig verstanden habe teenie


    Das die Kombi mit dem kleines Segel nicht ideal ist, ist mir bewusst. Aber so lang ich noch kein kleineres Board habe, will ich das beste daraus machen. Der Lernerfolg stellt sich höchstwahrscheinlich auch so ein und mit mehr Surferfahrung, werd ich aus dem Finnenwirrwarr auch irgendwann schlau werden ^^

  • Moin, ja das sollte durchaus möglich sein. Ich hab z.b. vor kurzem erst bei DD eine PB Seegrasfinne für 30€ gekauft...



    MfG René