COVID-19 Basisdiskussion und Auswirkungen auf die Surf-Branche

  • ja sicher, hast du vollkommen recht, aber es geht um freiwillige Kontaktbeschränkung ... nachdem sie schon zu vielen gemeinsam gefeiert haben am Freitag ( ist das bei euch in D. nicht auch beschränkt auf 5 Personen? ) sollten sie nicht am Sonntag zum nächsten Treffen ...usw. sonst, falls einer doch infiziert ist, kann man die Ansteckungskette nicht mehr verfolgen ... so meine ich das ... wäre für mich verantwortliches handeln, nachdem sie schon sche..ss gebaut haben... Rücksicht nehmen und sich zurücknehmen, statt andere zu treffen.

    Ja, besser wäre es, sie würden zumindest 5 Tage in Quarantäne. Sollte ein Infizierter „Spreader“ dabei gewesen sein,

    also nicht nur infiziert, sondern kurz vor dem Ausbruch, dann bricht die Krankheit bei ihm i.d.R. innerhalb der nächsten Tage aus.


    Kontaktbeschränkung in D ist: 1 Haushalt + 1 Person, insg. max. 5 Personen.

  • wenn es dir immer noch wichtig ist - such das gespräch mit ihm -diskret, zu zweit.


    gesundheitsamt /anzeigen mag ich garnicht, vernadern find ich nicht gut

    Hitze, Kälte, Dürre, Flut - Hauptsache, es geht der Wirtschaft gut! - Salzburger Graffiti

    Edited once, last by c-bra ().

  • vernadern kannte ich als wort noch nicht - süss!

  • Es geht hier nicht um falsch Parken. oder die Musik vom Nachbarn ist zu laut ... was der biestig-spießige Teilzeit-Denunziant zur Anzeige bringt ....


    In einer Gesellschaft mit 83 Mio. Einwohner - hat der liberale Umgang mit massiven Fehlverhalten definitv Grenzen. Auslöffeln dürfen es dann wieder andere.... in Kliniken und Gesundheits,- und Pflegesystem.


    Meine Meinung: Generell und - bei Covid im Speziellen .: Zur Cevilcourage gehört eben auch: Das man den Bescheuerten eben NICHT die Welt überlässt - auch wenn es bequemer, nachbarschafts-friedlicher und konfliktfreier ist.

  • t36


    Deine Frau hat schon Recht; bei öffentlicher Ansprache wird deine Familie am ehesten darunter leiden. Wie die anderen Nachbarn darüber denken und ob sie vielleicht sogar dabei waren, weißt du auch nicht. Nachbarschaftsfehden sind meistens mit niederträchtigen Aktionen verbunden.


    Ich sehe als einzige Optionen nur die anonyme Anzeige (obwohl bei deinem Beruf dann vielleicht auch Rückschlüsse des Nachbarn möglich sind, von wo die wohl kam) oder du erklärst ihm die Lage und hoffst auf seine freiwillige Einsicht (die wahrscheinlich nicht groß sein wird).


    Blöde Situation.

  • Wenn ich diese Diskussion hier lese, habe ich langsam mehr Angst vor den "Nebenwirkungen" als vor dem Virus selbst.

    Das Virus tötet nicht nur ein kleinen Teil der Infizierten, sondern zermürbt und verstört einen großen Teil der Gesellschaft.

  • SurfStephan63 .... mir fällt da ein Beispiel ein, als Vergleich:

    wenn ein Betrunkner, hageldicht nachts noch Autofahren will, lässt du ihm fahren und wünscht ihm „ gute Reise und hoffentlich hast du Glück und du baust kein Unfall, bleibst auf deiner Spur und hoffentlich laufen dir auch keine Menschen, keine Familie, keine Kinder über den Weg, denn du könntest sie übersehen und zu spät bremsen“ ?

    Die Promille Grenze wurde eingeführt, um Unfälle durch betrunkene Autofahrer zu reduzieren und es hat gewirkt. Und wurde akzeptiert von der Allgemeinheit ... aber es hat gedauert, bis alle es akzeptiert haben. Bis dahin sind viele gestorben, viele haben gelitten, weil ihre Liebsten schwer verletzt wurden oder verstorben sind.


    Oder wenn ein Nachbar jeden Abend Frau und Kinder blau schlägt und man es mitbekommt ... Augen zu und durch....nicht mein Problem ?


