COVID-19 Basisdiskussion und Auswirkungen auf die Surf-Branche

  • normalerweise brauchts da keine regierung dazu - die einfachsten regeln sollte jeder kapieren und einhalten.


    da das aber u.a. bei siecherheitsgurt und helm am moped auch ned funktioniert hat gehts halt nicht ohne vorschriften.


    unter den schrecklichen 50 bleiben - ja klar. ist doch einfach und logisch. wenn meine wampe über die schrecklichen 73,5 kg kommt stell ich das biertrinken und schokoladessen ein, auch ohne dass meine regierung mir dazu eine verordnung erlassen muss. gsd hat mein wampenwachstum kein exponentielles verhalten wie aktuell covid 19, daher isses etwas einfacher in den griff zu bekommen, aber v.a. ist meine wampe ned ansteckend.

    wenn ich jetzt zu so selbstverständlichem verhalten extreme ansteckung dazupacke und dann einmal im leben eine exponentialkurve gesehen habe - dann isses ziemlich einfach zu entscheiden was ich mache und was ich nicht mache.


    die gschicht ist einfach brutal ansteckend, das ganze contact tracing ist mehr als grenzwertig, also müssen kontakte einfach extrem reduziert werden, das ist das einfachste und logischste. andere lösungen (impfungen , bessere medikation) seh ich für noch längere zeit einfach nicht.


    mit womo alleine auf surftrip, wandern alleine irgendwo, - easy

    parties, umarmen, sauna, skigondel etc - no way


    btw - gestern ist meine schwiegermutter gestorben, und es ist klar dass ich nicht am begräbnis teilnehme - da sind kinder & enkel dabei, sonst keiner - keine angeheirateten, keine urenkel, keine freunde - fertig. dazu muss auch keiner nachsehen "was erlaubt ist".


    wen "umarmen zu müssen oder party machen zu müssen" und dabei die ansteckung vieler unbeteiliter in kauf zu nehmen seh ich ungefähr so asozial wie betrunken autofahren.

    Hitze, Kälte, Dürre, Flut - Hauptsache, es geht der Wirtschaft gut! - Salzburger Graffiti

  • eure kanzlerin ist nicht meine kanzlerin ( würde gerne tauschen)


    und unterwegs haben wir weniger kontakte als wenn wir zuhause sind.


    es ist halt schon ein unterschied ob man im club, im hotel oder im womo auf dem SP ist, und ich verstehe es durchaus dass eure geschätzte kanzlerin nicht auf jede nische und ausnahme eingeht.


    ich traue mir aber durchaus zu sowas selber abzuschätzen.

    Hitze, Kälte, Dürre, Flut - Hauptsache, es geht der Wirtschaft gut! - Salzburger Graffiti

  • Das Risiko sich im Urlaub anzustecken sehe ich auch als nicht so dramatisch.

    Im Sommer waren viele Europaweit im Urlaub und die Infektions zahlen waren auf einem stabilen niedrigen Stand.

    Warum die zahlen jetzt so dramatisch steigen kann doch nicht nur an Familienfeiern und Partys liegen? Die hat es auch im Juli bis September gegeben.

    jeder Tag ohne Zettel am Zeh ist ein guter Tag!

  • Warum die zahlen jetzt so dramatisch steigen kann doch nicht nur an Familienfeiern und Partys liegen? Die hat es auch im Juli bis September gegeben.

    Das ist die spannende Frage.


    Irgendwie muss es schon mit lokalen größeren „Events“ zu tun haben. z.B. Hochzeiten .. die haben viele ja

    verschoben, um sie in den letzten Wochen dann mit vielen (teilweise 400!!) Leuten durchzuziehen.

    Und spätestens ab der 2. Flasche Wein ist dann nichts mehr mit Vorsicht...


    Wenn es so eine „allgemeine schleichende“ Ausbreitung wäre, dann müssten wir in unserem Landkreis
    auch mehr Fälle haben ... da dümpelt es aber so dahin mit 2 Fällen / Tag ...

  • Kirche, Grillpartys 1000 Menschen am See Hochzeiten, alles auch im Sommer da gewesen🤔


    Wenn ich auf eine Party gehe falle ich auch nicht jeden um den Hals, ich habe das eh dick mit dem Bussi hier Bussi da wir haben uns alle so Lieb.

    jeder Tag ohne Zettel am Zeh ist ein guter Tag!

  • Kirche, Grillpartys 1000 Menschen am See Hochzeiten, alles auch im Sommer da gewesen🤔

    Vielleicht war im Sommer noch weniger Bussi Bussi ... die Vorsicht hat langsam nachgelassen.


    Dazu kommt, dass 1000 Menschen am See oder im Garten eben weniger Problem sind als

    300 Menschen im Innenraum beim Feiern. Und gerade die letzten Wochen war das Wetter ja

    schlecht, es war kalt und die Leute drinnen.

