Passendes Segel - Finnen zu Falcon 114

  • Hallo,


    ich habe mir einen Falcon 114 (Breite 71cm) gekauft und möchte mir hierzu noch passende Finnen und ein weiteres Segel kaufen.


    Ein North Warp in 7,7 habe ich schon. Dazu würde ich mir eine 38er LWS-8 (Winheller) kaufen.


    Ich möchte auf dem Brett auch noch ein kleineres Segel fahren. Hier habe ich entweder ein 7,0 Warp, oder 6,6 S-Type oder ein 6,4 Point7 AC-K ins Auge gefasst. Als Finne würde ich eine 36er LWS-8 nehmen.



    Ich wiege 83kg


    Priorität ist geradeaus Heizenbiggrin.gif



    Nun meine Fragen:


    1. Ist die Abstufung 7,7 zum 7,0 Warp für einen Hobbyracer zu gering?


    2. Habt Ihr eine bessere Idee für das kleinere Segel?


    3. Passen die Finnenlängen?




    Freu mich schon auf eure Antworten



    Gruß Fuggi




    Beitrag bearbeiten/löschen

  • Hallo Fuggi

    Bin nur Hobby-Race-Anfänger - trotzdem meine Einschätzung:

    Eine 38er zum 7.7er und 71cm-Board dürfte passen.

    Eine 36er zum 38er ist auch perfekt von der Abstufung her.

    Ein 7.0er zum 7.7er ist auch perfekt - wenn auch "fein" abgestuft. Hier wäre noch eine andere Strategie, dass du in einem ersten Schritt den maximalen Range des Boards ausnützt und ein 6.2/6.3 dazu kaufst und eher später die "Lücke" schliesst, wenn du das Bedürfnis hast. Ich hatte viele Jahre beispielsweise auf dem grossen Slalomboard nur 9.3 und 7.8 - bis ich dann noch eine Zwischengrösse gekauft habe.

    Wenn du mit den WARPs gut klar kommst, würde ich bei den WARPs bleiben. Bei den Free-Race-Segeln gefallen mir Severne Overdrive und Loftsails Switchblade - ich fahre letztere. Beide kann man gut auf Slalomboards fahren.

    Gruss, Andy

  • Kleiner 7m² ist auf dem Board nicht mehr wirklich sinnvoll... kann man zwar machen, ist dann aber eigentlich nicht artgerecht. Dafür geht aber ein 8,4er auch noch ganz gut auf dem Hobel. Wenn du kleinere Segel fahren willst, brauchst du eigentlich ein anderes Board. Mit nem 7er Slalomsegel sollte sich das ganze bis satte 6 Bft fahern lassen. Die Finnenlängen könnten hinkommen, das weiß man genau aber erst, wenn mans gefahren ist.


    Bei mir sind 7,9/7,1 auf 69er Manta meine meistgefahrenen Segel. 7,1 fahre ich bei gleichmäßigem Wind auch schon mal auf dem Manta59, 6,3 dann nur noch auf dem kleinen Board. Wenn ich das 7er auf dem 69er nicht mehr halten kann, brauche ich das 6,3er da gar nicht mehr zu probieren, das hat dann einfach zu wenig Dampf um das Board flach zu halten. Die Freerider sind dann aber auch schon dabei Segel um/unter 5m² aufzubauen...

    wissen ist macht. nicht wissen macht auch nichts.

  • Moin fuggi,
    Ich fahre meinen Falcon 114 immer mit 3 Finnen und 2 Segeln.
    7.8 Neilpryde EVO X mit 39er Sonntag SLX in super Soft bei Grenzwertig wenig wind (10-14kn)
    7.8 Neilpryde EVO X mit 38er Sonntag SL-Pro für den normalen Einsatzbereich (14-25kn)

    7.0 Neilpryde EVO X mit 36er Sonntag SL-Pro

    Ich wiege momentan 85kg und mein Homespot ist Makkum.
    Hoffe dir hilft das Weiter

    Gruß und Hang Loose
    Fabian

  • ich fahre den 114er mit einer 36er C-Fins 4.2.1 und 7.0er

    für mein 7.8er NP Evo habe ich mir eine 38er Hurricane bestellt.

    kleiner als 7.0 macht auf dem 114er Falcon kaum Sinn oder Spass.