    Es ist doch nicht schwer und nicht zu viel verlangt, sich an den paar Regeln zu halten, die jetzt wichtig sind, um die Virusverbreitung zu verhindern. Auch Geburtstag und anderes kann man im engsten Kreise feiern, sich aber dabei an den Regeln halten. Mein Sohn ist zu Sylvester 18 geworden, er hatte ein schönen Geburtstag, auch ohne gross Party zu machen... geht alles, wenn man will und nicht nur an sich denkt, sondern die globale Notlage sieht und den Ernst der Situation. Müssen wirklich noch viel mehr Menschen schwer erkranken und sterben, bevor es wirklich alle verstehen ? Es ist sehr traurig, dass viele es nicht verstehen wollen oder können ...

  • ja, man sieht recht gut wie sich gesellschaft immer weiter spaltet


    wenn ein bekannter von mir besoffen autofahren will stell ich ihn selber zur rede oder nehm ihm die schlüssel weg, aber ich ruf nicht die polizei an " psst, da fährt gleich einer besoffen los, aber sagens nicht dass ich sie angerufen habe"


    ebenso bei häuslicher gewalt


    mmn ist es besser und nachhaltiger sowas direkt anzusprechen als mit anonymen anzeigen, besonders in der nachbarschaft, ärger zu verbreiten. weil dann geht doch nur rum "wer war das, wer könnte das gewesen sein".


    nicht immer, aber öfters ergibt sich im gespräch dann eher die chance auf gegenseitiges verständnis und damit die möglichkeit für besseres auskommen in der zukunft als wenn man jahrelang denkt "wir war der bazi der mich angezeigt hat" oder "hoffentlich kommts ned raus dass ich den angezeigt habe"


    stell dir einfach nur vor ihr sitzt in 3 jahren gemeinsam bei einer grillerei ... da würd ich mich schon unwohl fühlen. und wenn der dann sagt "ah vor 3 jahren hat mich so ein zipfl angezeigt, anonym,...."

    Hitze, Kälte, Dürre, Flut - Hauptsache, es geht der Wirtschaft gut! - Salzburger Graffiti

    Edited once, last by c-bra ().

  • Wenn ich diese Diskussion hier lese, habe ich langsam mehr Angst vor den "Nebenwirkungen" als vor dem Virus selbst.

    Das Virus tötet nicht nur ein kleinen Teil der Infizierten, sondern zermürbt und verstört einen großen Teil der Gesellschaft.

    Der wahre Charakter des Menschen zeigt sich in Krisensituationen.....jetzt zeigt sich, was unsere "Gesellschaft" wert ist und welche "Werte" gelebt werden.

    Für meinen Geschmack wird zu viel "gejammert" und "gelitten". Nicht wegen des Virus, sondern wegen der Maßnahmen zur Eindämmung......was wohl wäre, wenn es ein Virus wäre, der wie die Pest oder die Spanische Grippe getroffen hätte.....

  • nein- keine anonyme Anzeige. ich kenne zwar jeden einzelnen Nachbar der da war - meine Frau meinte heute Abend, dass es >20 gewesen seinen - aber keinen persöhnlichen oder privaten Kontakt zwischen mir und IHnen. Ich habe keine Freunde außerhalb des Surfens oder im Kollegenkreis. Meine Familie ist besser integriert hier nach 3 Jahren.


    Meine sehr freundliche, nicht-konfrontative Frau besucht den Veranstalter heute und bitte Ihn (wie gestern von Peter vorgeschlagen), sich Antigentests für alle Teilnehmer auf einige Kosten zu bestellen (wir haben Zugriff drauf - bisschen teuer aber gut) und seine Party durchzutesten.

  • Nun denn...


    „Die hohen Corona-Zahlen in den Hochburgen der Alternative für Deutschland (AfD) sind nach Ansicht des Ost-Beauftragten der Bundesregierung, Marco Wanderwitz (CDU), kein Zufall."

  • stell dir einfach nur vor ihr sitzt in 3 jahren gemeinsam bei einer grillerei ... da würd ich mich schon unwohl fhlen. und wenn der dann sag t"ah vor 3 jahren hat mich so ein zipfl angezeigt, anonym,...


    Warum anonym anzeigen ? . des lieben Freiden Willens .... ??? .... => Frontale Ansprache !


