Schultergelenkssprengung

  • Normalerweise bekommst du doch eine konkrete Anweisung zur KG (Krankengymnastik) - die wird vom Operateur festgelegt und der weitere Verlauf der KG dann vom Physiotherapeut und vom Arzt in Abstimmung weiter festgelegt. Bei mir war es dann 1 Saison (aber halt auch viel zerstört in der Schulter).

  • Hallo kingofsurf,

    ich hatte Ende August 2011 AC-Ruptur Rockwood 3 (MTB). Op. Tight-Rope. Nach 10 1/2 Wochen im November habe ich wieder am Gabelbaum gezogen und konnte auch den Rückenreissverschluss des Neos wieder alleine bedienen. Gleich nach Op. mit KG begonnen und konstant durchgezogen.

    Gute Besserung!

    Bernd

  • Oh, so schell so viele Antworten. Danke.

    Die OP war vor 1 Woche mit Tight Rope. in der Rettungsstelle haben sie noch gesagt mind. 4 Monate / der Operateur hat auf dem Entlassungsschein "Freigabe Extremsport nach 6 Monaten" geschrieben und der nachbehandelnde Orthopäde sagt jetzt "dieses Jahr nicht mehr"! Bei den MTB-Foren wird von ganz unterschiedlichen "Wiedereinstiegszeiten " berichtet. Daher die Frage.

    Aber von Benni2002 war ja schon ne gute Angabe ...was hatte denn der Arzt bei dir angegeben.

  • Hallo kingofsurf,

    4 Monate Pause plus/minus war die erste Angabe vor der Op., aber aufgrund des guten Op.-Ergebnisses und des guten KG-Verlaufs war dann schon bald klar, dass es schneller gehen würde. Meine Verletzung war an der unteren Grenze bei Rockwood 3, aber wegen meiner Affinität zu Windsurfen und Tennis hat der Orthopäde dann doch zu einer Op. geraten, und das war gut so. Wenn es passende Windverhältnisse gegeben hätte, wäre ich wahrscheinlich schon nach 9 Wochen wieder aufs Wasser gegangen. Nach meiner Erfahrung waren folgende Dinge für die schnelle Heilung hilfreich: 1. Erfahrener Operateur 2. KG sofort (noch im Krkhs.) begonnen 3. Regelmäßige KG mit langsamer Belastungssteigerung - ich hatte insgesamt 18 KG-Sitzungen und habe zwischen den Sitzungen auch zuhause täglich geübt 4. Anfangs das Armkissen zur Schonung konsequent tragen.

    Kopf hoch! Im Anfang hätte ich auch nie geglaubt, dass es so schnell wieder geht. Vor allem hätte ich nie gedacht, dass ich jemals im Leben den Rückenreissverschluss des Neos wieder alleine hochziehen könnte :/

    Gruß aus München

    Bernd

  • Hallo, ich gehöre seit gestern auch zu den tossy 3 Patienten. OP ist am Mittwoch. Habt ihr nach euren Verletzung surf-spezifische Übungen gemacht? Mir geht vor allem der Gedanke an Klimmzüge nicht aus dem Kopf, da der Wasserstart ja eine ähnliche Bewegung darstellt. Würde mich über Erfahrungsberichte freuen. Danke!

  • Finde ich gut, dass operiert wird. Dann wird es wieder top.


    Ich hatte vor 30 Jahren (Fahhradunfall) eine Schulter„eck“gelenkssprengung. (Ist das was anderes?)

    Wurde nicht operiert, das Schlüsselbein steht seitdem etwas nach oben ab.

    Denke, OP wäre gut gewesen. Obwohl es so nicht stört. Ich hab auch schnell wieder Sport gemacht,
    halt immer nur bis zur Schmerzgrenze.


    Ich wünsche dir eine schöne OP und gute Genesung!!

  • Ich hatte etwa 4 Wochen eine Kreuzbandage (zum Herunterziehen des Schlüsselbeines) .. dann erst wieder

    Geige gespielt (kürzer als sonst), Tennis (rechter Arm war ja gesund), nach 8 Wochen Skifahren, auch Hockey,

    das ging dann langsam wieder. Surfen weiß ich nicht mehr, ich schätze nach höchstens 3 Monaten ging alles wieder.

    Etwa 1 Jahr habe ich es nach Anstrengungen noch gespürt. Schweres Rucksacktragen auch später noch.

  • Nein, keine Reha, nur diese Bandage um die Schultern, am Rücken über Kreuz ...


    Mein Vater ist Arzt und Kleinigkeiten wurden zuhause behandelt. :)


    Wobei das natürlich schon geröntgt wurde ... und dann auf „keine OP“ entschieden.
    „Da sind genug Bänder am Schlüsselbein. Steht halt etwas ab ... aber das wird schon“

  • So, frohes neues! OP ist rum und gut gelaufen. Kurze Frage mal: habt ihr ein paar Tage nach der op auch noch so ein starkes Ziehen in der Schulter wenn ihr mal ne Jacke oder ein Hemd angezogen habt? Wie war das mit der Beweglichkeit bei euch?