COVID-19 Basisdiskussion und Auswirkungen auf die Surf-Branche

  • Lieber Django,

    wenn ich doch Angst vor jemanden habe, lasse ich ihn nicht in mein Haus, auch wenn er mit Gold behangen wäre.

    Hier wäre mir meine Gesundheit wichtiger.

  • Du stellst die Dinge ein wenig...nun ich sag mal verkürzt da ..... (Wie soll man denn einen möglichen Anstieg einer Demonstration nachverfolgen - wenn die Personen aus der ganzen BRD kommen - und man nicht die Personalien erheben kann ...?)....wie auch immer ... viel entscheidender:


    Demonstration mit zum allergrößten Teil - dem Einhalten der längst bekannten Regeln - In Ordnung.


    Für den Kirchgang und Dergleichen gilt dies natürlich ebenso.


    Demonstration mit bewussten brechen der Regeln ist nichts anderes als eine Verhöhnung all derjenigen die sich an die Regeln halten und damit versuchen andere zu schützen und eine Ausbreitung zu minimieren - und die Folgen, auch die wirtschaftlichen, eben zu vermeiden. Und es ist eine OHRFEIGE für all diejenigen die in den Intensivstationen in den Monaten März, April und Mai ihr Bestes gegeben haben ..um möglichst viele zu retten.


    Für mich ist eine derartige Demonstration - schlicht: A-soziales Verhalten.

  • Lieber Django,

    wenn ich doch Angst vor jemanden habe, lasse ich ihn nicht in mein Haus, auch wenn er mit Gold behangen wäre.

    Hier wäre mir meine Gesundheit wichtiger.


    Es geht nicht um eine verängstigte Nation. Es gab Befürchtungen, dass in Touristen-Zentren mit entsprechenden
    Angeboten es zu vermehrten Fällen kommen könnte, deshalb wurden Maßnahmen entsprechend getroffen.

    Die Zahlen sind ja auch im Rahmen geblieben.

    Von daher besteht kein Grund, jetzt jeden Rückkehrer an der Grenze testen zu lassen.

    Wäre ja auch gar nicht machbar und wird auch nicht gemacht.

  • Na dann freue ich mich aber, dass ich hier auf Teneriffa 3 Wochen komplett in Sicherheit war. Jeden Tag (16 Windtage) 5 Stunden auf dem Wasser und in jedem Laden super konsequente Maskenpflicht. Polizei kontrolliert mehrmals täglich und die Strafe ist pro Person 100€, keine Verwarnung.

    Sogar auf der Straße tragen locker 10-20% der Leute Maske, in La Laguna in der Fußgängerzone sogar weit über 50% - jeder hat hier große Angst, wieder in seiner Wohnung eingesperrt zu werden, und manche haben vllt auch Angst vor Corona.


    Und im Apartment mit meiner Familie war ich auch in Sicherheit, denke ich. Draußen war es den Viren eh zu windig und wohl auch zu sonnig...


    Mein Flieger morgen wird wohl wieder nur zu 30% voll sein, Bus und Bahn oder zB die komplett überfüllte Fähre nach Juist ist mE gefährlicher. Und Bochum ist auch nicht ganz so schön wie El Médano, das spare ich mir dann besser auch. 😁


    Und klar, wenn ich nen Corona-Test machen muß ist das auch okay. Ich würde ihn sogar selber zahlen, hab ich bei meinem Antikörpertest auch gemacht.

    Aber andererseits kann auch kein Urlauber etwas dafür, wenn die Regierung jetzt die Testpflicht einführt.

    Und auch die Tests für die Tönnies-Mitarbeiter wurden sehr sicher von der Krankenkasse oder dem Gesundheitsamt bezahlt. Ich finde eine Umlage auf die Käufer vom Billigfleisch sinnvoll, das sind mE die Hauptschuldigen.

    Aber wo fängste an, wo hörste auf..?