    ... die nächste Grillerei .....? . .... => das muss man dann eben aushalten - nennt sich - Rückrat (!).


    Und bei dem direkten "Personen-Kreis" - Deppen ( die da Lustig gefeirt haben ... während andere mit den Folgen in der Klinik kämpfen) - möchte ich eh nicht mehr beim Grillen sitzen.


    Hey, - es geht um die größte Bedrohung für die Menschen in Europa, Welt - seit ganz langer Zeit ..... ... da ist mir erstmal der überbewertete "Frieden in der Nachbarschaft" wurscht .....


    Es geht auch nicht um eine schief sitzende Maske .... sondern um min. 15 Personen am Feiern ....


    Wir hatten in meinem Landkreise - nach einer solchen Hochzeits-Feier - genau dieser ,Art ...auch draußen etc ... im Sommer - einen Inz-Wert-ANSTIEG von 50% .... Hochzeit mit 300 Gästen .... herzlichen Dank !

  • ich habe schon probleme den Beteiligten in die Auge zu schauen, weil ich nicht das sagen will, was mir auf der Zunge liegt.

    Schätze - kein Grillen oder Bier - mit mir :-)

  • stell dir einfach nur vor ihr sitzt in 3 jahren gemeinsam bei einer grillerei ... da würd ich mich schon unwohl fhlen. und wenn der dann sag t"ah vor 3 jahren hat mich so ein zipfl angezeigt, anonym,...


    Hey, - es geht um die größte Bedrohung für die Menschen in Europa, Welt - seit ganz langer Zeit .....

    ..........und leider gibt es sehr viele Menschen, die diese Bedrohung nicht erkennen wollen, weiterhandeln wie bisher, koste es was es wolle, auch wenn andere dadurch schwer erkranken oder sterben.

  • stell dir einfach nur vor ihr sitzt in 3 jahren gemeinsam bei einer grillerei ... da würd ich mich schon unwohl fhlen. und wenn der dann sag t"ah vor 3 jahren hat mich so ein zipfl angezeigt, anonym,...


    Warum anonym anzeigen ? . des lieben Freiden Willens .... ??? .... => Frontale Ansprache !

    .....

    weil einige vorposter das in den raum gestellt haben - wie du liest auch nicht meine meinung

    Hitze, Kälte, Dürre, Flut - Hauptsache, es geht der Wirtschaft gut! - Salzburger Graffiti

  • Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem Robert Koch-Institut (RKI) 6.729 Corona-Neuinfektionen binnen eines Tages gemeldet, etwa 400 weniger als vor einer Woche (7.141).


    ZEIT ONLINE kam nach eigenen Recherchen auf deutlich höhere Zahlen: Die Landkreise meldeten demnach 10.202 neue Infektionen, gut 1.500 weniger als noch vor einer Woche. Ein Grund für die ungewöhnlich starke Differenz könnte sein, dass das RKI die Daten aus Rheinland-Pfalz zum Zeitpunkt der Zählung nur unvollständig erhalten hatte. Die Daten von ZEIT ONLINE basieren auf direkten Angaben der Landkreise. Sie sind weniger von verzögerten Meldeketten betroffen als die Zahlen des Robert Koch-Instituts (RKI) und können daher abweichen.

    Außerdem registrierte das RKI 217 neue Todesfälle innerhalb von 24 Stunden – ähnlich viele wie vor einer Woche (214). ZEIT ONLINE kommt auf 253 Todesfälle, 65 weniger als vor einer Woche. An Montagen sind die erfassten Fallzahlen meist geringer, unter anderem weil am Wochenende weniger getestet wird.

    Der Höchststand von 1.244 neuen Todesfällen war am 14. Januar erreicht worden. Bei den binnen 24 Stunden registrierten Neuinfektionen war mit 33.777 am 18. Dezember der höchste Wert gemeldet worden – darin waren jedoch 3.500 Nachmeldungen enthalten.

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017, 2019, 2020!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Und:



    NIEDERLANDE
    Gewaltsame Proteste gegen Corona-Ausgangssperre

    Autos brannten, Geschäfte wurden geplündert und ein Krankenhaus mit Steinen beworfen: Die Niederlande sind gewaltsam in ihre erste landesweite Corona-Ausgangssperre gestartet. In mindestens zehn Städten kam es zu Ausschreitungen.


