COVID-19 Basisdiskussion und Auswirkungen auf die Surf-Branche

  • Brandenburger:

    Das Problem ist einfach, dass sich das Virus ständig verändert. Die Erkenntnisse aus der Entwicklung ändern sich daher auch. Also muss reagiert werden. Die politische Entscheidung ist aber ein Gemisch aller möglichen Interessen ist. Klar wird da manches mal rumgeeiert.


    Aktuell gefährlich finde ich das verhalten und gebaren der Liberalen.

  • https://www.n-tv.de/panorama/E…bati-article23068446.html


    ganz großes Kino :-(

    3 Tests VOR dem Abflug und dann doch positiv ?

    Es werden nicht über 30 Leute schon vor Abflug infiziert gewesen sein. Der Flug selbst ist das Problem, auch wenn uns die Fluggesellschaften gerne etwas anderes erzählen.

  • ist ja egal wieviele vorher infiziert waren, es geht mir darum, das selbst DREIFACH getestete Leute den Mist haben können und weiterverbreitet HABEN ... und das, obwohl sie doch eine wesentlich geringe Virenlast haben !!


    das ganze mal anders geschrieben ... die Einschränkungen für Ungeimpfte bringen (fast) NICHTS, weil JEDER den Mist, auch unbewußt/unbeabsichtigt weiterverbreitet.


    letzte Tage wieder mehrfach Leute, sogar mit Kindern angesprochen, weil mir diese an der Kasse zu nahe kamen ...

  • ist ja egal wieviele vorher infiziert waren, es geht mir darum, das selbst DREIFACH getestete Leute den Mist haben können und weiterverbreitet HABEN ... und das, obwohl sie doch eine wesentlich geringe Virenlast haben !!


    das ganze mal anders geschrieben ... die Einschränkungen für Ungeimpfte bringen (fast) NICHTS, weil JEDER den Mist, auch unbewußt/unbeabsichtigt weiterverbreitet.

    ein bisschen stark vereinfacht finde ich deine Aussage, das die Impfung vor Ansteckung mit Omikron nicht schützt ist doch bekannt. Ob jetzt drei Test vorher besser sind als einer. Waren das denn überhaupt PCR Tests? Und die Einschränkungen für Ungeimpfte dienen doch zu denen Schutz, auch wenn die das häufig anders sehen.

  • Versuchen doch erstmal einen Termin zu bekommen, warum sollte denn dein Arzt das ablehnen. Wenn er genug Impfstoff hat sehe ich da keinen Grund.

  • Ist das Flugpersonal getestet/geimpft? Hier wird nur über die Passagiere berichtet.

    Kennt jemand die entsprechenden Regeln?


    Frei nach dem Motto:

    Kaffee/Tee/Covid - Was hätten Sie gerne?

  • Quote

    Und die Einschränkungen für Ungeimpfte dienen doch zu denen Schutz, auch wenn die das häufig anders sehen.

    Ist leider so nicht mehr haltbar. Fakt ist mittlerweile die Tatsache das sich jeder infizieren wird. Die Frage ist nicht ob sondern wann.


    Einschränkungen zum jetzigen Zeitpunkt dienen daher zum einen dazu Druck aufzubauen die Leute doch noch zum Impfen zu bringen (was sie dann wirklich schützen würde) und zum anderen einer Verzögerung der Infektionen um die Krankenhäuser nicht zu überlasten.


    Und die Politik wäre gut beraten das auch mal so ehrlich zu kommunizieren. Ich bemerke zunehmend das die Politik "das Volk" verliert. Wir kriegen unsere Impftermine nicht mehr voll. Vernünftige Leute die sich problemlos von uns haben Impfen lassen stellen die Boosterung in Frage. Die Kinder könne nicht mehr, merke ich an meinen eigenen. Die 8 jährige hat alles bisher tapfer mitgemacht. Jetzt sollen sie die Maske im Sportunterricht aufbehalten und auch in der Pause. Man merkt das sie am Limit ist...