    Und ganz abgesehen davon kann die Regierung auch gerne die Tests von den Steuern bezahlen, die Sie an meiner Reise eingenommen hat: Kerosin, Flughafen, Mehrwertsteuer, Lohnsteuer von Arbeitnehmern bei Security, Gepäckabfertigung, Flugzeugbesatzung etc...

    Man könnte denen natürlich auch allen einfach ALG zahlen, das ist sicherlich billiger die Tests..? 😖

    Und mit dem Geld was ich hier im Urlaub ausgegeben habe, sichere auch Arbeitsplätze und letztlich profitiert dann sogar die spanische Regierung und am Ende (EU-Umlage) auch wieder der deutsche Steuerzahler... Aber Dankbarkeit erwarte ich von den empörten Mitforisten natürlich nicht. Hab ich trotzdem gerne gemacht.


    Und da ich ja auch mein eigener Arbeitgeber bin, bin ich auch in dem Punkt unabhängig.

    Natürlich dürfen auch meine Mitarbeiter in den Urlaub fahren und wenn dadurch wieder ne Quarantäne-Anordnung kommt (3x 2 Wochen wegen “Kontaktperson” hatte ich schon), habe ich halt Pech gehabt und bekomme auch von nirgendwo was ersetzt.


    Niemand hat sich bei der Auswahl seines Urlaubsorts bewusst einen “Hotspot” ausgesucht. Und dass ein Campingplatz in Gütersloh (unser Nachbarkreis) ggf gefährlicher sein könnte als ein Wanderurlaub in Ischgl, konnte im April auch niemand vorhersehen.


    Pauschal auf “die Urlauber” zu schimpfen, finde ich jedenfalls total daneben und albern.

    Ob die Pflichttests wirklich was bringen oder nur zum Zwecke der “Beruhigung der Bevölkerung” eingeführt werden, ist mir auch nicht wirklich klar.

  • ach Leute, die Funktion einen User auszublenden ist wirklich praktisch :)

    mit manchen Leuten zu diskutieren ist einfach sinnlos :-(

    Kannst du es bitte lassen, auf diese Art permanent Themen zu stören? Wenn dich was nicht interessiert, lies es nicht. Und das bitte still!

    Danke für den Respekt!

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017, 2019, 2020!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Ich bin inzwischen auch für eine grundsätzliche Kontrolle der Aus-Reiser, egal in welche Richtung.

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017, 2019, 2020!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Bei Reiserückkehrer liegen die positiven Ergebnisse bei 2-2,5%. Ansonsten in der Bevölkerung bei 1%. Trotzdem denke ich wird gerade medial mit den Themen Urlauber und Schulanfang versucht davon abzulenken, dass die größten Nachlässigkeiten in den Arbeitsstätten zu finden sind.

  • Die Regierung sollte sich einmal dazu durchringen, in ihrem Tun für Klarheit zu sorgen! Aussitzen war gestern, heute ist Entschlußfreudigkeit angesagt.


    Auf der einen Seite wird über einen Anstieg der Infiziertenzahlen (nach mehr Tests als jemals zuvor) lamentiert und auf der anderen Seite wird dann auch noch in Teilen die Türkei freigegeben. Muß man das verstehen?


    ich hoffe ihr kommt alle am 29 August nach Berlin und macht eine ordentliche Gegendemonstration bei der nächste Leugnerdemo für die Freiheit und das Recht auf Dummheit.

    Ich hatte eben mal hier gesucht nach deinen Reaktionen Mitte Juni in diesem Thema; leider Fehlanzeige. Gab es nämlich alles schon einmal vor 2 Monaten


    Verantwortungsbewußte Bürger bei einer Demonstration im Juni


    Irgendwie habe ich damals wenig davon gehört; auch von der Politik nicht. Aber man hatte damals ja auch mit Fleischverarbeitern zu tun.


    Es sollte eigentlich für alle das gleiche Recht gelten; nur so kann ein Staat weiter existieren. Alles andere landet eher früher als später im Chaos.


    Meine Meinung.

  • Laut den letzten Zahlen sind etwa 18% der Corona Neuerkrankungen in Deutschland auf Urlaubsrückkehrer zurückzuführen.

