Welche Modell und Länge Seegrasfinne

  • Hallo zusammen ,

    habe mir ein Tabou Rocket 145 ltd gekauft, möchte als größtes Segel ein 9,3er darauf fahren . Welche Seegrasfinne und vor allem welche Länge könnt ihr empfehlen ?

  • Der ist wohl gemeint. Es kann nur einen geben. Bei Grasfinnen geht kein Weg an Wolfgang vorbei.....

  • Jupp und ich fahre das teil sogar selber mit meinem 9,9er und 7,8er.

    Am besten WL anrufen und alles wird gut ;-)


    Wieso? Weil er es kann ;-)

    Keine Spinouts und Spass haben, die funktionieren einfach^^

  • hallo,


    ich nutze auch 2 Lessacher, aber auch eine Maui, insg. drei unterschiedliche, also kein Vergleich möglich


    aber mal ehrlich, ich kenne es aus anderen Sportarten: Wer ist denn so gut und so weit und hat eine Lessacher F und zwei andere Finnen zur Verfügung und testet sie an einem Tag unter denselben Bed. ? Und selbst wenn wir meinen, wir wären richtig gut, kann es für einen echten Test noch net ausreichen ... Dafür gibtes SURF MAG, etc. , z.B. schnitten diese kleinen Dreiecksfinnen schlecht ab.


    ich testete jedenfalls andere Sportgeräte und fand heraus, dass Vieles auch nur Nachgeplapper ist, was nicht heisst, dass ich die Lessacher nicht gerne fahre, aber die große Maui Seegras mochte ich letzten Sa sehr gerne :) wegen Brettgröße, Form, Tiefe, etc. an diesem einen Tag.



    so ist ein "Wieso" immer wichtig, auch wenn ich zugeben muss, dass allein die Formen von Lessachers F. echt beeindrucken !


    wieso ? :)

  • Ich hatte selbst auch mal einen Rocket 145 und bin mit 7,5er Segel mit der 32 Duo Weed überhaupt nicht klar gekommen.


    Ist bei mir kein Problem, denn mein Köcher mit Lessacher Finnen ist immer prall gefüllt - also die Duo Weed 36 rein und alles hat funktioniert.


    Aber ob die im Rocket auch noch mit 9,3er läuft, wage ich zu bezweifeln. Ich fand den Rocket supergut im Angleiten, aber er schmierte dann immer leicht weg und ich kam nicht auf Speed, erst mit einer deutlich größeren Finne lief er wieder frei und wurde dann auch schnell.


    Also mein Tipp: 36er für die kleineren Segel und 40er fürs große Besteck.


    mfg

    Dr. Spin Out

  • Hab zwar keinen Rocket, aber die Erfahrung von WL Finnen kann ich kurz schilder.

    Hatte ne 32 Weed in PB (leider verkauft wegen wechsel auf TB). Die Finne war unten raus ein wenig Schwächer als der normale Stachel ABER bei der ersten Bö wo auch nur ein Funken druck im Segel ist war das Speepotential nicht zu vergleichen. Mit dem Stachen (MUF) kanntete das Board auf. mit der Lessacher nicht auch nur annähernd.

    Wenn der Wind stärker wurde gab die Lessacher immer noch speed her und lies das Board beschleunigen. Der Stachel bremste gefühlt wie ein Treibanker.

    Und ja ich bin die Finnen an einem tag im 10 - 15 minuten Abstand unter selbigen Bedingungen gefahren....keine wesentlichen Unterschiede.


    Ach ja und ich hab die lessacher gefahren obwohl wir kein Segras hatten...(sonst wäre das mit dem Treibanker ja auch wirklich der Fall gewesen mit nem Stachel...) :);)


    Ich kann mit dem Vorgänger nur anschliessen...ruf Wolfgang an er hilft Dir gerne und dann hast Du das richtige. WErde mir für TB auch wieder eine her tun....


    Viel Erfolg....

  • Hallo Michaels: Freut mich für Dich,daß Du mit der Duo Weed in PB so zufrieden warst. Ich habe das Problem,daß ich aus der Rake 30° in 40cm, ab und zu eine Duo Speed Weed in Rake 45° baue. Die sieht schnell aus. Flächen sind identisch. Aber ist sie

    schneller? Wer konnte,oder wer hat das ausprobiert.? Deswegen bin ich für Deine Aussagen dankbar. Hab gestern eine weggeschickt und fotografiert und die beiden verglichen und vermessen. Ist mehr Aufwand,deswegen halt selten. Sollte sie

    schneller sein, lohnt sich der Mehraufwand wenigstens.Am besten mal gegen einander fahren. Danke Dir. Wolfgang