    Und so geht es auch anderen Eltern, die Quarantäneregeln sind auch total hirnlos, bei positivem Test Sitznachbar in Quarantäne, am selben (4er) Tisch gegenüber aber nicht etc... Und Eltern sollte man nicht unterschätzen, wenn der Beschützerinstikt zuschlägt dann kippt die Stimmung schnell.


    Die Zahlen der Protestler in Hamburg steigen stetig und das ist schlimm denn die Leerdenker fühlen sich dadurch noch bestätigt.


    Vom Gesundheitsminister hört man nichts, der merkt das "regieren" doch etwas anders ist als in Talkshows zu schnacken. Der große Evidenzler müsste die Hände über den Kopf schlagen über ein par RKI Entscheidungen aber da kommt nichts. Fällt echt schwer weil der bisher nicht mit Ruhm beklekkert hat aber der einzige der im Moment was sinnvolles zu sagen hat ist der Streek....


    Soviel von der Stimmungslage von der ambulanten Front, ich tu mich in den Patientengesprächen echt schwer das vorgehen momentan noch irgendwie zu verteidigen. ;(

  • das die Impfung vor Ansteckung mit Omikron nicht schützt ist doch bekannt.

    anscheinend nicht ... sonst würden sich die Leute anders verhalten ... die Antworten sind leider die immer gleich DUMMEN ... "bin doch geimpft ... alles gut" <X

    Stelle ich jetzt gar nicht so fest ... die meisten sind geimpft ... stehen trotzdem mit Maske und Abstand an der Kasse.
    „bin doch geimpft ... alles gut“ höre ich nur im Zusammenhang „falls ich mich anstecke“ ... und das stimmt ja auch,

    vor einem schweren Verlauf schützt die Impfung schon ziemlich sicher.

  • Silversurfer, das stimmt, allerdings gibt es dazu noch eine Steigerung zu den bösen geimpften Pandemietreibern, nämlich "ich bin ungeimpft, weil ich ein gesundes Immunsystem habe, sowieso alles besser weiß und mir empirische Argumente wurscht sind".

    Die nächste Steigerung ist dann, "ich renne noch mit einem gefälschten Impfzertifikat herum" ...

    Aber in einem Punkt sind wir uns einig, für Leute, die in dem Winter nach Afrika oder wo auch immer hin fahren haben müssen, Bilder aus der Sonne posten und sich dabei gut vorkommen, hatte ich null Verständnis.

  • Heute morgen haben sie auf NDR2 gesagt, dass allein in Bayern 4400 Verfahren wegen Impfpassfälschung anhängig seien.....

  • Stelle ich jetzt gar nicht so fest ... die meisten sind geimpft ... stehen trotzdem mit Maske und Abstand an der Kasse.

    ja, genau 20 cm hinter mir, weil sie es nicht abwarten können, ihre Einkäufe auf das Kassenband zu legen <X


    @CHARON

    über die Auswüchse & Steigerungen müssen WIR nicht diskutieren, das Thema ist "durch"


    das Thema Reisen ist noch einmal ein völlig anderes ... Flugreisen erst Recht

    https://www.merkur.de/welt/oes…nstagram-tn-91241226.html

  • Das war vorgestern als Schlagzeile am Handy als ich den Google aufgemacht habe....


    https://www.derstandard.at/sto…tichs-keinen-impfnachweis


    warum ich das poste? Vor Weihnachten hörte man bei uns im Radio das man sich schnell die dritte Impfung holen soll. Wegen der Mutation Omikron. Wie wichtig es ist das man sich den dritten Stich so schnell wie möglich holt.....

    Das haben viele gemacht....

  • das die Impfung vor Ansteckung mit Omikron nicht schützt ist doch bekannt.

    anscheinend nicht ... sonst würden sich die Leute anders verhalten ... die Antworten sind leider die immer gleich DUMMEN ... "bin doch geimpft ... alles gut" <X

    Ist jetzt wieder etwas übertrieben, ja gibt es. Aber eben auch viele die sich dessen bewusst sind und auch handeln.