  • Hannover führt eine Maskenpflicht auch in Unternehmen ein. Angeblich ist die Kontaktnachverfolgung mittlerweile sehr schwierig, da das Infektionsgeschehen mehr in der Breite stattfindet. Ich denke Hannover geht den einzig logischen Schritt.

  • alle paar Seiten das selbe Genöle, diesmal hast du vergessen über den Drosten herzu ziehen.

    Du erinnerst mich stark an die zeugen Jehovas, die klingeln auch alle paar tage und labern den selben Stuss.:abgelehnt:

  • Ich finde Teenies Fragen absolut berechtigt. Ursprünglich ging es bei den Maßnahmen darum, dem Gesundheitssystem Zeit zu lassen, sich auf die Epidemie einzustellen. Das ist geschehen. Und jetzt? Was soll konkret mit den Maßnahmen erreicht werden? Sollen wir noch drei Jahre Lockdown-ähnliche Maßnahmen durchführen, warum? Meines Erachtens alles Fragen, die im Bundestag debattiert werden sollten, und nicht nur da.

  • [...] Meines Erachtens alles Fragen, die im Bundestag debattiert werden sollten, und nicht nur da.

    ... aber warum hier? ...

    Steht im Titel....

  • Verstehe ich das richtig? Ihr fühlt Euch in Euren Grundrechten beschnitten weil ihr eine Maske tragen müsst?

    Die Hände desinfizieren und reinigen solltet? Abstand einhalten solltet? Nicht sinnlose reisen unternehmen sollt?


    Ihr seit verwöhnte, verweichlichte Jammerlappen. Das ewige Genörgel, und die Klugschei***ei kann einem wirklich auf den Sack gehen.

    Ihr, in Deutschland lebt im Paradies, es geht Euch super gut und trotzdem hat jeder das Gefühl dass er motzen muss. Eure Kanzlerin wird angegriffen, zum Teil lächerlich gemacht, dabei ist sie eine der 4, 5 Politiker die Weltweit am meisten geachtet werden. Viele Regierungen wären froh sie hätten so ein Krisenmanagement wie Deutschland. Bei uns in der Schweiz, läuft das Krisenmanagement ähnlich gut wie bei Euch. Auch unser BR macht den Job sachlich unaufgeregt und zum Teil halt auch mit unpopulären Massnahmen.

    Massnahmen, notabene die getroffen werden müssen, weil gewisse Leute meinen es braucht keine Vorschriften wegen Corona. Wenn dann noch Diktatur geschrien wird(in der Schweiz, wo das Volk alles entscheiden darf), fällt mir echt nichts mehr ein.


    Den ganzen Motzern empfehle ich mal 6 Monate Brasilien, als kleiner Lernaufenthalt. Mal schauen ob dann in Deutschland immer noch Alles so schlecht ist.

  • Hannover führt eine Maskenpflicht auch in Unternehmen ein. Angeblich ist die Kontaktnachverfolgung mittlerweile sehr schwierig, da das Infektionsgeschehen mehr in der Breite stattfindet. Ich denke Hannover geht den einzig logischen Schritt.

    Gibt es in Berlin schon länger

    Meine Firma macht das schon seit Juni. Nur am Schreibtisch nicht, aber Büros unter 50 % belegt

  • Ihr seit verwöhnte, verweichlichte Jammerlappen. Das ewige Genörgel, und die Klugschei***ei kann einem wirklich auf den Sack gehen.

    Danke für die netten Worte

    Scheinbar ist es Mode geworden einfach Dinge zu unterstellen die nie gesagt wurden und zu beleidigen.

    Dies ist wirklich unerträglich...

    bernie b soll ich Dir ein Geheimnis anvertrauen? Es ist mir ziemlich egal ob Du etwas unerträglich findest oder nicht. Ich gehe sogar noch weiter, alles was Dich betrifft interessiert mich nullkommanull. Und Hunde die getroffen werden heulen immer am lautesten....

  • .

    Bei uns in der Schweiz, läuft das Krisenmanagement ähnlich gut wie bei Euch. Auch unser BR macht den Job sachlich unaufgeregt und zum Teil halt auch mit unpopulären Massnahmen.

    Interessant wie gut bei euch das Krisenmanagement so läuft; auf die Bevölkerungszahl gerechnet die doppelte Menge an Toten und die vierfache Menge an Infizierten.

    Ich kann mich nicht erinnern, daß es in Deutschland seit März irgendwelche Konzerte gab ohne Maskenpflicht; bei euch war Ende September ein Jodelkonzert im Kanton Schwyz ohne Maskenpflicht und von Volksfesten habe ich eben auch noch gelesen.


    https://www.faz.net/aktuell/po…der-schweiz-17009762.html


    Ich habe hier auch noch nicht gelesen, daß jemand etwas gegen die Maskenpflicht geschrieben hätte.

  • Der Friedrich ist wieder da und beleuchtet die Krise aus wirtschaftlicher Sicht. Es ist wirklich ein Wahnsinn, was im Windschatten der Pandemie abgeht.


    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.