COVID-19 Basisdiskussion und Auswirkungen auf die Surf-Branche

  • Auch hier. Ist das auch Unsinn, Fehlinformation, warum steht das überall:


    Quote

    Nein, nicht jeder mit einem positiven Test wird zwangsläufig krank! Ist jemand infiziert ("angesteckt"), bedeutet das zunächst einmal nur: Das Virus hat es geschafft, in den Körper zu gelangen und sich dort zu vermehren.

    Verlauf ohne Beschwerden (asymptomatischer Verlauf)

    Nicht alle, die sich angesteckt haben, werden krank. Bleiben Symptome aus, sprechen Ärzte von einer asymptomatischen Infektion. Schon etwa eine Woche nach der Ansteckung bildet der Körper Abwehrstoffe ("Antikörper"), die die Viren mit Hilfe weiterer Abwehrzellen unschädlich machen. Bei vielen Menschen funktioniert das offenbar so gut, dass sie keine oder nur geringe Symptome bekommen.


    https://www.apotheken-umschau.…hwer-erkrankt-557563.html

  • Mal ne Frage zur Maskenpficht. Welche soll man nehmen? Und wie behandeln? Ich hab ne FPP2. Reicht da waschen bei 40 Grad?

    Einfache Baumwollmasken? Wie waschen? Und: wenn man die Masken nicht ordnungsgemäß wäscht, sind die dann nicht eher schädlich für den Benutzer? Stichwort Virenschleuder?

  • Eine FFP2 ist für medizin. Personal. FFP2 werden von 1 Person (in der Regel) 1 Tag verwendet und dann weggeworfen (in der Klinik).


    Eine Stoffmaske ist für den Fremdschutz ("also nicht andere anstecken") ausreichend - in der Waschmaschine (70-90 Grad) zu waschen.


    Eine Stoffmaske mit (herausnehmbaren/wechselbaren) Flies ist die beste Lösung für den "Endanwender" - denke, die werden sich langfristig durchsetzen (ich glaube, dass die Masken wie in Asien auch hier bleiben werden).

  • Das hoffe ich nicht.

    Als Hörgeschädigter bin ich auf das Ablesen vom Mundbild als zusätzliche Information angewiesen.

    Durch die Maskenpflicht sind Menschen wie ich in der Kommunikation massiv eingeschränkt.


    DonRon

    Fährt Ezzy auf Tabou, Goya und RRD

  • Sicher nicht. Das muss aufhören.


    Es gibt aber aktuell eine Petition, dass systemrelevante Berufe wie Ärzte, Polizisten,.... Masken mit Sichtfenster tragen sollen. Wäre immerhin etwas.

    Aber jeder Mundschutz macht Sprache schon etwas unverständlicher. Und dann noch Trennscheiben....

    Für Hörgeschädigte ein kommunikativer Supergau.


    In Asien trägt man Masken auch (wenn nicht sogar hauptsächlich) wegen der Luftverschmutzung. Das ist hier zum Glück noch nicht so schlimm.


    Ich wünsche mir, dass diese Büchse der Pandora wieder geschlossen wird.....


    DonRon

    Fährt Ezzy auf Tabou, Goya und RRD

  • Es sollte doch möglich sein, in diesen Fällen die Maske abzunehmen. Also der Arzt im Sprechzimmer, der

    Beamte im Rathaus und bei der Polizei müssen eben für 2 Meter Abstand sorgen und die Maske abnehmen.


    Falls noch nicht geschehen, wird es da sicher bald eine Anweisung / Lösung dazu geben.

  • Verfassungsgericht Saarland kippt Beschränkungen teilweise, nun werden die eingereichten Klagen wohl nach und nach Lockerungen beschleunigen. Mal sehen was wird...

    Hast du ne Quelle zum nachlesen? Interessant

  • Die saarländiche Regierung hat es echt auch übertrieben.

    ach ja?

    Ich bin Saarländer (kann ja nix für :D), ich durfte fahrradfahren, motorradfahren, spazierengehen, einkaufen, meine Muter beliefern, zur Arbeit........

    Sonderlich eingeschränkt habe ich mich nicht gefühlt und ich glaube auch nicht daß hier jemand belangt wurde, weil er alleine oder im Rahmen der häuslichen Gemeinschaft das Haus verlassen hat. Der "triftige Grund" stand zwar im Raum, mir ist aber keine Kontrolle bekannt.

    Dafür liegen wir bei den Infizierten/Mio am Platz 3 bundesweit - eventuell wegen der Nähe zum "Hochrisikigebiet" Frankreich Grand Est.

    Sollten die bekannten Zahlen stimmen (was ich nicht beurteilen kann und wohl auch sonst kaum jemand), fand ich "unsere" Maßnahmen durchaus angemessen.

    Die Politik muss halt auch zur Erreichung gesetzter Ziele einkalkulieren, dass sich einige nicht an die Vorgaben halten und entsprechend etwas "übersteuern".

    Praktisch ändert sich durch den Entscheid kaum etwas, aber Bild muss ja trotzdem gleich 'ne Sensation draus machen. Klasse Quelle :thumbup::P

    Die 800 m²-Regelung fand ich allerdings auch schwachsinnig, aber das war ja wohl keine saarländische Erfindung.

