COVID-19 Basisdiskussion und Auswirkungen auf die Surf-Branche

  • habe mir auch Drosten angehört und was ich mitgenommen habe

    - der AG Schnelltest, überall einsetzbar, um herauszufinden, ob jemand überhaupt oder noch ansteckend ist oder nicht. Das würde enorm entlasten

    - dass das Spreading der Infektion vor Symptombeginn am stärksten ist und schneller abflaut als bisher angenommen, also keine 10 Tage Quarantäne sein muss

    - im Falle eines positiven Test müssen alle näheren Kontakte informiert werden, die man 3 -4 Tage hatte, vor und bis Symptombeginn und diese müssten in Quarantäne, ihre Kontakte total reduzieren für ein paar Tage


    Was die Strategien angeht, kann ich nur aus eigener Erfahrung/ Erlebtem in meiner Klinik in der Schweiz sprechen: anfangs im Frühjahr änderten sich die Strategien und Massnahmen/ Verordnungen, fast täglich, manchmal stündlich. Wir wussten einfach vieles nicht, über die Krankheit, ausser dass sie ansteckend ist und einige der Symptome. Masken waren knapp, abgezählt. Es gab viel Unsicherheit und auch einige falsche Entscheidungen, die aus dem damaligen Kenntnisstand entstanden sind. Und weil Alternativen fehlten.

    Fragen wie z.B. wie umgehen mit Patienten die in einen Mehrbettzimmer (mit gemeinsamen Bad ) Fieber oder andere Symptome bekommen ? Isolieren, bist zum Testergebnis, wäre das sinnvollste. Aber wie ? So viele Einzelzimmer hat es nicht. Entlassen geht auch nicht. Also was bleibt übrig ?

    Jetzt könnte man mit dem Schnelltest Patienten vor Spitaleintritt testen. Und auch sonst in anderen Einrichtungen, am Arbeitsplatz etc.


    Nun wissen wir mehr und die jetzigen Massnahmen könnten greifen. Sie sind immer noch in Entwicklung, aber wir machen Fortschritte. Es hat Zeit gebraucht, es geht nun nicht mal schnell DIE Lösung und Strategie zu entwickeln.... so schön es auch wäre.

    Erst muss man begreifen und das Problem verstehen, den Virus genau kennen. Und das machen die Wissenschaftler und Mediziner. Voraussagen was welche Strategie bringen könnte, ist anfangs unmöglich gewesen. Wenn man nicht alle Zusammenhänge kennt und diese auch noch sehr komplex sind und wir nicht mit dem Virus reden können. Ist es wie ein Strategiespiel mit dem Virus ... wir tüffteln, lernen, ziehen Schlüsse, versuchen, erkennen jedesmal ein bisschen mehr. Und ich denke und hoffe, dass wir irgendwann ohne totalen Lockdown es in Griff bekommen werden. Aber jetzt ist das Haus am brennen. Und man versucht durch die Massnahmen zu verhindern, dass die Krankenhäuser und Betten übervoll werden.

  • - im Falle eines positiven Test müssen alle näheren Kontakte informiert werden, die man 3 -4 Tage hatte, vor und bis Symptombeginn und diese müssten in Quarantäne, ihre Kontakte total reduzieren für ein paar Tage

    Das wäre eine Änderung, bisher gelten max. 2 Tage vor den Symptomen. Es müssten also mehr Leute als bisher in Quarantäne.
    Diese allerdings weniger lang.


    „Im Falle eines positiven Tests“ ... da fehlt aber noch: „und einer Erkrankung“ ...


    Denn ohne Symptome kann man auch keinen Symptombeginn festmachen. :)

  • Ich glaube, die Lösung wird am Ende die Wissenschaft sein. Wahrscheinlich in Form von Impfungen, Medikamenten oder massentauglichen Sehr-Schnell-Tests (im Vorbeigehen).

    Menschen müssen einfach raus und Kontakt mit anderen haben, und sei es um als Feuerwehr oder Arzt Leben zu retten.

  • Mit dem Hintern zuhause zu bleiben und/oder auf Kontakte zu verzichten!

    Ist doch völlig egal, ob man zum Skifahren geht, zum Windsurfen oder sonst wohin.

    Es kommt immer zu Kontakten, ob an der Tankstelle (geil, hat schon irgendjemand mal gesehen, dass der Rüssel desinfiziert wurde???), auf dem Lokus oder wo auch immer.

    Übertragung durch Kontakt mit Oberflächen spielt keine/kaum eine Rolle.

    Oder desinfizierst Du Deine Supermarkteinkäufe und ggf Deine Material-Lieferungen..? Und Deine Kunden erhalten sicher auch nur frisch dekontaminierte Ware...

  • ja klar :thumbup: das eine bedingt das andere, ein positiver Test, heisst man hat den Virus in sich, man ist erkrankt (auch wenn nur mit schwachen Symptomen).

