Verlängerung steckt im Mast fest

  • Hallo zusammen,


    ich habe mal wieder etwas neues - diesmal klemmen nicht die Mastteil ineinander, sondern es klemmt die Verlängerung im Unterteil. Ich habe auf einer Wiese aufgeriggt so das eigentlich kein Sand zwischen Verlängerung und dem Mastunterteil gekommen sein kann.


    Es handelt sich um einen RDM und eine ältere North-Power-XT-Extension. Ich habe auch schon mit dem Gummihammer versucht die Verlängerung herauszubekommen - aber ohne Erfolg. Es hat sich nur der untere Teil der XT vom "Rohr" gelöst.


    Habt ihr eine Idee wie man die Verlängerung aus dem RDM bekommt?


    Viele Grüße,

    Michael

  • Hallo,


    den Mast kann man gut mit 2 Gabelbäumen (eine am Ober- ein am Unterteil montiert) auseinanderdrehen. Müsste auch mit einer Verlängerung funktionieren.


    Lg


    Alex

  • da die Verlängerung dünner ist als ein mast, wird man einen gabelbaum nur schlecht befestigen können

    aber es gibt doch Löcher in dem (hoffentlich ein Stück rausstehenden) Verlängerungsrohr, in die man Bolzen zum besseren Anfassen beim Drehen/Ziehen stecken kann

  • bei meinen SDM-Masten gäbe es die Option, den Stopfen oben am Mastunterteil herauszuziehen und mit einer langen Stange die Verlängerung mit Hammer rauszuschlagen

  • Moin,

    evtl. kühlen oder richtig erhitzen. Müßte man testen!

  • Ein Bild wär klasse.

  • Oder halt nur eine Gabel um den Mast und dann nen Schraubendreher durch die Löcher der Verlängerung und dann drehen.

  • 4 kräftige Männen und dann drehen ... hat bislang immer funktioniert, wenn die Dinger nicht schon jahrelang zusammen (Alurostfraß) waren

    Gabelbaumkopfstücke haben bislang nie so viel Drehmoment aufnehmen können, wie mehrere Männerhände (sorry an alle Frauen)

    Windige Grüße aus dem Pott


    Tipp Weltmeister F1 2019 !

  • Ältester Trick: Einen Tampen von 1 - 2 Länge an der Verlängerung befestigen. Wenn es durch die Löcher muß halt einen alten nehmen. Ansonsten wäre ein historischer Stopper-Stek die richtige Art der Befestigung.


    Dann loses Ende an etwas stabilem befestigen (Baum, ....). Anschließend gut ausholen und ruckartig am Mast ziehen, so daß die volle Beschleunigung gegen den Widerstand aufschlägt.


    So löst sich jeder Mast und sicherlich auch die Verlängerung ohne starke Männer im ein-Hand-Betrieb.


    Viel Erfolg


    hary

  • Hallo Jungs,


    herzlichen Dank für die guten Tips. Ich habe es gerade mit einem 4-Rund Stab versucht. Zum Glück war es ein 430 iger Mast denn ich hatte noch ca. 20 cm zum rausschlagen. Aber ich mußte ganz schön zulangen um die Verlängerung rauszutreiben - es hat aber gefunzt. ^^. Und was ich nicht für möglich gehalten habe - es war Sand der blockierte. Keine Ahnung wie der auf der Wiese da reingerutscht ist. Ich denke ich werde das Rohr richtig durchspülen und noch vorsichtiger sein.


    Wie gesagt - herzlichen Dank + viele Grüße,

    Michael

  • was ist ein 4-Rund Stab?


    aber Rohr richtig durchspülen ist immer gut ;-)

  • schleife es so, das es nicht gar so stramm ist


    und wie gesagt, DREHEN mit ein paar kräftigen Surferhänden, beim normalen ziehen verkantet es oft und dann geht es auch nicht einfacher heraus :(

    Windige Grüße aus dem Pott


    Tipp Weltmeister F1 2019 !

  • Für die Zukunft: Leg das Teil an die Sonne, bis es schön aufgeheizt ist. Dann die Verlängerung in ein Becken Eiswasser tauchen. Das hilft meistens.


    Falls nicht, WD 40 reinsprühen, halben Tag warten und dann sollte es gehen. Der Trick mit dem Tampen durchziehen ist auch nicht schlecht.


    Wir hatten an der Station zum Teil Verbindungen, die nach zwei Jahren mit Salzwasser und Sand völlig verkrustet waren. Mit diesen Tipps haben wir aber (fast) alle wieder auseinander bekommen.


    PS: Der Sand kommt durch die Löcher der Verlängerung rein. Meistens passiert das, wenn man das Segel im seichten Wasser liegen lässt, oder natürlich bei Waschgängen.

    "Ich komme von einer Farm in der Wüste, wo es weit und breit keine Wellen gibt. Also, wenn ich Wave-Weltmeister werden kann, dann kannst du es auch, wenn du nur willst - Live your dream!!"

  • ...noch einen Tipp für die Zukunft: In den Vorliekstrecker einen Palstek, die Schlaufe auf eine Anhängekupplung oder um ein Verkehrsschild o.ä., dann den Rest des Tampens um den Fuß auf Anschlag drehen und nun beherzt (1-4 Leute) kräftig weiter drehen! Das geht schnell und hat bis jetzt immer gefunzt!

    Noch freies Doppelzimmer in Médano über Weihnachten/Silvester klick für Infos und Bilder
    ...auch sonst noch freie Termine im Winter - auch Einzelbett im Zweierzimmer.






    Beitrag bearbeiten/löschen


    Edited once, last by goforward ().

  • Auch für die Zukunft:


    Ich habe an anderer Stelle glaube ich schonmal erzählt, dass ich einen Mast mit Hilfe eines langen Gurtbandes, einem Auto und einem dicken Baum auseinanderbekommen habe. Grundsätzlich würde das identische Vorgehen auch in deinem Fall funktionieren. Verlängerung am Baum befestigen. Gutband schlaufenartig um den Mast legen, ans Auto und los :-)