    Bei Protesten gegen verschärfte Corona-Einschränkungen sind in mehreren niederländischen Städten am Sonntag Krawalle ausgebrochen. Kurz vor Beginn der Ausgangssperre um 21 Uhr am Sonntag kam es nach Angaben der Polizei in etwa zehn Städten zu Ausschreitungen. Polizisten wurden mit Feuerwerkskörpern und Steinen angegriffen. In Den Haag wurden Autos in Brand gesteckt. Unruhen wurden unter anderem auch aus Tilburg, Enschede, Venlo, Roermond, Breda, Arnheim und Apeldoorn gemeldet.

    Im Zentrum von Amsterdam setzte die Polizei Wasserwerfer, Hunde und berittene Beamte ein. Aus Eindhoven zeigte das Fernsehen Bilder von Jugendlichen, die Geschäfte plünderten, Fahrräder warfen und Brände legten. Auch Autos wurden angezündet. In Enschede griffen Randalierer ein Krankenhaus mit Steinwürfen an.

    Der Sender NOS meldete, in mindestens zehn Städten seien am Abend Bereitschaftspolizisten mobilisiert worden. Die Militärpolizei teilte auf Twitter mit, dass sie lokale Polizisten in mindestens zwei Städten unterstütze. Landesweit wurden mehr als 240 Menschen festgenommen. Erst gegen Mitternacht kehrte nach Mitteilungen der Einsatzkräfte an den meisten Orten Ruhe ein.

    In sozialen Medien war am Sonntag zu Krawallen aufgerufen worden. Politiker verurteilten die Gewalt. Dies habe nichts mit legitimen politischen Demonstrationen zu tun, erklärte Justizminister Ferd Grapperhaus. „Das ist schlicht kriminelles Verhalten.“

    Bereits am Abend zuvor hatte es in der Kleinstadt Urk nördlich von Amsterdam Krawalle gegeben. Dort hatten Jugendliche nach Polizeiangaben ein Corona-Testzentrum des Gesundheitsamtes in Brand gesteckt.

    Die Proteste richteten sich gegen die verschärften Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus, darunter eine nächtliche Ausgangssperre. Das Parlament hatte die Einschränkungen mit knapper Mehrheit genehmigt.

    Am Samstagabend war erstmals seit Beginn der Pandemie eine Ausgangssperre in Kraft getreten. Die Bürger müssen von 21.00 bis 4.30 Uhr in ihren Wohnungen bleiben. Verstöße werden mit Geldbußen von 95 Euro bestraft.

    Zwar war die Zahl der Neuinfektionen in den Niederlanden zuletzt rückläufig. Sorgen bereitet aber die Mutation des Virus, die erstmals in England aufgetaucht war. Insgesamt haben die Niederlande bislang 13.540 Corona-Tote und 944.000 Infektionen verzeichnet.

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017, 2019, 2020!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Corona wird hier als Vorwand für ganz andere Ziele genutzt.


    Bin mal gespannt, wie das in DE jetzt weitergeht, zumindest kann die Polizei nicht mehr argumentieren, dass sie von den Vorgängen überrascht wurde, wenn hier was passieren sollte.


    Das treibt die tatsächlichen Kosten und die soziale Spaltung weiter voran.

  • ja, man sieht recht gut wie sich gesellschaft immer weiter spaltet


    wenn ein bekannter von mir besoffen autofahren will stell ich ihn selber zur rede oder nehm ihm die schlüssel weg, aber ich ruf nicht die polizei an " psst, da fährt gleich einer besoffen los, aber sagens nicht dass ich sie angerufen habe"


    ebenso bei häuslicher gewalt

    Ja, wenn es gelingt, keine Frage ....bin ich klar bei dir. Leider gelingt, das nicht immer, z.B. wenn man schwächer ist als Frau Kind ... hat man nahezu keine Chance ... habe in die Richtung gedacht, weil ich die Ohnmacht und Hilflosigkeit der Betroffenen erlebt habe. War nicht das Beste Beispiel, ist mir halt spontan eingefallen zu später Stunde. Ich bin eine die redet und das Gespräch sucht und stehe zu meiner Meinung ... habe kein Problem damit, mich mit jeden Menschen im Gespräch auseinanderzusetzen.