    Das 7.0er kann man bis obere 6 Bft Problemlos fahren.

    Ich glaube eine 36er und 38er ist die ideale abstufung für die zwei Kombis

    jeder Tag ohne Zettel am Zeh ist ein guter Tag!

  • kann nur für Isonic 107 sprechen, dieser ist aber auch 71 cm breit.


    Fahre dort auch 7.8 mit MUF SL entweder in 38 oder 40 (am unteren Limit)

    mit 7.0 setze ich eine MUF SL mit 34 ein. Finde 36 gut angeblasen mit 7.0 zu gross.

  • Habe mir auch schon überlegt für das 7,0er welches ja bei viel Wind zun Einsatz kommen soll, anstelle der 36er eine 35er Finne zu kaufen.

    Ich werde mich da mal vom Winheller beraten lassen - der sollte ja Ahnung haben...

  • wenn Du Dir das neueste Video in Youtube (NiCo PiCo) von Nico Prien Board Tuning ansiehst, spricht er davon, dass er pro Brett nur eine Größe (Finne) einsetzt. beim 71er entweder eine 36 Choper oder eine 37er Z-Fins, und fährt drauf 7,0 und 7,8. .. die Finne testet er pro Baujahr immer wieder neu. ( Video Testing fins).

  • wenn Du Dir das neueste Video in Youtube (NiCo PiCo) von Nico Prien Board Tuning ansiehst, spricht er davon, dass er pro Brett nur eine Größe (Finne) einsetzt. beim 71er entweder eine 36 Choper oder eine 37er Z-Fins, und fährt drauf 7,0 und 7,8. .. die Finne testet er pro Baujahr immer wieder neu. ( Video Testing fins).

    interessant. So was habe ich noch nie gehört.

    Wäre mir zu unkommod.

  • Naja, ich glaube das ist dem Wettkampf geschuldet, zwischen den Läufen wenn der Wind auffrischt nimmst du einfach das kleinere Board, da kannst nicht noch überlegen nehm ich jetzt die 36 oder 37 Finne. Das muss sitzen.


    Berichtigung zu oben, er fährt Chopper oder Carpender Fins, nicht Z-Fins.

  • Ich gehe auch davon aus, dass Andy auf Dauer keine C-fins mehr fährt, passt nicht zu JP.

  • 1. nein, das passt gut, ich habe 6,4 / 7,0 / 7,8 und würde keine grössere abstufung wollen

    2. wenn die warp gefällt bleib dabei, sind sicher gute segel

    3. mMn ja


    bin auch hobbymässig unterwegs mit 73 kg

    Hitze, Kälte, Dürre, Flut - Hauptsache, es geht der Wirtschaft gut! - Salzburger Graffiti

  • warum sollte eine C-Fins nicht zu einem JP passen???🤔

    jeder Tag ohne Zettel am Zeh ist ein guter Tag!

  • War ein Scherz.. 😉

  • mit so ernsten Sachen macht man keine Scherze😂

    jeder Tag ohne Zettel am Zeh ist ein guter Tag!

  • Bzgl. 114er Falcon.
    Hatte ihn selbst 2 Jahre lang und bin auch mal das 6.3er Warp drauf gefahren.
    Das geht schon, macht aber eeeecht kein Spaß. Das Brett is dann einfach zu breit und will abheben, was auch mit ner kleineren Finne nicht zu kompensieren war.
    Bin auch bei ca. 83kg und kann dir als 3. Variante noch das 8.4er drauf empfehlen mit ner 39er Finne.

    36/35cm mit 7.0 gehen, je nach Lift.
    37/38cm mit 7.7 je nach Lift.

    Grüße