    Spitzenreiter sind hier Rückkehrer aus dem Kosovo und Serbien.


    zum Thema Türkei:

    Es wurden vier Küstenprovinzen freigegeben, jedoch mit Auflagen.

    Zitat aus Spiegel: Allerdings müssen sich alle Türkei-Reisenden innerhalb von 48 Stunden vor ihrer Rückkehr dort auf eigene Kosten auf eine mögliche Corona-Infektion hin testen lassen und weitere Sicherheitsauflagen einhalten. Grundlage ist demnach eine Vereinbarung mit der türkischen Regierung über sicheren Reiseverkehr in der Corona-Pandemie.

  • Nur mal so ...


    Ich hab im eigenen Bekanntenkreis erlebt, dass sich Leute testen lassen (negativ) und denken, sie

    können nun niemanden anstecken und sind „gesund“.


    Leider ist das nicht so. Deshalb gilt die Quarantäne auch 14 Tage, selbst wenn man im Moment

    negativ getestet wird. Das liegt an der inkubationszeit. Das Ergebnis kann jederzeit auf „positiv“

    umschlagen, auch ohne Kontakte.


    Auch Reise-Rückkehrer mussten daher schon in Quarantäne trotz negativem Testergebnis.

  • Ich verstehe ja, dass die Emotionen irgendwie raus müssen.

    Aber ehrlich, was bringt es hier den Frust gegenseitig abzuladen?

    Macht das, was Ihr selbst beeinflussen könnt in Eurem Alltag, um Euch und Euer Umfeld zu schützen. Mehr bleibt doch eh nicht.

    Mir geht es auch gehörig auf den S..., wenn Menschen provokativ vorsätzlich alles Schutzverhalten negieren.

    Kann man jeden Tag im Kleinen überall sehen.

    Nur hat das Gewaltmonopol (i.A.) nun mal der Staat (und das ist auch gut so), um "Recht" durchzusetzen.

    Aber "etwas" mehr klare Linie sollte man von der Politik schon erwarten können.

    Aber warum schreibe ich dies überhaupt wieder und wieder und wieder...

    Es will keiner mehr lesen und ich wills auch nicht mehr schreiben...:rolleyes:

  • Ich finde die Prozent zahl im Verhältnis zu den getesteten Personen viel interessanter als

    die Aussage 1000 Neuinfektionen.


    In KW 14 waren von 408000 getesteten 9% Positiv

    In KW 30 sind von 563000 getesteten Personen 0,8% Positiv!

    So schlecht stehen wir trotz Urlaubszeit nicht da.

    Screenshot_20200807-100801_Drive_autoscaled.jpg

    jeder Tag ohne Zettel am Zeh ist ein guter Tag!

  • So schlecht stehen wir trotz Urlaubszeit nicht da.

    Jein..

    Du darfst aber nicht vergessen das die großen Rückreisewellen noch nicht völlig durch sind.

    Plus den Inkubationszeiten.


    Finde es schon richtig das zumindest bei Rückkehrern aus den Risikogebieten Coronatests verpflichtend sind

  • Hab vielen Dank für diese Grafik! Die nackten Zahlen sagen einfach nicht so viel aus wenn sie nicht im Verhältnis zu sehen sind.

    Gibt es eine aktuelle Grafik die den Verlauf der Krankheit zeigt, sprich wie viele der aktuellen Fälle eine intensive ärztliche Betreuung brauchen? Sind es noch so viele wie zu Beginn der Krise?

  • ja, natürlich - an der Verteilung der Schwere der Verläufe und an den Risiken hat sich nichts geändert.

    Bisher kein Nachweis einer Therapie-relevanten Mutation des SARS-Cov2 Virus.

    Aber verbesserte Therapieschemata und Beatmungsschemata in den entwickelten Ländern.

  • Die Inkubationszeit ist die Zeit zwischen Ansteckung und Krankheitssymptomen. Ein Test kann den Erreger schon direkt nach Ansteckung nachweisen. Dazu muss keine Inkubationszeit abgewartet werden.