    Im Normalfall werden die Test's bisher durchgeführt, wenn man Symptome hat. Aber da es positiv getestete Menschen gibt, die keine Symptome haben, sich gesund fühlen und dann ev. nicht so rigoros auf die AHA Regeln achten, verbreiten diese pseudogesunden den Virus schön weiter ... hier sehe ich noch eine Lücke. Vielleicht hilft da der Schnelltest, wenn genügend da sind und mehr Test's gemacht werden können, auch Stichprobenartig.


    Ob Drosten nun 3 oder 4 Tage vor Beginn der Symptom gesagt hat, weiss ich nicht mehr genau ... aber mehr als 2 waren es ... festgenagelt ist das noch nicht, kann ich mir vorstellen... morgen kann es wieder anders aussehen.


    Die Quarantäne geht nicht ewig und ist nur bei auftretenden Symptomen oder bei nahen Kontakt, länger als 15 Minuten, mit jemanden positiven ...

    Finde ich jetzt nicht schlimm, wenn ich eh krank bin, kuriere ich mich aus und bleib von Mitmenschen fern, so gut es geht. Früher bin ich erkältet oder mit Fieber, Grippe, arbeiten gegangen, weil es oft nicht anders ging. Machen ja viele so, eventuell noch eine Paracetamol intus und weiter geht's.

    Jedenfalls habe ich heute morgen einen Termin für Mittwoch morgen zum Test bekommen, es geht schneller. Und das Contact Tracing hat sich heute morgen gemeldet und die Nummer durchgegeben. Am Wochenende waren es 21926 neue Fälle in 72 Stunden in der Schweiz. https://www.srf.ch

  • Also, wenn endlich mal Surfwind wäre ... da hätte ich keine Bedenken oder Skrupel.


    Selbst wenn ich tanken müsste ... da hängen Einmalhandschuhe zum Tanken, die kann man

    auch zum Eingeben der PIN am Tankautomat nehmen. Wenn man es ganz 100% will.


    Am See sind z.Zt. keine oder kaum andere Menschen. Kommt halt auf den Spot an. Aber

    wenn Windsurfer auf Entfernung zur Pandemie beitragen, gibt es keine Hoffnung außer
    eine Impfung irgendwann ... und bei Wandern und Radfahren sehe ich es genauso.

  • Ich habe keine Ahnung, wie flüchtig der Virus ist und ob man sich so infizieren kann.
    War auch nur ein Beispiel.

    Dito eben wie er die Paketlaufzeiten überlebt, so wie von Carl Aasch angekreidet.

    Wenn denn der Packer infiziert wäre, oder der Tanker, oder die Mitreisenden in den Skigebieten...

    Wo war nochmal der erste bemerkenswerte Ursprung in Europa?

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017, 2019, 2020!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • In der Kantine bei Webasto. 😜


    Na gut, dann sind die Skigebiete ja offenbar sicher...

    :41:

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017, 2019, 2020!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Das Skigebiet an sich schon.


    Und in Appartements, Hotels mit Hygienekonzept und mit durchdachten Maßnahmen im Liftbetrieb lässt sich mE absolut ein vertretbares Infektionsrisiko gewährleisten.


    Partyhütten und Events fallen aber definitiv flach, die vermisse ich auch nicht - außer dass ich dann an Neujahr oder generell morgens nicht mehr ganz alleine aufm Berg bin ;)

  • ironisch ?

    :sofaversteck: webasto ... standheizungen


    das blick ich jetzt nicht ... liegt bestimmt an der Haarfarbe .. schön blond 👱‍♀️


    OT sorry bin schon weg ... man merkt dass ich in Quarantäne bin, zu viel Zeit ...

    und Fieber habe ich auch, nimmt‘s mir nicht übel :beerchug: oder so :dev:

  • ironisch ?

    :sofaversteck: webasto ... standheizungen

    Der erste dokumentierte Fall in Deutschland war bei Webasto. Die wurden in eine Kaserne verfrachtet um dort in Quarantäne zu sein. Drei Wochen später hat man zehntausende aus den Skigebieten ins Land gelassen ohne sie zu testen.

    Wochen vorher gab es aber schon hunderte Infizierte in Ischgl(auf die bezieht sich Totti), von dort wurde der Virus in ganz Europa verteilt.

  • Gestern und heute ging im Risikogebiet Holland das 4,4er und das 5,0er Segel bei sehr moderaten Temperaturen. Jetzt sitze ich hier im Hotel, lese mich durch diesen Thread und komme zu folgendem Ergebnis:

    Leute, Ihr müsst alle aufs Wasser, das macht den Kopf frei!

  • Post by iwi44 ().

    This post was deleted by Lurchi: Entspricht nicht den NUB ().