  • Das eine schließt doch das andere nicht aus. Zum Schutz sind die Maßnahmen in jedem Fall. Und Ungeimpfte trifft es härter als Geimpfte. Das die Menschen und vor allem Kinder genervt sind ist ja verständlich. Aber wir haben doch noch relativ humane Massnahmen, meine Frau war über Weihnachten in Südkorea, wenn die dort über unsere Massnahmen erzählt, sagen alle kein Wunder das sich in Deutschland so viele infizieren. Dort ist z.b. Maskenzwang überall auch um freien. Im Restaurant darf nur direkt beim Essen die Maske abgenommen werden, danach sofort wieder aufsetzen.

  • Brandenburger:

    Das Problem ist einfach, dass sich das Virus ständig verändert. Die Erkenntnisse aus der Entwicklung ändern sich daher auch. Also muss reagiert werden. Die politische Entscheidung ist aber ein Gemisch aller möglichen Interessen ist. Klar wird da manches mal rumgeeiert.


    Aktuell gefährlich finde ich das verhalten und gebaren der Liberalen.

    Krise heißt: Sich ständig ändernde Bedingungen, auf die zu reagieren ist. Keiner hat eine Glaskugel. Völlig d`accord.

    Wie man die Bevölkerung dann mitnimmt - oder eben nicht, das ist mein Kritikpunkt.

    Als Beispiel für viele andere: Die Dauer des Genesenenstatus mal eben ohne Kommunikation vor der Parlamentsabstimmung auf die Hälfte zu minimieren, ist kein sinnvoller politischer Stil und eine Mißachtung des Parlamentes.

    Ich glaube, daß man es sich als Regierung längerfristig nicht leisten kann, sein Volk zu verlieren.

  • Mir gehts weniger um die Härte der Massnahmen als um die Sinnhaftigkeit. Harte Massnahmen kann ich jedem vermitteln. Aber offensichtlich sinnloses Vorgehen nicht.


    Beispiel gefällig? Wäre eins meiner Kinder Coronainfiziert zuhause müsste ich nicht in Quarantäne. Bin ja geboostert. Könnte also schön munter den Virus hier in der Praxis in die Luft pusten. Mit den aktuellen Erkenntnissen über Omicron macht das keinen Sinn mehr.


    Alles wie gesagt unter dem Gesichtspunkt das man langfristig eine Infektion eh nicht wird verhindern können.

    Das war nicht immer so, ganz zu Anfang hat man ja sogar von einer sterilen Immunität geträumt. Erkenntnisse ändern sich und man muss dann auch den Mut haben sich daran anzupassen.


    Bleiben wir der einfachheit mal in der Grundschule: Die Kinder werden eh alle irgendwann infiziert. D.h. man verschiebt nur den Zeitpunkt der Infektion, nicht die Tatsache an sich. Schwere Verläufe sind eh selten. Und wer sein Kind Impfen wollte der konnte das mittlerweile auch erledigen. Eine Impfpflicht für Kinder ist absolut unrealistisch. Analyse: besser wird die Sitauation bei den Kindern nicht werden, man hat dort schon das Maximum an möglichem Schutz erreicht.


    Ergo? Freedom Day für 1-2 Klasse. In 2 Monaten 2-4 Klasse und so weiter. Das wär mal ne ehrliche und sinnvolle Ansage.

  • Als Beispiel für viele andere: Die Dauer des Genesenenstatus mal eben ohne Kommunikation vor der Parlamentsabstimmung auf die Hälfte zu minimieren, ist kein sinnvoller politischer Stil und eine Mißachtung des Parlamentes.

    Ich glaube, daß man es sich als Regierung längerfristig nicht leisten kann, sein Volk zu verlieren.

    Genau und auch noch Missachtung der Wissenschat wenn die Evidenzlage das so nicht sicher hergibt. Die Studienlage ist da nicht eindeutig und es gibt eine Menge Hinweise das der Schutz auch deutlich länger anhalten kann. (Nicht vor Infektion aber vor schwerem Verlauf). Was sicher auch daran liegt das die Verläufe der Krankheit so unterschiedlich ist. Genesen gilt wer mal einen positiven PCR Test hatte. Ist per se an sich schon so ungenau das es medizinischer Blödsinn ist denn dadurch wird ein symptomloser Verlauf gleichgesetzt mit schwerem "grippalem Verlauf" bis hin zur Pneumonie mit ITS Behandlung.