  • Die Begründung des Saarl. Verfassungsgerichts liest sich schon sehr danach, dass man sich x-mal überlegt hat, wie man es formuliert, um keine "Bombe" zu zünden. Zwischen den Zeilen gelesen, habe ich das Gefühl, dass da noch ne Menge von anderen OLG's und Verf.G. kommen wird (und muss, da liegen ja viele Klagen). Ich möcht's, angesichts der "aktuellen Informations- und Interpretationslage", aber auch nicht entscheiden. Hatte erst heute ein Gespräch mit jemanden dessen fast ganzes Lebenswerk gerade den Bach runtergeht und die Insolvenz nicht mehr abwendbar ist. Auch er will keinen, wegen seiner persönichen Situation, mehr als notwenig in gesundheitliche Gefahr bringen. Nur die Wut ist rießen groß. Was wird er und all seine Mitarbeiter denken, wenn in einem Jahr (?) gesagt wird "wir waren vorsichtiger als es nötig war"? Ich hoffe wirklich sehr, dass er nicht ein weiteres Suizid-Opfer wird, weil es menthal zu viel ist. Der richtige "Tsunami" kommt wohl erst noch. Verdammt...

  • Es gibt eben Berufe, die bauen auf Veranstaltungen auf. Kunst, Kultur, Sport ... selbst wenn man

    weniger vorsichtig gewesen wäre: Diese Dinge sind halt kaum möglich. Geschäfte, Tourismus, Gaststätten,

    Industrie, Gewerbe, das geht alles irgendwie. Aber eine Disko oder Popkonzert ... no Chance.

  • @ joerge:

    Wir können von Glück reden das es die Gewaltenteilung in unserer Verfassung gibt; es wird in der nächsten Zeit dafür sorgen das unverhältnismäßige Entscheidungen seitens der Politiker zurückgenommen werden.

    Selbst die Landesregierung hier bei uns hat wohl endlich begriffen das es so nicht geht. Man kann die Hauptarbeitgeber bei uns nicht verrecken lassen und gleichzeitig Popelshops erlauben ihren unnützen Kram an Mann zu bringen(welchen sie ja auch im WWW verkaufen können). Das kann die Gastro nun mal nicht, hinzu kommt das die Zeit verloren ist, bei normalen Geschäften besteht ja noch die Chance das es vielleicht wieder reinzuholen ist.

  • Eine FFP2 ist für medizin. Personal. FFP2 werden von 1 Person (in der Regel) 1 Tag verwendet und dann weggeworfen (in der Klinik).


    Eine Stoffmaske ist für den Fremdschutz ("also nicht andere anstecken") ausreichend - in der Waschmaschine (70-90 Grad) zu waschen.

    Dank erstmal für die Info. Eigentlich hätt ich gerne gewußt, ob es mir schadet, wenn ich die FFP2 Maske (die hab ich nun mal und nehme die nur kurz zum Einkaufen) nur mit 40-60 Grad mit der Hand wasche und weiterverwende. Wegschmeissen ich bei 10€/Stück eher keine Option. Ebenso eine Stoffmaske in der Maschine 70-90 Grad waschen. Soll man da als Singel extra die Maschine für eine Maske anschmeissen? Würde ich ebenso mit der Hand waschen. Schädlich?

  • hier gehts zum aktuellen update für die österreicher

    windsurfing austria

    Hitze, Kälte, Dürre, Flut - Hauptsache, es geht der Wirtschaft gut! - Salzburger Graffiti

  • Eine FFP2 ist für medizin. Personal. FFP2 werden von 1 Person (in der Regel) 1 Tag verwendet und dann weggeworfen (in der Klinik).


    Eine Stoffmaske ist für den Fremdschutz ("also nicht andere anstecken") ausreichend - in der Waschmaschine (70-90 Grad) zu waschen.

    Dank erstmal für die Info. Eigentlich hätt ich gerne gewußt, ob es mir schadet, wenn ich die FFP2 Maske (die hab ich nun mal und nehme die nur kurz zum Einkaufen) nur mit 40-60 Grad mit der Hand wasche und weiterverwende. Wegschmeissen ich bei 10€/Stück eher keine Option. Ebenso eine Stoffmaske in der Maschine 70-90 Grad waschen. Soll man da als Singel extra die Maschine für eine Maske anschmeissen? Würde ich ebenso mit der Hand waschen. Schädlich?

    du kannst das zwar machen, es ist aber eben KACKE !! ;( weil die Viren dadurch nicht abgetötet werden.

    Das hat Boris doch direkt / indirekt geschrieben, wie mit diese Masken gehandhabt werden muss, was nicht davon abhängig ist, wieviel DU dafür bezahlt hast, sondern das Ding anderes nicht virenfrei wird und du somit andere nicht schützt.


    Ob die Single bist oder wie du wäscht, schreibt dir keiner vor ;-)

    Mikrowelle ist übrigens auch EINE Lösung (bei ohne Metall)


    Davon ab glaube ich auch nicht, das jeder Bürger eine normale Stoffmaske täglich wäscht.

    Die Masken werden oftmals nach einem Einkauf nur heruntergezogen und im nächsten Geschäft wieder hoch, was ja so nichts bringt, weil dann doch alles verteilt wird.